Champignons+Milch+Joghurt

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von claudel, 14. Juni 2005.

  1. Hallo,
    ich könnte jetzt 3 Anfragen stellen, mach es aber jetzt doch in einem also:
    1.) Champignons.
    Kann man diese dem kleinen Magen (20 Monate) mittlerweile zumuten?
    Ich würde sehr gerne mal wieder welche essen seufz.

    2.) Ute schreibt auf Ihrer Seite, daß man Milch noch bis zum 2. Lebensjahr geben kann. Ich gebe immer noch Milupino. Das wollte ich auch noch bis zum Ende der Flaschenmahlzeit beibehalten. Soll ich dann ab dem 2. Geburtstag keine Morgenflasche mehr geben oder soll ich ihn solangsam dran gewöhnen, daß es morgens jetzt auch keine Flasche mehr gibt sondern Becher?
    Ich habe nämlich das Gefühl, daß das ziemlich schwer wird. Nikolas liebt seine Morgenflasche.

    3.) Er ißt mittlerweile ziemlich viel Joghurt. Sind die Milchproduktmengen noch o.k.?
    ca. 400ml Milupino/Tag
    ca. 200gr. Naturjoghurt
    evtl. noch Milch in Pfannkuchen oder Soße oder Schmand, SAhne zum Verfeinern.

    Danke für Eure Hilfe
    Grüßle
    Claudi
     
  2. irgendwie bekomm ich in diesem Forum nie eine Antwort.
    Ist egal, ich frag woanders nochmal nach.
    Trotzdem Grüße an alle
    Claudi
     
  3. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Entschuldigung, dass bisher noch keine Antwort kam ...

    Also Champignons: einfach ausprobieren. Mit 20 Monaten kannst du eigentlich so gut wie alles zum Probieren geben, wenn es nicht schmeckt oder er sie nicht vertraegt laesst du es einfach.

    Zur Milch: auch Milupino ist eigentlich fuer den Becher gedacht. Wenn du noch die Flasche gibst, waere es besser, du gibst Milumi oder aehnliches. Ich wuerde eigentlich so nach und nach auf Becher umstellen - probiere es einfach mal. Vollmilch jedenfalls sollte nicht in die Flasche.

    Alles Gute!

    P.S. Wenn du keine Antwort bekommst, ist das bestimmt nicht persoenlich gegen dich. Das kann einfach vorkommen! Manchmal denke ich z.B. "ach, da lass ich mal andere vor".
     
  4. Oh je,
    ich bin glaube ich falsch rübergekommen. Hab es gar nicht persönlich genommen, trotzdem danke Vanessa daß Du geschrieben hast. Ich habe in diesem Forum "Ernährung" immer Pech. Ich habe wahrscheinlich einfach etwas blöde Fragen. Ansonsten hab ich essenstechnisch nämlich keine Probleme. Die Champignons hab ich probiert, ihm schmecken sie nicht. Also habe ich keine Probleme mit dem Vertragen ha ha.
    Tja mit der Milch aus der Flasche ist das so eine Sache. Da muß ich jetzt doch mal ran. Genauso mit dem Schnuller tagsüber. Ich weiß, daß mein Sohn diese beiden Dinge nicht so einfach loslassen will. Er ist ein absolutes Schnullerkind. Es nervt mich manchmal richtig. Also werde ich jetzt mal mit der Milch morgens anfangen. Drück mir die Daumen ich mach mir dann Watte in die Ohren wegen dem Geschrei :)
    Gruß
    Claudi
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    400 ml Milch und 200 gr. Joghurt sind übrigens zu viel :jaja:. Optimaler wären 400 gr. Milchprodukte insgesamt, ausreichend zur Kalziumversorgung sind schon 330 gr. Das Problem ist, daß es halb anderswo fehlt. Obst, Gemüse, Vollkornprudukte.

    Ich würde bei der Milupinokleinkindmilch bleiben und nicht mehr auf Säuglingsnahrung zurückwechseln (lieber Milch-Trinkmenge kontrollieren). Bei einer Morgenflasche kommt man ja eigentlich nur auf 250 ml plus evtl. "Kochmilch" :???:.

    Lulu
     
    #5 lulu, 16. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2005
  6. Oh es fehlt absolut nicht´anderswo. Nikolas ißt sein Vollkornbrot, Gemüse ist bei uns in jedem Essen und Obst isst er nachmittags immer als Zwischenmahlzeit. Er ernährt sich im Augenblick fast ausschließlich so:
    Morgens Milch
    danach ein Brot mit Marmelade oder Müsli
    Obst zwischendurch
    Mittagessen Gemüse mit Nudeln oder Kartoffeln manchmal Fleisch
    Nachmittags wieder Obst mit Reiswaffel oder Brezel oder was er will.
    Abends entweder Brot oder Rest von Mittag oder mal ein Grießbrei oder mal Pfannkuchen je nach dem was wir halt essen.

    Zur Zeit ißt er sehr gerne Müsli weil ich das auch immer frühstücke. Er macht mir alles nach. Dafür bin ich sehr froh, da es sehr einfach ist zu kochen im Augenblick.
    Er ißt aber nicht viel Nudeln oder Kartoffeln, er liebt lieber Brot. Aber das ändert sich ständig und wird auch nicht so bleiben. So ist das bei Kindern, darüber mache ich mir keine Gedanken. Er sieht super aus , ist zwar sehr schlank aber er bewegt sich auch unmengen.

    Aber das mit der Milch muß ich unbedingt ändern. Das gefällt mir auch nicht so gut. Ich werde morgen früh mal testen, wie er den Becher Milch annimmt. Heute abend biete ich ihm gar keine mehr an. Er ißt ja auch noch Käse! Das sind zuviele Milchprodukte Lulu, Du hast absolut recht.
    Bis dann
    Gruß
    Claudi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...