Buttermilch - Käsekuchen mit Rhabarber

Dieses Thema im Forum "Zuckerbäckerei" wurde erstellt von GeeSabse, 2. Mai 2008.

  1. GeeSabse

    GeeSabse Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    4.470
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Buttermilch - Käsekuchen mit Rhabarber

    Für den Boden:
    150 g Mehl, Type 1050 (Ich hab normales Mehl genommen geht auch)
    60 g Butter
    50 g Zucker
    1 Ei(er)
    Für die Füllung:
    500 g Quark (Magerquark)
    250 g Buttermilch
    150 g Zucker
    75 g Mehl, Type 405
    2 Ei(er)
    1 Pck. Vanillinzucker
    1 Zitrone(n), unbehandelt, die Schale davon
    400 g Rhabarber
    Fett für die Form

    Das dunkle Mehl, die Butter und das Ei zu einem Mürbeteig verkneten (ggf. noch etwas Wasser zugeben) und 30 Minuten kalt stellen.

    Unterdessen den Rhabarber säubern und in mundgerechte Stücke schneiden.
    Die restlichen Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren.

    Den Mürbeteig ausrollen und eine gefettete Springform (28 cm) damit auskleiden.
    Bei 165°C Umluft im vorgeheizten Backofen kurz vorbacken, bis er nicht mehr fettig glänzt.
    Die Rhabarberstücke in die Füllung rühren und schließlich alles auf dem vorgebackenen Mürbeteig verteilen.

    Den Kuchen 30-40 Minuten backen (solange, bis sich die Füllung auch in der Mitte fest anfühlt).

    Schmeckt am besten gut gekühlt.



    Hab das Rezept von chefkoch und fands super lecker. Und ich glaub von den Kalorien geht er auch. Hab ihn am Vortag gemacht und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.
    Süssschnäbel sollten vieleicht ein bischen mehr Zucker reingeben. Da er nicht so süss ausfällt. Ich fand ihn aber gut so.

    Grüsse:)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...