Butter oder Pflanzenöl?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von eske, 15. Juli 2005.

  1. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo!
    Ich war gestern bei einem Ernährungkurs von meiner Krankenkasse. Es wurde auch über Beikost gesprochen.
    Hier hat man bei dem Obst-Getreide-Brei als Fettzugabe Butter oder Pflanzenöl im wechsel aufgelistet.

    Ich habe bis jetzt immer nur Rabsöl verwendet und finde diese Buttervariante irgendwie komisch.

    Angeblich sollte man pflanzliche ungesättichte Fettsäuren mit den tierischen Fettsäuren abwechseln. (?????) :verdutz:

    Meinungen?

    Lg Marina
     
    #1 eske, 15. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2005
  2. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hallo,
    generell sind die ungesättigten Fettsäuren der Planzenöle schon höher zu bewerten als tierische Fette.
    Meine persönliche Meining ist, dass Butter schon seit Jahrhunderten von den Menschen gegessen wird und in vernünftigem Masse gegessen ebenso gesund ist.
    Ich verwende zuhause nur Biobutter, da ich hoffe, dass darin weniger fettlöslicher Schadstoffe sind, wie in konventioneller Butter.
    In das Mittagessen für die Kleine kommt Rapsöl, manchmal auch Distelöl und in den OGB Butter. Das schmeckt einfach besser.
    Als Gegenargument lasse ich Kuhmilchunverträglichkeit/-allergie gelten.
    Margarine kommt bei uns nie auf den Tisch, da die ausgehärteten Fette sich im Körper ablagern und ich immer möglichst unbearbeitete Nahrungsmittel nehme.
    LG Schnäuzelchen
     
  3. Hallo Marina,

    ich nehme für das Mittagsgläschen auch nur Rapsöl von Rapunzel. In den OGB verwende ich wie Schnäuzelchen Butter, aus dem gleichen Grund, nämlich, dass es besser schmeckt.

    Hallo Schnäuzelchen,

    mir schmeckt persönlich Butter auch besser, aber während der Woche nehme ich die Margarine von Deli, die ist frei von ungehärteten Fetten. Falls Du doch mal Margarine nehmen möchtest.
     
  4. Ich denke mal, ein Kind, das regelmäßig eine Fleischportion und Milch bekommt, hat damit auch genügend tierische Fette intus. Da dürfte das Stückchen Butter, das man in den OGB tut oder nicht tut, zu vernachlässigen sein. Das kann man dann wirklich nach Geschmack entscheiden. Daniela darf überhaupt keine Butter, ich mache ihr regelmäßig einen OGB mir Färberdistelöl und bis jetzt hat das immer gepasst. Das Öl ist ja für die Verwertung der fettlöslichen Vitamine zuständig, da dürfte die Herkunft egal sein.
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
  6. Die einzige Margarine, die ich für Danni verwenden kann (wenn ich Kuchen backe zB) ist eine reine Sonnenblumenöl-Margarine aus dem Reformhaus. Die ist aus ungehärteten Fetten hergestellt. Dann bin ich doch wg. der Transfette auf der sicheren Seite, oder?
     
  7. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hmpf, was die von Deli damit meinen, dass ihre Margarine frei von gehärteten Fettsäuren sei, kann ich mir so aus dem Stehgreif nicht erklären.
    Margarine ist IMMER aus gehärtetem Fett, da es ja aus Ölen hergestellt wird ... und Margarine ist härter als Öl :???:
    Und in dem Moment, wo man aus Öl eine festere Konsistenz herstellt, entstehen diese Transfettsäuren.
    Danke Jackie für die Links, die sind echt gut - genau darum nehme ich Margarine noch nicht mal zum Backen !
    Wenn jemand keine Butter verträgt, ist eine Margarine von guter Qualität kein Weltuntergang, aber wenn man es vermeiden kann ... :verdutz:
     
  8. Hi Schnäuzelchen,

    bin nun zu dem Schluss gekommen, dass man nicht vertrauen darf, was die Hersteller so auf ihre Packungen schreiben. Wenn dann doch gehärtete Fette drinn sind, wie Du schreibst. Danke für den Hinweis.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...