Buchtipp gesucht

Dieses Thema im Forum "Bücher Kiste" wurde erstellt von Lilienfrau, 16. Januar 2004.

  1. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    ich lese derzeit "09/11" und bin bald durch damit, und danach weiß ich nicht, was ich noch lesen soll :heul: hat jemand eine Idee?

    Ich lese gern John Irving, Peter Hoeg, Petra Hammesfahr, Mankell, Hakan Nesser und sonst eigentlich fast alles, was nicht schnell genug vor mir geflohen ist :)

    Über Tipps freue ich mich sehr.

    Liebe Grüße
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hast Du hier
    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=16546
    schon mal gestöbert?

    Ich selber habe gerade heute Margaret Forster hier vorgestellt. Ich weiß nicht, ob das so Dein Ding ist, weil ich außer Mankell keinen von Deinen Favoriten kenne.
    Aber wenn Du sie magst, hast Du die nächsten Wochen lektüretechnisch gerettet, würde ich sagen. Von ihr ist nämlich schon so einiges erschienen.

    Liebe Grüße
     
  3. Aus deiner Namensliste kenne ich nur Irving, und den mag ich auch ganz gern. Zu der Zeit, wo ich viele Irvings gekauft habe, habe ich die Sachen im Wechsel mit Bücher von Philippe Djian gelesen. Außerdem kann ich Nick Hornby sehr empfehlen - meist Beziehungsgeschichten von "ganz normalen" Leuten in bestimmten Lebensabschnitten. Mein Favorit von ihm: High Fidelity. Amazonel halt mal bei den Rezensionen zu diesen beiden Autoren.
     
  4. Hi Alex,

    Ich habe - auf den Ratschlag von Jackie hier im Forum - gerade "Middlesex" gelesen.
    Und ich fand es sehr sehr gut.

    Kennst Du "als der Blues begann" von janice Deaner ? Auch ein supertolles Buch. Oder Musik der Wale von ???

    [ISBN]3548256236[/ISBN]

    Philippe Djian habe ich auch verschlungen, v.a. Rückgrat.

    Lies doch mal den beitrag "suche ein gutes Buch" von mir....muss ein paar Seiten vorher sein.

    Viel Spaß beim Lesen und Stöbern.
    Was ist 09/11 ?

    Makay
     
    #4 makay, 16. Januar 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. März 2005
  5. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    ich hab den grade gelesen : http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3404150856/qid=1074278254/sr=2-1/ref=sr_aps_prod_1_1/028-0754567-9254123

    Laß Dich nicht vom Namen Tolkien "abschrecken" :-D , das ist der Enkelsohn. Hat aber mit der Schreibe des Großvaters nix gemein. Was mir gut an dem Buch gefallen hat, ist, dass man bis fast zur letzten Seite eigentich nicht weiß, was los ist. Nicht gnadenlos spannend, aber interessant. Und hat mit nem Grisham nix gemein, auch wenn er damit verglichen wird :-?

    :winke:

    Conny
     
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    also Nick Hornby hab ich alles schon gelesen, superklasse :bravo: Aber wie gesagt... leider (da hätt ich jetzt grad richtig Lust drauf :) )

    Den Tolkien kenn ich auch schon, war nicht sooo mein Fall... ganz nett ,aber nichts besonderes (fand ICH jetzt)

    Von Janice Deaner hab ich mal "Fünf Tage, fünf Nächte" gelesen- ein supergeniales Buch! Da bin ich noch gar nicht drauf gekommen, daß die Dame eventuell noch mehr geschrieben hat *lach* - danke schön! Werde ich mir auf jeden Fall bestellen :bussi:

    Philippe Dijan kannte ich noch gar nicht, klingt aber SEHR gut und ich werd mir mal "Rückgrat" bestellen, wenn er mir gefällt hab ich ja für die nächsten Monate erstmal genug zu tun :)

    Ach ja, und für Euch: wenn Euch Petra Hammesfahr nichts sagt, empfehle ich Euch SEHR die Lektüre des Romans "Der stille Herr Genardy" - ein absolut geniales Buch :jaja:

    Liebe Grüße und gaaaaaaaaaaanz lieben Dank für die Tipps! :bussi:
     
  7. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
  8. Ach da fällt mir grad noch ein: Haruki Murakami, "Mr. Aufziehvogel". Ziemlich skurril, von der Atmosphäre ein bisschen wie Camus "Fremder", aber ansonsten abgefahren und modern.
    Hat mich jedenfalls gefesselt.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...