brustentzündung und trinken?

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von Monsterchenmama, 12. Juli 2005.

  1. huhu,

    weiß jemand, wie ich mich da verhalten soll? ich hab seid gestern ne fiese brustentzündung mit fieber und co. hab jetzt ein hömopatisches antibiotika bekommen und leg fynn immer wieder an. zudem nehm ich noch bryonia und kühle. und ich versuche mich mal ruhig zu verhalten... ;-)

    wie ist das jetzt mit der trinkmenge? ich merke schon, das sich die harte stelle schon bischen gelockert hat, aber sie ist noch da. leider wird in der brust die milch auch weniger, so das fynn zwar brav saugt, aber wenig erfolg hat. bei dem ganzen theater verkrampf ich mich dann auch so, das der milchspendereflex ewig auf sich warten läßt.

    ich hab gestern recht wenig getrunken, damit sich nicht soviel milch sammeln kann. war das richtig, oder soll ich lieber viel trinken, damit alles "durchgespült" wird?
    ach, ist das alles doof. :-(
     
  2. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    Hallo Yvonne,

    ich hab nicht sehr viel Ahnung von Brustentzündungen aber wenig trinken ist immer falsch, besonders wenn es so warm ist.

    Wenn Du eine Entzündung im Körper hast hat das Blut doppelt so viel zu tun, die Abfallstoffe des Stoffwechsels der an dieser Stelle stattfindet abzutransportieren und Niere und Leber haben auch mehr zu tun bei der Ausscheidung. Sie brauchen die Flüssigkeit.

    Ich würde vermuten, daß weniger trinken der Entzündung schadet, darum solltest Du auf jeden Fall normal viel trinken, also mindestens 2 Liter, bei diesem Wetter eher etwas mehr.

    vlg, Gisela
     
  3. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Deine Frage habe ich leider erst jetzt gesehen! Aber die Empfehlungen sind genau richtig. Ich hoffe Du hast alles gut überstanden und Dir geht es wieder gut.
    LG
    Mana
     
  4. leg dein kind immer mit dem kinn in die richtung wo du diesen knoten spürst dann dürfte es nach kurzer zeit besser werden. ich hab noch so ein komisches nasenspray bekommen zum milchauflockern oder so. am besten vor dem stillen schön warm duschen. darfst nur nicht mehr stllen wenn du über 39 grad fieber hast. sonst sind zu viele krankheitskeime in der milch.

    lg darkqueen1984
     
  5. mana

    mana Hebamme

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das ist so nicht korrekt, stillen darf man auch mit 39-40° Fieber, die Keime werden im Magen des Kindes verdaut, es kann höchstens ein bißchen Blähungen bekommen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...