Bruellt wenn ich nach Hause komme

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Vanessa, 3. September 2003.

  1. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Jetzt muss ich erst einmal ausholen.
    Boubakar hat sich hier sein Kindermaedchen selbst ausgesucht. Er war ziemlich schnell vernarrt in sie und hat gleich ihren Namen gesprochen, was bei ihm eher selten ist, dass er gleich etwas nachspricht. Bevor sie letzten Montag angefangen hat, sagte er den ganzen Tag nur "Addis" (so heisst sie).
    Am Montag hat sie also angefangen und er ist gleich begeistert mitgegangen.
    Wenn ich vorher nach Haus kam, hat er mich immer freudenstrahlend empfangen. Seit Montag ist es anders. Sobald er mich sieht, wenn ich nach Haus komme, faengt er an zu bruellen und wild um sich zu schlagen. Wenn ich mich zu ihm beuge um ihn zu umarmen, klatscht er mir eine Ohrfeige ins Gesicht :o . Er laesst sich dann kaum beruhigen.
    Gestern war es das gleiche Spiel.
    Ich habe dann entschlossen zu ihm gesagt: Boubakar schau mich mal an!! Da hat er mich dann wirklich eine Weile ganz unglaeubig angeschaut. Aber dann ging das Geschrei wieder weiter. Ich frage mich, was er hat und weiss auch nicht, wie ich mit ihm umgehen soll. Da alle Beruhigungsversuche nicht fruchteten, habe ich ihn schreien und um sich schlagen lassen. Nach einiger Zeit hat er sich dann auch beruhigt und war wieder der Alte. Aber heute abend habe ich schon richtig Angst, wenn ich nach Haus komme :-( .
    lg, Vanessa
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ach Mensch.... :(

    das ist hart, oder? Laß Dich drücken - ich kenne das selber soooo gut!
    Wenn ich vor den beiden Männern zu Hause war, hat Fridolin nur geschrien, wenn ich ihn begrüßen wollte!

    Bei uns schien es wirklich daran zu liegen, dass ich durch die Arbeit weniger für ihn da war. In der Kita haben sie mir erzählt, dass er zur Abholzeit oft "Mama Mama" gesagt hätte. Und dann kam Papa.

    Vielleicht war er einfach sauer...

    Unter Job und Kind gab es übrigens schon einige Threads zu dem Thema!

    Bei uns geht es mittlerweile übrigens wieder. Ich kriege jetzt auch wieder meine Streicheleinheiten. Nur trösten darf nur Papa :???:

    Geduld und laß Dich nciht zu sehr verletzen!
     
  3. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Vanessa

    Das kenne ich von Fabian. So ist (war :) ) er immer, wenn er bei meinen Eltern war und diese ihn nach Hause gebracht haben. Er wollte partout nich bei mir bleiben. Riesen Geschrei. Oma bleiben, Oma bleiben......Will nicht nach Hause usw....
    Am Anfang war ich sehr enttäuscht über seine Art. Aber als ich darüber nachgedacht habe, war die Enttäuschung nicht mehr so schlimm. Es ist halt so, dass meine Eltern sich seeeehr viel Zeit für Fabian nehmen und nur für ihn da sind. Da ist es ja nur verständlich, dass es ihm da "besser" gefällt als bei mir :jaja: . Ich mache ja neben bei auch noch den Haushalt und nehme mir nicht ganz so viel Zeit für Fabian (aber immer noch genug :D ).
    Bei Boubakar ist das sicher ähnlich, oder nicht??? Und schlussendlich ist es doch auch wichtig, dass es ihm bei "seinem Mädchen" gefällt.

    Übrigens Fabian ist seit etwa 2 Wochen nicht mehr so. Jetzt kann er langsam unterscheiden zwischen zu Hause und bei meinen Eltern. Es gibt kein Geschrei mehr wenn meine Eltern ihn bringen.
    Lass Boubakar Zeit, sich mit der neuen Situation abzufinden und er wird sich bestimmt wieder ändern und Dich umarmen.

    Liebe Grüsse
     
  4. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Danke fuer Eure Unterstuetzung. Hoffentlich beruhigt er sich nach einigen Tagen.
    Aber wie soll ich am besten reagieren, wenn er seine Wutanfaelle hat? Ihn einfach schreien lassen? Ich weiche fast hilflos seinen Ohrfeigen aus. Den Chef zu spielen bringe ich in dieser Situation fast nicht hin, weil er mir auch irgendwie leid tut und Angst habe, dass er sonst noch wuetender wird (kaum kommt Mama nach Hause, spielt sie wieder Chef, Addis macht das nicht). Oder braucht er gerade das Gefuehlt, dass Mama Chef ist? :-?
    Bin im Moment ein wenig ratlos :-?
     
  5. Hallo Vanessa!

    Meinst Du, dass er schreit, weil Du wieder da bist oder weil Du weg warst oder wegen beidem?

    Ich vermute, dass er einfach durcheinander ist... :-?

    Ich glaube, ich würde ihn "festhalten", damit er richtig spürt, dass Du wieder da bist und auch, um den Schlägen Einhalt zu gebieten. Fest in den Arm nehmen, evtl. hinter ihn setzen und umarmen und festhalten, bis er sich wieder beruhigt hat und ausgetobt hat. Dann spürt er, dass DU wieder da bist und dass er Deinen Halt bekommt, auch wenn DU mal weg warst. Dabei liebe Worte auf ihn einreden und vielleicht sogar schaukeln?

    Du warst ja für ihn weg, sein "Haus", seine Erde war weg, ich denke,dass er dann HALT sucht?

    Ist mal so meine Vermutung?!

    Was vermutest Du, was in ihm vorgeht?

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  6. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Das ist es ja, worauf ich mir keinen Reim machen kann. Er scheint einfach voll durcheinander zu sein.

    Dass er schreit, weil ich weg war, glaube ich eher nicht, weil ich ja schon die ganze Zeit tagsueber weg war. Er war dann immer mit Papa. Jetzt ist noch Addis dazugekommen. Ich hab fast den Eindruck, er schreit weil ich wieder da bin und Addis weg ist 8-O .
     
  7. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ..

    Hi Vanessa,

    ich weiß da blutet das Mutterherz.

    So extreme Phasen kenne ich zwar nicht von Moritz, aber ab und an ignoriert er mich einfach (ganz im Gegensatz zu früher wo er mir freudestrahlend entgegengerannt kam).

    Wenn ich merke, daß er sich abwendet wenn ich zur Tür hereinkomme, begrüße ich ihn, streichle ihm über den Kopf und ignorier ihn erstmal. Zu 99% kommt er nach ein paar Minuten zu mir und ich merke, daß er sich schon freut mich zu sehen..

    Wenn Boubakar das Schreien anfängt, würde ich ihn noch einen Moment unter Beaufsichtigung der Tagesmutter lassen, ihn kurz begrüßen und erstmal "links liegen lassen". Vielleicht muß er sich erstmal an die Situation gewöhnen. :jaja:

    Ich bin mir sicher, daß sich die Situation wieder entspannt. Ich kann Dir aber nachfühlen, daß es Dir dabei ziemlich bescheiden geht.

    So fühle ich mich immer, wenn ich morgens das Haus verlasse und ich noch im Hof sein Weinen höre :???:
     
  8. Hallo, Vanessa!

    Kündigt die Tagesmutter Deine Ankunft an?
    Das wäre vielleicht noch eine Idee: Dass sie vorher ein "Ritual" macht, bis Du ankommst und dann weiß Bouba schon, dass Du bals eintriffst. Dann ist die "Überraschung" nicht so groß....

    Grüßle
    Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. mein kind weint wenn ich nach hause komme

Die Seite wird geladen...