Brüllerei, wenn der Papa kommt

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 19. Dezember 2009.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Guten morgen zusammen!

    Wir haben seit einiger Zeit morgens folgendes Problem:

    Lars und ich wechseln uns immer am WE ab ... mal darf der eine ausschlafen und liegen bleiben, mal der andere. Derjenige der aufstehen muss, geht mit Jan eben runter ins Wohnzimmer.

    Seit einiger Zeit schimpft Jan wie ein Rohrspatz, wenn Lars mit ihm morgens aufstehen will. Nicht immer! Aber wenn, dann macht er so ein Theater, dass ich anschließend natürlich nicht weiterschlafen kann, obwohl ich es ja dürfte.
    Jan will partout nicht, dass Lars den Raum betritt und heult trotzig rum.

    Wir wissen, dass es eine Phase ist, aber wir wissen nicht, wie wir damit am Klügsten umgehen sollen.

    Zwei Varianten haben wir schon ausprobiert.

    1. Variante: Lars geht wieder aus dem Zimmer raus und wartet, bis Jan sich beruhigt.

    Das ist jedoch, wenn man nebenan weiter schlafen will, ziemlich ätzend ehrlich gesagt. Denn meist kreischt Jan gut und gerne mal ne halbe Stunde rum und will disskutieren, warum die Mama denn nun nicht kommt. Zur Zeit bis ich z.B. wieder krank und könnte dringend Schlaf gebrauchen. :ooch: Ich geh echt am Stock und mag halt manchmal eben nicht. Und wir (mein Mann und ich) wollen auch nicht "umkippen". Wir finden, dass Jan sich ruhig damit abfinden kann, dass jetzt Papa aufgestanden ist.
    Oder hab ich einen Denkfehler?

    2. Variante: Lars schnappt Jan einfach und schleppt ihn protestierend runter.

    Dabei kann ich natürlich ebenfalls nicht schlafen, aber die Aktion ist wenigstens schnell vorbei. Ich sollte dazu sagen; wenn Jan erstmal unten ist, ist es für ihn dann auch ok mit Lars. Der Spuk ist dann schnell erledigt.

    Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass wir bei beiden Varianten irgendwie falsch reagieren.

    Es nützt bei Jan ja auch kein Gut-zureden ... auch lässt er sich nicht überzeugen und unsere Fragen, was genau er denn will, kann er nicht beantworten. Denn wenn ich dann um die Ecke komme, ist es dann auch meist blöd. :roll:

    Wir tippen auf "blöde aber völlig normale Phase" und wissen aber schlicht nicht, wir wir auf unseren 3jährigen in der Situation reagieren sollen.
    Selbst Schimpfen dringt nicht bei ihm vor ... er ist einfach mucksch und basta! :rolleyes:

    Es ist halt grad frustrierend, weil ich heute hätte ausschlafen können und hier nun aber doch schon um 6 Uhr gesessen hab. :ochne:

    müde Grüße
    von Katja
     
  2. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Brüllerei, wenn der Papa kommt

    Also ich würde da glaub ich auch nicht allzuviel rumdiskutieren, sonst macht euer kleiner Mann irgendwann Terz, weil einer von euch die falsche Hose anhat;).

    Nee, nun ernst, manchmal müssen sich Kinder halt auch mal mit etwas abfinden, und es ist wohl nicht das Schlimmste, wenn der Papa sich kümmert, das Mama mal schlafen darf.
    Man ist ja selbst auch noch ein Mensch und wenn Du selber sagst, das Du momentan krank bist, dann ist das durchaus legitim, das Du dich mal schonst.
    Man wird immer wieder mit Dingen konfrontiert, die einem mal nicht so recht sind und von allem kann man seine Kinder auch nicht fernhalten und schon gar nicht vor persönlicher Frustration, denn die wird er immer wieder erfahren und lernen müssen, damit umzugehen.
    Die zweite Variante :Hopp und runter würde ich so beibehalten, zumal es die schnellste ist, der Kleine sich nicht unnötig aufregen muß und unten dann ja alles wieder gut ist.
     
  3. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Brüllerei, wenn der Papa kommt

    Ohhhhhh ohhh genau dasselbe Spiel hatten wir heute morgen auch. Ich kann Dich gut verstehen. Für mich war es mit Schlafen dann auch vorbei zumal es bei uns nur nach vorne und nicht nach unten geht *seufz*
    Aber genau diesen Tip hab ich auch bekommen, da muss die Kurze (bei Euch eben der Kurze) durch, denn sonst gibt es bald noch gaaanz viel mehr Dinge die sie so durchsetzen wollen. Auch wenn es schwer fällt.

    Es ist auch so dass sie wenn ich alleine bin mit ihr, dann ist sie super lieb und friedlich. Wenn sie was möchte und danach ruft, dann sage ich "Komm her dann bekommst du es", sie dackelt dann an und gut ist.
    Ist der Papa da, wird gekreischt, gebrüllt, kommandiert so lange bis sie hat was sie möchte. Es ist sowas von Nervenaufreibend und anstrengend.

    Ich wünsche Dir vieeeele starke Nerven und durchhaltevermögen.
     
  4. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Brüllerei, wenn der Papa kommt

    Liebe Katja

    Oh, das ist echt ärgerlich. Ich find ja nichts fieser als um Schlaf gebracht zu werden.

    Ich würd an eurer Stelle wahrscheinlich zuerst das Gespräch suchen. Jan erklären, dass es dir ein Bedürfnis ist ab und an einmal länger Schlafen zu können. Und ihn fragen wie er sich dann vorstellen könnte, das der Morgen mit dem Papa-Aufstehen aussieht ohne dass es zu so viel Weinen kommt. Meist haben die Kinder gute Ideen und ihr könnt zusammen die theoretische Gestaltung machen (als Beispiel an diesen Papa-Morgen gibt es was besonderes zu trinken, zu essen, keine Ahnung, euch wird schon was Positives einfallen :zwinker: - unterm Strich, halt diesen Papa Morgen positiv besetzen) Und dann, am Abend vorher würde ich ihn wieder daran erinnern, dass am nächsten Morgen eben dieser Papa-Morgen ist.

    Wenn es klappt: wunderbar. Wenn es nicht klappt: untern Arm klemmen und das besprochene Programm in Ruhe durchziehen (wenn er sich dann wieder beruhigt hat). Und sich gar nicht so viele Gedanken und Ueberlegungen bezüglich dieses Verhaltens machen. Drei Jahre ist schon so ein Alter, in dem Kinder durchaus keinen Schaden nehmen wenn die Mama mal grad nicht greifbar ist :zwinker:

    Ja, so würd ich wohl vorgehen...

    Lieben Gruss
    J.
     
  5. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Brüllerei, wenn der Papa kommt

    Ich danke euch für eure Hilfe!

    Natürlich haben wir mit Jan schon über diese Situation gesprochen, doch er ist noch nicht ganz so weit, sich entsprechend zu äußern.

    Für ihn ist das anscheinend eine absolut indiskutable Situation, da wird gebockt ... fertig! :hahaha: Er weiß dann selber nicht, warum ... und wie gesagt, Lösungen hat er (noch) nicht partat, da fehlt ihm noch ein wenig "Sprachvermögen".
    Also jetzt nicht falsch verstehen: Er ist sehr klug und weiß, was wir von ihm wollen ... aber manchmal kann er sich selbst eben leider nicht so ausdrücken, wie er möchte und dann bockt er verständlicherweise und macht dicht. Wir kennen das ja von ihm und lassen ihn dann.

    ABER ... Jaspis hat es auf den Punkt gebracht! :knuutsch:
    Jaspis, NATÜRLICH! *an die Stirn klatsch* :umfall: Manchmal sieht man den Wald ja vor lauter Bäumen nicht! :nein:

    Ich hab mit meinem Mann gesprochen und wir sind uns einig, dass wir was offensichtlich Entscheidenes bei Jan vergaßen! Danke Jaspis! :bussi:

    Es ist ja nun mal Fakt, dass ich zu 90 % morgens mit ihm aufstehe. Das erwartet Jan dann natürlich weiterhin. :rolleyes:
    Ich vermute, dass das der Schlüssel ist: Wir sollten ihn Abends einfach mal davon in Kenntnis setzen, wenn der Papa mit ihm aufstehen will ... muss. :mrgreen:

    :umfall: Das tun wir meist nicht, da wir uns abends erst spontan entscheiden (ich sag nur Sching Schang Schong :mrgreen: ).
    Wir versuchen das jetzt schon abends zu klären, wenn Jan ins Bett gebracht wird.


    Wenn das wirklich die einfache Antwort ist, dann mach ich ein Fass auf! :hahaha:

    Versuchen wir es mal ... danke fürs Augen öffnen, Jaspis! :bussi:
     
  6. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Brüllerei, wenn der Papa kommt

    Gerne, Katja :)

    Lieben Gruss
    J.
     
  7. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Brüllerei, wenn der Papa kommt

    Das fiel mir heute auch gleich beim Lesen auf, aber ich hatte keine Zeit zum Antworten :zwinker:

    Vielleicht kann dein Mann auch abends so geheimnistuerisch mit Jan was aushecken, wie sie besonders leise und eben auch lustig nach unten gehen. So mit Finger auf die Lippen, sich verschwörerisch LEISE! anlachen/ankichern - so was in der Art halt. Und das am Vortag schon ganz geheim durchsprechen, so dass du nichts davon mitbekommst und Jan sich schon darauf freut.

    Wenn du dann aufstehst, musst du ganz erstaunt reagieren, wie das wohl möglich war, dass du gar nichts davon mitbekommen hast :zwinker:
     
  8. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Brüllerei, wenn der Papa kommt

    Jaaaaaaaa :bravo: DIE Idee!

    Hach, dankeschön! :knuutsch:

    Ich liebe die Schnullerfamilie! :corinna: Manches liegt so einfach auf der Hand und hier wird man einfach drauf gestubst. Herrlich ...

    Bin gespannt, ob es klappt. :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...