brot, fingerfood und 3-gänge menues

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von gabriela, 5. Februar 2003.

  1. hallo an alle,

    ich habe ein nerviges problem mit laurin (noch eins :-D) was die feste nahrung betrifft. er kann keine vernünftigen mengen an brot, obst oder gemüse aus der hand essen, ohne nach ein paar bissen alles auszuspucken. sein brei spuckt er auch aus wenn ich ihn nicht ablenke, aber beim fingerfood verhält er sich doch anders. noch nie hat er eine ganze (zumindest eine halbe) scheibe brot gegessen, obst aus der hand + brot (kekse mag er nicht) hat nie funktioniert.

    von mir aus MUSS er NICHT stückiges essen, auch wenn er genug zähne hat, aber von den babybreien hat er auch die nase voll :( er bettelt und schreit nach meinem brot oder banane, schmeisst sein breiteller runter wenn ich nicht fix bin, weigert sich weiter zu löffeln, aber das brot essen - nein! ein paar krümmeln probieren, vielleicht 1/4 scheibe, dann ist schluss und es wird nur gespielt damit. serviere ich ihm OG, zeigt er mit dem finger auf den obstkorb und sagt "nana". kriegt er nana, beisst er rein und spuckt alles aus. heute hat er zum ersten mal eine halbe banane gegessen, aber die auf einmal - ex&hopp und weg war sie 8O davor eine halbe portion OG und gleich danach, vor dem schlafen, brüllte er nach einer milchflasche (diese neuheit ist 3 tage alt). also 3 gänge...

    was mich wirklich nervt ist dass ich ein haufen essen wegschmeissen muss, das gekaut und ausgespuckt wurde, aber auch dass wir keine klare mahlzeit mehr haben. zb morgens brot+tee oder müslimilch, mittags gemüse, nachmittags obst+brot (oder OG) usw... er isst mir keine ganze mahlzeit mehr, sondern nur halbe bis viertel portionen VON ALLEM. wenn er nach dem halben OG noch brot und obst bekommt, dann isst er das zum teil, hat also noch hunger. kriegt er brot + obst zuerst, isst er ein kleiner teil davon und spuckt es aus, OG geht dann noch rein. abends bekommt er schon lange 2 gerichte, milchbrei und vom tisch, jetzt auch noch ein paar stückchen brot danach, damit er satter für die nacht ist. sein milchbrei bekommt er alleine VOR unserem gemeinsames essen, sonst rührt er mir das nicht an. nach dem milchbrei essen wir alle zusammen, wehe auf seinem teller ist nicht alles was wir auch haben! bloss dass er nicht (mehr) wirklich davon isst. bei den anderen mahlzeiten zeigt er schon mal mit den finger zum schrank, weil er was anderes will als das was auf seinem teller ist.

    kriegen eueren auch mehrgänge menues? ist es ok wenn er von allem ein bisschen isst, hauptsache er isst was?? ich bin überhaupt nicht begeistert davon und ziemlich unschlüssig was ich machen soll :???: laurin probiert wirklich alles gerne und es gibt nicht viel was er verweigert, isst aber von nichts mehr eine ganze portion. ich freue mich dass er so probierfreudig ist, aber es geht mir irgendwie zu weit. das kind ist weder pferd noch esel in seinem essverhalten :-? was soll ich mit ihm machen? ich möchte dass er satt und zufrieden ist, auch in der hoffnung dass er vielleicht... irgendwann... doch mal mit vollem bauch durchschläft. so wie er aber zzt isst, weiss ich nie was es ihm zum essen genehm ist und was ich ihm servieren soll, auch nicht wieviel davon, ohne essen wegschmeissen zu müssen :(

    ..und BITTE, was bedeutet bei euch 1 scheibe brot? wie gross sind eueren scheiben? toast od. kastenbrot grösse? grösser? vielleicht isst laurinchen schon eine ganze scheibe und mir kommt es nur vor dass er ein viertel isst :eek:

    danke und liebe grüsse,
    gabriela
     
  2. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo Gabriela,

    gestern habe ich noch gedacht, was machen wohl Eure 3-Gänge Menüs.

    Ich weiß da leider auch keine Lösung! Ich finde es ist gut das er probiert.
    Laura z.B. mag keine zwei Sachen auf ihrem Teller. Weil die Babygläschen ja auch so ein gemansche sind. Ich finde das nicht wirklich besser. Ich denke das Laurin gerade seinen Gemack schult. :-D Irgendwann wird er wissen was ihm schmeckt.

    Das mit dem Brot ist so. Bei mir gilt einen Kastenbrotscheibe ohne Rinde als ganze Scheibe. Kannst Du damit was anfangen???

    lg Alex, die auf die anderen Antworten gespannt ist
     
  3. hi alex,

    die scheibe brot hilft mir wirklich, meine sind meistens grösser :-D also in kastenbrotgrösse isst laurin gut 1/2 scheibe, wenn es ihm nach brot zumute ist. auch mal eine halbe brezel packt er an, wenn wir zu lange einkaufen sind und nicht rechtzeitig zum abendessen kommen können. das sind aber nur so highlights. ich habe 5 tage versucht nur mit brot zum frühstück und der arme kerl war am verhungern. kein wunder, von dem paar bissen brot ohne milch wird kein kind satt.

    gut finde ich sein hang zur abwechselung aber nicht so, weil ich nie genau weisst was ich ihm noch zum essen geben soll, wenn er meint gerade fertig zu sein mit dem 1ten gang. er würde mein kühlschrank ausplündern und von allem ein biss probieren, wenn es nach ihm wäre. oft habe ich am ende einer mahlzeit 3 teller mit verschiedenen speisen stehen, und er hat von allem nur ein wenig gegessen. vielleicht war er inder in einem früheren leben? :-D

    liebe grüsse,
    gabriela

    p.s. danke für dein rezept, es wird getestet, allerdings ohne mayo. sowas habe ich nicht im haus *schüttel* ich kann leider bei milupa nichts bestellen, die seite geht auf mein mac nicht :(
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    :winke: Gabriela.

    Ich schätze da hilft wieder mal nur eine große Prise "Mama ist der Chef :koch:".

    Eine Scheibe Brot ist bei uns so groß wie ein Toast/Kastenbrot mal mit Rinde mal ohne, je nach Alter/Härte des Brots. Wir schneiden eher dünn, vielleicht so dick wie ein Toast? Levin ißt davon ca. 1,5 Scheiben oder 1 dicker geratene als Mahlzeit zur Milch. Oft noch ein Stückerl Gurke, eine halbe Avocado oder ein paar Obstschitze dazu :mampf:.

    Bei uns gibt es maximal 2-Gänge Menüs :jaja:. Z.B. warmes Essen und Obst zum Nachtisch. Cracker mag er nur, wenn er seeehr hungrig ist, da erbarme ich mich und mache ein halbes Brot nachdem das Obst alle ist und die Cracker an mich verfüttert werden.

    Frank und ich hatten mal fast dolle Streit, weil Levin seine Suppe nicht wollte und Frank meinte, ihm ein Brot geben zu müssen wg. dem Gebrüll. Aber das fand ich doof :shock:. Das Problem war in dem Fall, daß L gerade erst aufgewacht war nach einem untypischen Spätnachmittagsschläftchen. Eine halbe Stunde später hat er alles (Suppe und Brot 8O) brav gegessen :jaja:.

    Ich glaube, Du mußt einfach vorher für Dich das Angebot abstecken. Und was anderes gibt es dann auch nicht. Gestern hat L zB zum Mittagessen Kartoffel mit Gemüseresten und Milch bekommen. Ich hab mir ne Schnitte geschmiert. Nachdem er das gesehen hatte, wollte er sein essen auch nicht mehr. Nachdem er sich 2 Minuten aufgeregt hat, hat er es dann eingesehen und weitergemampft. Dafür gab es dann lecker Nachtisch (Obstgläschen - yum). Eigentlich essen wir immer das gleiche, aber immer geht es halt auch nicht.

    Wir fahren immer noch ganz gut mit den 4 Hauptmahlzeiten:
    Milch, Brot (oder OG), Tee
    Gemüse mit Getreide, Nudeln oder Kartoffeln (was wir halt essen), Obstnachtisch (meistens)
    Obst und Cracker/Brot oder OGB
    Milch und Brot oder Milchbrei/Kindermüsli, Obst und Wasser
    (Klar, manchmal gibt es auch zwei mal warm oder so, aber dieser "Plan" steht eigentlich ganz gut und ist ziehmlich sattelfest und entscheidet natürlich über das Angebot).

    Lulu
     
  5. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Hi Gabriela! :bravo:
    Ich finde es einerseits auch gut, dass Laurin von allem probieren will, würde aber schon in soweit konsequent bleiben, dass er nicht drei Teller mit verschiedenem Essen vor sich stehen hat. Irgendwann führt das dann soweit, dass du ihm ein Buffet aufbauen darfst und er überall einen Happen nimmt :-D
    Biete ihm seine Banane an, wenn er eine möchte und wenn er davon nur zwei Bissen nimmt und wieder was anderes will, würde ich hart bleiben (auch wenn`s schwer fällt). Du kannst ihm ja jeden Tag was anderes zur Abwechslung geben, aber nicht alles auf einmal.
    Mensch, Dein Laurin, dieses Charakterkind :-D
    Bei uns ist eine Scheibe Brot auch ein Kasten- oder Toastbrot. Maxi futtert meistens so 1 1/2 - 2 Scheiben davon. Von einem größeren Laib Brot normalerweise eine Scheibe.

    LG
     
  6. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Auch wenn ich mich hier als Weich-Ei oute.

    Ich denke mit "Mama ist der Chef" kommt man nicht immer weiter. *duckundrennweg* :weghier:
    Meine beiden haben es auch vor nicht allzu langer Zeit noch so gemacht
    wenn sie was nciht essen wollten dann haben sie gehungert. Auch Tagelang, mit dem Ergebniss das zu mindestens Laura nachts Hunger hatte. Da hatte ich nichts gewonnen und nachgegeben.

    Ich denke für solche Sachen braucht man gute Esser.


    lg Alex

    P.S. per Edit für Gabriela: ich habe bei Milupa angerufen. Kostenlos 0800/7375000
     
  7. Brot

    Hi Gabriela,

    wenn Amelie Brot ißt dann ungefähr die Größe einer Toastbrotscheibe ohne Rinde, mehr davon mag sie nicht.
    Sie trinkt morgens momentan fast 250 ml Milupino Kindermilch, dafür mag sie abends keine Milch und ißt dann etwa 1 Stunde später zum zweiten Frühstück eben entweder ein Scheibe Brot in der oben genannten Größe, oder Obst, selten mal Joghurt oder Quark mit Obst.
    Zum Mittagessen gibts eigentlich keinen Nachtisch, eigentlich ißt sie auch immer richtig gut und wenn nicht, dann biete ich ihr selten eine Alternative - heute gabs z.b. Nudeln mit Spinat-Sahne-Käse-Soße, sie mag Nudeln nicht besonders, also hat sie fast nichts gegessen. Normalerweise koche ich sie auch nicht, dann ergeben sich solche Porbleme nicht :jaja: Damit sie nun doch etwas von ihrem Gemüse bekommt habe ich heute abend Minestrone gemacht.
    Beim Abendessen kenne ich allerdings eure Rumprobiererei nur zu gut, bin immer auf der Suche nach Dingen die ich Amelie noch anbieten kann. Das einzige was gut funktioniert, sind Suppen jeglicher Art, finde ich im Winter auch eine gute Alternative :bravo:

    Hoffe das hilft dir etwas weiter !?

    Grüßle Caren
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hej Alex,
    ich denke, der goldene Mittelweg macht es :jaja:. Wenn Laurin zB beim OGB eine Banane fordert und die bekommt, dann sollte es auch gut sein, und er kann ja gerne beides essen. Aber den OGB wegschmeißen, die angeknabberte Banane selber essen, damit Laurin auch noch ein Stück Brot bekommt, das ginge mir doch zu weit. Ebenso das Brot nachdem er schon Milchbrei und vom Tisch gegessen hat. Das hat etwas von ruhelosem probieren.
    Ich kann gut verstehen, daß man nachgibt, wenn die Kinder hungern. Aber ich würde an Gabrielas Stelle auch versuchen zu verhindern, daß er wie ein Spätchen mal hier, mal dort pickt, um dann nachts die Milchflaschen zu schlürfen 8). Erstens weil es nervt (und kostet) das ganze Essen wegzuschmeißen und zweitens weil ich mir dann irgendwann so vorkäme, als ob mich jemand rumkommandieren will :eek:. Essen ist zum Hungerstillen und genießen, aber nicht nur zum Spaß.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...