Bronchitis ohne Ende :-((((((

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Frau Maus, 26. März 2004.

  1. Ihr LIEBEN :heul:
    Ihr habt ja immer mal wieder einen Tipp. Also Glen quält sich schon den ganzen Winter mit Husten, besonders schlimm ist es seit Februar. Wir inhalieren mit Salbutamol und Kochsalz, wenn es arg ist, ansonsten nur mit Kochsalz. Der Kia. meinte es wird wohl jetzt im Frühjahr besser und im Herbst müssen wir, wenn es in Richtung Asthma geht, wohl an Kortison denken. Mann, ich will nicht, gibt es denn nichts, was den Mäusen noch anders hilft, evtl was homöop. ? Ich weiß, daß inhalieren ist auch nicht der Hit ewig, aber Kortison. Er meinte auch, es gäbe mom. in D. kein vernünftiges Medikament mit Kortison, da viele wg. FCKW rausgenommen wurden. Habt ihr Erfahrungen und kann mich jemand aufbauen. Ich weiß, so viele Kinder leben und leben gut mit Asthma, aber kann ich nicht vorbeugend was machen, oder ihm das irgendwie ersparen ?? Sorry fürs jammern, aber der kleine tut mir so leid, wenn er immer so husten muß !!
    Glen 13 Monate und Mama ratlos :heul: :heul:
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Homoeopathische Konstitutionsbehandlung :jaja:. Etwas anderes faellt mir dazu nicht ein. Wir hatten auch so einen "Lungenkandidat" und seit der Homoeopathin war er nie wieder auf Antibiotika und erfreut sich ausserst robuster Gesundheit. Wir haben ihn dort kurz nach seinem 2. Geburtstag vorgestellt, nach/zum Ende eines Winter mit vielen Bronchitissen (mit "wheezing") und einer MOE.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...