Brillen für Kinder - wie versichert?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von elfchen, 18. April 2006.

  1. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr Lieben,

    nach 4 Monaten ist es passiert: Katharinas neue Brille ist kaputt, und zwar so sehr, dass sie ein komplett neues Gestell braucht. :( Das ganze kostet ja nicht wenig Geld, und deshalb meine Frage: Mit welcher Krankenversicherung habt ihr die Brille für eure Kids versichert? Seid ihr nur gesetzlich versichert und wenn ja, wie zahlen die (einheitlich/unterschiedlich)? Hat jemand eine private Zusatzversicherung? Ist jemand generell privat versichert und kann mir sagen, bei welchem Unternehmen wieviel gezahlt wird?

    Katharina ist privat krankenversichert, allerdings nur zu 20% (Rest Beihilfe). Ich versuche gerade zu klären, ob die private Versicherung sich wenigstens an den Kosten für das neue Gestell beteiligt. Auf den 80% bleibe ich leider trotzdem sitzen, da ich wohl als privat Versicherte keine private Zusatzversicherung bei einem anderen Unternehmen abschließen kann?! Und die Beihilfe zahlt halt nur die Kosten für das Gestell für "Schulkinder, die für den Sportunterricht eine Sportbrille benötigen". Toller Witz - dass ein Kleinkind rumtobt und dabei mehr Sport treibt, als etliche Schulkinder, ist völlig egal. :bruddel:
    Kennt sich jemand damit aus?

    Danke!
    :winke:
    Doreen
     
  2. AW: Brillen für Kinder - wie versichert?

    Ich habe für meinen Sohn auch eine extra Versicherung abgeschlossen, da ist zum Beispiel drin:

    alle zwei Jahre Brillen im Wert von 200€!

    Frage doch mal bei Deiner Versicherung nach, mich kostest es 15€ im Monat, aber ich habe da auch alles andere mit bei, einzelzimmer im KH, oder mein Sohn wird aus dem Ausland kostenlos abgeholt, wenn es sich um schwere Krankheiten handelt!

    LG
     
  3. AW: Brillen für Kinder - wie versichert?

    Hallo Doreen,

    oft ist so eine Versicherung wirklich, bei einer Zusatzversicherung eingeschlossen.

    Ansonsten könnte ich Euch empfehlen, die neue Brille bei Apollo machen zu lassen.

    http://apollo.de/index.asp?nid=3&n2id=31

    LG
    Sandy
     
  4. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Brillen für Kinder - wie versichert?

    Fielmann hat doch auch so eine Garantie auf ihre Brillen, oder??
     
  5. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: Brillen für Kinder - wie versichert?

    :winke:

    Zusatzversicherung geht leider nicht, da sie ja schon privat versichert ist :( Das Problem ist die Beihilfe, somit bleibe ich auf 80% der Kosten für das Gestell "sitzen".
    Werde mich mal bei Fielmann und Apollo schlau machen... hat wer Erfahrung mit den Brillen von den beiden Unternehmen? Ich hatte von beiden schonmal Brillen und war wenig begeistert :-?
     
  6. AW: Brillen für Kinder - wie versichert?

    Ja,

    wir von Apollo.

    Mein Mann wie auch Justy tragen eine von Apollo.

    Allein das Gestell hat bei Justy schon mehr als 100 Euro gekostet.

    Eine 08/15 Brille aus dem Angebot ist auch nix - die haben mir nicht gefallen.
    Christian trägt eine, die man "zusammenknautschen" kann. Also da bricht gar nix.

    Aber wieso geht keine Zusatzversicherung?

    Wenn Du bei der Allianz z. B. (da haben wir unsere Versicherung) Zusatz abschliesst, was hat das mit Deiner privaten Versicherung zu tun?

    LG
    Sandy
     
  7. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Brillen für Kinder - wie versichert?

    Also Sarah ihre letzen beiden Brillen waren auch von Apollo. Wir sind mega zufrieden.
    Die vorletzte iwar eine Titanflex da geht so schnell nichts kaputt. Service ist auch klasse, sprich reinigen, kleine Reparaturen (zB. neue Sportbügel oder Nasenreiter, selbst ein abgebrochener Bügel) immer umsonst.
    Wir haben auch eine Zusatzkrankenvers., die übernehmen bis zu 280 Euro in 2 Jahren, egal ob Gestell oder Gläser, da die bei Sarah auch immer ziemlich teuer sind.
     
  8. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Brillen für Kinder - wie versichert?

    Die Zusatzversicherungen sind welche für gesetzlich Versicherte. Doreen ist aber privat versichert, weil verbeamtet. Das Dilemma daran ist, dass Kinder nur zu 20 % bei der privaten Versicherung versichert sind, die restlichen 80 % laufen über die Beihilfe (das ist sozusagen der AG-Anteil, bei Doreen beträgt der Beihilfeanteil 50 % - die anderen 50 % trägt die Versciherung). Da die Beihilfe vom Land getragen wird, gelten die gleichen Kriterien bei der Erstattung von Leistungen wie bei der gesetzlichen KV, also Praxisgebühr, bestimmte Arzneimittel werden nicht erstattet, etc.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...