Brei selber machen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Floh1, 5. Januar 2004.

  1. Hallo zusammen,

    ich würde gerne den Getreidebrei selber machen.Habe ein Naturkostbuch
    extra für babys ( ist schon etwas älter-das Buch ) indem das beschrieben wird.
    Habe mir auch schon Hirse im Reformhaus besorgt - nun habe ich auf
    der babyernährungseite gelesen das das nicht zu empfehlen ist da nicht
    gut verdaulich. Hmmm - hat jemand Erfahrung damit ?

    Bisher habe ich die Flocken von Holle benutzt, mag mein Zwerg auch
    gerne - in dem Buch steht wiederum das in Instantflocken nicht mehr
    so viele Nährstoffe enthalten sind.Hmmm

    Vielen Dank schon mal Gruß Kerstin
     
  2. Hallo Liebe Kerstin, :winke:

    erst mal Herzlich Willkommen bei uns. :bravo:

    Ich mache meine Breie auch sogut wie selber.

    Für den Getreidebrei nehme ich 20g von Milupa die 7-Korn-Flocken. Dazu gebe ich 90g abgekochtes Wasser und 5g Butter. Dann sollen 100g Obst mit rein, da nehme ich aber die Gläschen.

    Vielleicht konnte ich Dir etwas helfen. :jaja:

    Susi
     
  3. Hallo Kerstin,

    du kannst zum Beispiel zur Herstellung eines Getreidebreis auch gut Hirseflocken (ich kaufe sie bei Dm von alnatura) verwenden. Sie müssen in Wasser aufgekocht werden und dann noch so ca. 15 min quellen :koch: . Dazu kommen noch Öl und Obst. Zur Herstellung von Hirseflocken werden die Hirsekörner gedämpft und zur Flockenstruktur ausgewälzt, so dass sie als Vollkornerzeugnis die wertgebenen Bestandteile des ganzen Getreidekorns enthalten (so steht's auf der Verpackung). Meine beiden Süßen haben den Brei immer gut vertragen :)

    Liebe Grüße
    Katja

    Annika*30.04.2001
    Thies *25.01.2003
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Willkommen allen Neuen!

    Ich plädiere ganz klar dafür Getreide ausschließlich als Instantflocken oder als Fertigbrei für Babys und Kleinkinder zu verwenden.

    www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm und www.babyernaehrung.de/beijkost_ii.htm steht alles begründet!

    Kochbücher haben das Ziel gekauft zu werden und es gibt eine Reihe Babykochbücher die ins Altpapier entsorgt gehören. Wer ausgewogen ernähren möchte, sollte entweder Stillen oder Muttermilchersatz von der Babyindustrie verwenden, und die Beikost aus babygerechten Zutaten herstellen. Das ganze sollte am besten nach Diätverordnung Schadstoffkontrolliert sein, was bedeutet, dass Bio oder Reformhausqualität alleine für eine Baby eine unzureichende Qualitätskontrolle bedeutet.

    http://babyernaehrung.de/diaet_verordnung.htm

    Obwohl sich meine Seite auch über den Verkauf von Kochbüchern finanziert - über Amazon - werdet ihr keine Empfehlung eines Babykochbuches bei mir finden. Denn ich finde in jedem Babykochbuch Widersprüchliches, Falsches nach heutigem Ernährungswissenstandes, unkorrekte Rezepte und Ernährungspläne.

    In diesem Sinne, Getreideflocken ja - Getreide kochen usw. NEIN.

    :winke: Ute
     
  5. Hallo Floh

    Ich gebe auch nicht gerne diese fertige Breie. Ich nehme sie höchstens für unterwegs mit, da es einfach in der Zubereitung ist.

    Die Flocken von Holle finde ich persönlich aber wirklich sehr gut, und sie sind vielfältig in der Anwendung.

    Ich mische sie unter das Gemüse, mit Obst und/oder auch als Milchbrei.

    Meine Tochter mag z.B, zerdrückte Banane und Hirse oder Vollkornflocken.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     
  6. Hallo zusammen,

    vielen Dank für Eure vielen Antworten.Na dann werde ich wohl die Hirse
    erstmal verbannen - oder selber essen :D Schade
    Alnatura gibt es hier leider nicht, bzw. keinen Laden wo es das zu kaufen
    gibt. Aber die Flocken von Holle sind auch o.k. denke ich

    LG Kerstin
     
  7. Ach so, ich wollte noch fragen ob es ein Kochbuch gibt was empfehlenswert ist ??

    @Ute- gilt das Gleiche auch für Tee,s? Also muß man extra Babytees
    kaufen oder kann man auch welche aus dem Reformhaus nehmen ?
    Irgendwie dachte ich im Reformhaus sind die Sachen auch kontrolliert!?

    Gruß Kerstin
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Kerstin,

    Kochbuch welches ich empfehle gibt es nicht. Und für die ersten Gemüsekochversuche bleibt eh nur garen und dazu braucht man kein Kochbuch. :-D

    Tee usw. auch von Babyherstellern, wenn du auf der sicheren Seite sein möchtest. www.babyernaehrung.de/getraenke.htm

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...