brauche tipps und motivation bitte

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Sandra+Timo, 24. Februar 2004.

  1. hallo, also natürlich gibts auch bei uns ein durchschlafproblem
    timo ist einer von denen, die nachts mehrere male aufwachen, und eine Flasche mit Tee verlangen, dann schläft er auch auf die sekunde genau wieder ein; wenns bei 2-3mal bleiben würde, ok, halte ich durch, aber manchmal muss ich einige male mehr aufstehen und jetzt kann ich auch nicht mehr
    durst hat er keinen, wasser od. teeflascherl werden gar nicht ausgetrunken, außerdem trinkt er eh unter tags genug
    wir haben es immerhin anfang jänner geschafft, ihm die flasche zum einschlafen abzugewöhnen,
    also jetzt stell ich ihm zum einschlafen einen becher mit tee hin, den kann er sich nehmen, wenn er durst hat, auch unter tags bekommt er kein flascherl mehr- hat wunderbar geklappt
    nur in der nacht, wenn er aufwacht, verlangt er sein flascherl, da gibt er sich mit becher nicht zufrieden
    jetzt möchte ich aber endlich zu schritt zwei gehen und ihm das nachtflascherl mit tee auch abgewöhnen, weiß nur nicht so recht, wie ich das angehen soll
    vorgestern war so ein fall, da wollte er trotz becher nicht einschlafen, dann hab ich mal ferber methode angewandt, also rausgehen, 5min schreien lassen und wieder rein beruhigen, nach einer dreiviertel stunde hab ichs dann aber so gemacht, dass ich mir einen sessel genommen habe, neben sein bett gestellt, mich hingesetzt und gewartet bin er einschläft, naja 20minuten hat er durchgehalten. Ich bin aber nur daneben gesessen, hab in eine andere richtung gesehen, ich wollte ihm halt signalisieren, dass die mama da ist, aber dass er jetzt schlafen muss und keine flasche bekommt

    unter tags gibts nie probleme mit dem einschlafen
    also noch: er geht um 20:15 schlafen bis um ca. 7:30, dann wieder von 11:30 für ca. 2std tagesschlaf - ich denke das ist ok so

    jetzt bräuchte ich nur noch einen tipp für die nacht, zum flascherl abgewöhnen, soll ich mich neben seinem bett auf eine matratze legen, soll ich ihn dann überhaupt trösten, weil trösten hilft bei ihm eigentlich gar nichts, wenn er mich sieht, will er einfach raus od. flascherl
    weil die ferber methode halte ich in der nacht nicht durch glaube ich
     
  2. Hallo Sandra!

    Mit Nachtfläschchen ob Tee oder Milch, kenne ich mich nicht so aus, da kann ich dir leider keinen Tip geben.
    Was ich dir aber ans Herz legen möchte:
    Meine Tochter ist zur Zeit nachts auch ein bisserl schwierig, sie war krank und zahnt und seither wacht sie öfters auf und will von Mama beruhigt werden. Weinen lassen könnte ich sie nicht, weder tags noch nachts, also nehme ich sie kurz raus bis sie sich beruhigt hat und lege sie dann wieder in ihr Bettchen. Dort bleibe ich bei ihr und wiederhole einfach ihr Einschlafritual, d.h. ich singe "Weißt du wieviel Sternlein stehen" und streichle ihr über das Köpfchen. Das beruhigt sie innerhalb von Sekunden und sie fäng zum Daumennuckeln an. Wenn ich merke, dass sie schon ganz ruhig da liegt, gehe ich wieder zurück in mein Bett. Das klappt meist ziemlich toll und kostet mich ALLERHÖCHSTENS 15 Min. Schlaf.

    Würde ich sie weinen lassen, wäre sie sofort ganz wach und das Ganze würde viel länger dauern.

    Wenn du deinem Schatz das Teefläschchen abgewöhnen möchtest, musst du ihm eine andere Methode, um in den Schlaf zu finden, anbieten. Er hat sich wahrscheinlich an das Tee- Nuckeln als Einschlafhilfe schon zu sehr gewöhnt. Vielleicht klappt ein Schnuller als Übergangslösung? Oder du wiederholst einfach euer abendliches Einschlafritual, bietest ihm eine Schmusewindel oder ein bestimmtes Kuscheltier an...
    All das wird aber vermutlich eine Zeit lang dauern.

    Ich wünsche euch alles gute und ruhige Nächte.
    Liebe Grüße
     
  3. Na geh, hat keiner tipps für mich...
    Wo sind die vielen ferber gegner? :)
    Ich mein, mit ferber hab ich timo, als er 7monate alt war, sehr erfolgreich den schnuller abgewöhnt (d.h. insgesamt nur 10minuten geschrien, und in den 10min war ich sogar zwei mal bei ihm, und danach wusste er gar nicht mehr, was ein schnuller ist :) ) :bravo:
    Den schnuller nimmt er allerdings jetzt nicht mehr, obwohls einfacher wär, als ein flascherl, da würd ich ihm halt 5 schnuller ins bett legen, die könnte er dann in der nacht nehmen :)

    Aber ich suche noch die beste methode für timo und mich, um ihm das flascherl in der nacht abzugewöhnen, es ist ja bei ihm wirklich nur reine gewohnheit, wirklich brauchen tut er es nicht.
    Nur wenn er mal schreit, bringt alleiniges trösten leider gar nix, da flippt er nur noch mehr aus, :shock:
    sollt ich mich für ein, zwei nächte neben sein gitterbett in sein zimmer legen?
    Am liebsten wärs mir, wenn er die ersten übergangsnächte bei mir im bett wäre, aber ohne flascherl steht er sicher auf vom bett :heul:
    Ach, ich weiß auch nicht
    Aber so lange ich mir nicht ganz sicher bin, wie ich’s anstellen soll, möchte ich noch gar keine methode anwenden.
     
  4. Vielleicht hilft es!

    Liebe Sandra,

    ich kann dir keinen persönlich erprobten Tipp geben, aber schau mal auf www.babyernaehrung.de, Index Sorgenkinder - Schlafprobleme - endlich durchschlafen. Da hat die ehemalige Forumsleiterin Ute ihren persönlichen Weg aufgezeichnet, mit dem sie ihrem Söhnchen das Nachtflascher abgewöhnt hat. Vielleicht ist es auch für dich eine Möglichkeit! Indessen hoffe ich, dass es schon viiiieeeeel besser geworden ist.

    LG,

    Anna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...