Brauche mal einen Rat.... :-(

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Silke2304, 3. Mai 2005.

  1. Hallo,

    ich weiß echt nicht mehr weiter und hoffe auf euren Rat...
    Fabian möchte einfach nicht mehr schlafen. Wenn ich ihn abends zu seiner gewohnten Zeit ins Bett legen möchte, macht er regelrecht Terror. Er dreht sich auf den Bauch und krabbelt im Bett rum. Eine zeitlang schaue ich mir das an, in der Hoffnung das er dadurch müde wird, dann lege ich ihn immer wieder hin. Das wird dann mit lautem Schreien belohnt.
    Morgens klappt das Schlafen noch wunderbar, nachmittags wird es dann schon schwieriger und abends geht dann gar nichts mehr.
    Gestern Abend war er bis 21.30 Uhr wach, schläft aber dann morgens nur bis ca. 7.00/ 7.15 Uhr. Abgesehen mal davon, dass mein Mann und ich keinerlei Ruhephasen mehr haben, bekommt er so doch auch viel zu wenig Schlaf.
    Wir wissen einfach nicht mehr, was wir machen sollen. Das abendliche Einschlafen war noch nie so einfach, aber ich war nie länger als eine halbe Stunde bei ihm im Zimmer. Wenn er geweint hat bin ich immer wieder zu ihm, hab ihn beruhigt und dann ist er auch eingeschlafen.
    Ich habe auch schon mal versucht, ihn eine zeitlang schreien zu lassen, damit er lernt, dass Schlafenszeit ist. Aber er hat es geschafft, 2 Stunden zu schreien und wir haben dann irgendwann aufgegeben. Ich kann ihn doch nicht noch länger schreien lassen....Ich bin der Meinung das kann dann gar nichts mehr bringen und das möchte ich ihm auch nicht zumuten. Also haben wir ihn dann wieder mit ins Wohnzimmer geholt.... Er war dann topfit und hat gelacht und gespielt.
    Mittlerweile ist es aber so, dass wir total erschöpft sind, weil wir uns abends nicht mal bisschen erholen können und ich merke, dass ich auch langsam sauer werde. So kann es jedenfalls nicht weitergehen. Ich habe auch schon mal überlegt, zum Kinderarzt zu gehen.
    Eigentlich denke ich nicht, dass er tagsüber zuviel schläft, aber ich schreibe mal seine Zeiten auf:
    19.15/19.30 Uhr bis 7.00/7.15 Uhr: schlafen (jedenfalls im Normalfall)
    ca. 9.30 bis 11.00/ 11.30 Uhr :schlafen
    14.00/14.30 Uhr bis 15.00/15.30 Uhr: schlafen
    manchmal nickt er dann gegen 17.00/17.30 Uhr noch mal für 30-45 Minuten ein.
    Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben.

    Liebe Grüße

    Silke
     
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Ich finde, Fabian schläft relativ viel. Wenn richtig gerechnet, kommt er auf 12 Stunden Nachtschlaf, plus 3 Stunden Tagesschlaf. Das sind 15 Stunden :verdutz:

    Das sollte für ein Kind in seinem Alter absolut ausreichend sein, denke ich. Was wäre, wenn Du das Schläfchen am späten Nachmittag vermeidest? Schläft er abends dann besser ein?

    Nur mal so am Rande: Mein Zwerg schläft zusammengerechnet 12-12,5 Stunden innert 24 Stunden.

    Zaza
     
  3. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    Ich denke auch der nachmittagsschlaf ist zu viel.. paul hat auch nachmittags eine phase wo er einschlafen könnte.. aber ich spiele dann etwas ruhiges mit ihm und halte ihn damit wach..

    ich lege ihn dann gegen 20 uhr ins bett wo er allein einschläft !!
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Silke,

    für mich klingt es auch so, als würde Fabian zurzeit einfach weniger Schlaf brauchen.
    Vielleicht kannst Du das frühe Abendschläfchen gegen 17:30 verhindern?
    Marek hat so einen Schlaf an den letzten beiden Tagen gemacht und war dann bis kurz vor 21 Uhr wach, anstatt wie sonst zwischen 19 und 20 Uhr zu schlafen.

    Vielleicht ist er auch schon in dem Alter für nur noch einen Mittagsschlaf?

    An Tagen, die nicht anstrengend für ihn sind schläft Marek manchmal nur 1Stunde tagsüber und nachts von 19Uhr bis 6Uhr. An SEHR anstrengenden Tagen schläft er hingegen tagsüber mindestens 3 Stunden und nachts nochmal 12 Stunden :schnarch:
    Marek findet andere Kinder sehr spannend uns ermüdent. Nach 3 Stunden mit seinen beiden Nichten schläft er mindestens eine Stunde. Hast Du mal versucht die Tage anstrengender zu gestalten?

    Wenn er topfit ist würde ich ihn nichts ins Bett legen. Wenn er müde und überdreht ist, würde ich ihn versuchen zu beruhigen (Singen, Kuscheln, Massage, ...)

    Liebe Grüße
    Susala
     
  5. Hallo,

    ich kann 100 % nachvollziehen wie ausgelaugt ihr beiden seid. Lara hat auch lange gebraucht bis sie gut eingeschlafen und dann auch durchgeschlafen hat. Wir haben auch schon verzweifelt dagesessen! :-?
    Also ich denke auch das er tagsüber zuviel schäft. Ich würde ihn morgends nicht so lange schlafen lassen, dafür mittags eher, und ihn auch so langsam an ein festes Mittagsschläfchen gewöhnen, das also bald nur noch ein Tagesschläfchen gemacht wird. Am Nachmittag solltest du auf jeden Fall den späten Schlaf unterbinden indem du den Kleinen abklenkst mit Spielen etc. :lichtan:
    Dann könnte es klappen. Und abends ( auch wenn die Nerven knapp werden ):
    ihn hinlegen, erstmal knurren lassen, zwischendurch reingehen und schauen ob alles o.k, ihn wieder richtig hinlegen und wieder raus. Denn ihr habt ja gesehen wenn er ins Wohnzimmer kommt ist Spass angesagt. Ihr schießt euch da echt ins Abseits wenn das so weiter geht. Und ich weiss wie gesagt selbst wie Nervenaufreibend das ist. Bleibt tapfer und wenn du nicht mehr weiter weisst schreib einen Hilferuf ins Forum. Hier wird die sofort geholfen. Hätte noch ein paar Fragen: hat dein Sohn einen Schnuller, seit wann schläft er in seinem eigenen Zimmer, habt ihr ihn mal über längere Zeit in eurem Bett schlafen lassen?
    LG Bivido :farben:
     
  6. Hallo,

    erstmal danke für eure lieben Antworten. :bussi:
    Seit Dienstag ist es besser, ich traue mich noch gar nicht zu sagen... Ich hoffe es bleibt so. Fabians Schlafrhythmus ist leider total durcheinander, er wird zur Zeit morgens schon gegen 6.15 Uhr wach, nicht wie sonst gegen 7.15 Uhr. Daher muss ich ihn dann morgens auch schon früher hinlegen und nachmittags geht er dann auch früher schlafen. Sein Nachmittagsschläfchen war am Dienstag schon gegen 13.30 Uhr wieder beendet, aber trotzdem habe ich es geschafft, ihn am späten Nachmittag nicht mehr schlafen zu lassen. Ich habe mich sehr intensiv mit ihm beschäftigt und mit ihm gespielt. Er ist dann zwar gegen 17.00 Uhr auf seiner Krabbeldecke eingeschlafen, aber nach 15 Minuten habe ich ihn dann wieder geweckt. Gegen 19.15 Uhr war er dann so froh, dass er in sein Bett konnte und ist sofort eingeschlafen. :schnarch:

    @ Bivido Ich habe auch schon mal versucht, ihn morgens zu wecken, damit er nachmittags länger schläft. Leider ging das total in die Hose, weil er den Schlaf nachmittags nicht nachgeholt hat, sondern trotzdem nur 1-1,5 Stunden geschlafen hat und dann total schlecht gelaunt war... Deshalb habe ich entschieden, ihn so lange schlafen zu lassen, wie er möchte... Vielleicht hätte ich es mal über längere Zeit ausprobieren müssen, vielleicht hätte es ja dann geklappt...
    Aber ich denke für nur noch ein Tagschläfchen ist es noch zu früh, oder?

    Liebe Grüße :winke:
    Silke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...