Brauche Hilfe beim zufüttern

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Honeymoon, 13. Juni 2004.

  1. Hallo erfahrene Muttis, :bravo: :bravo:

    Donovan wird seit 4 Tagen mittags nicht mehr gestillt, er bekommt Kartoffeln mit Kohlrabi oder Blumenkohl und zum Nachtisch ein paar Löffel Birnenbrei (von karotten bekam er Verstopfung)!
    Abends bekommt er 150 ml Hirsebrei (mit Wasser angerührt) mit Birne, und wird danach gestillt. Die restliche Zeit des Tages wird er auch gestillt.
    In ca. 2 Wochen möchte ich auch für Nachmittags ein Gläschen Obst mit Getreide geben und das Stillen aufhören, genau wie abends, dh. nach dem Abendbrei ihm keine Brust mehr geben. Nur noch morgens und nachts!!! Meine KÄ meinte, dass Donovan 2x am Tag Milch bräuchte. Jetzt hat sie mir Humana o.ä. empfohlen. Ich möchte jetzt aber nicht mehr mit der Flasche anfangen. Kann ich ihm auch Hipp Folgemilch im Trinkbecher geben??? Oder was meint ihr??
    Übrigens schläft Donovan auch nicht durch. Gibt es da vielleicht auch eine Lösung oder Tips??? :???:


    Danke und lieben Gruß
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sandra,

    warum möchtest du ihm nicht die flasche geben? wie es der name sagt, dein sohn ist in seinem ersten lebensjahr ein säugling und saugen lebenswichtig.

    ich denke, du wirst nicht mehr oder weniger probleme bekommen ihn von der flasche zu bekommen, als von der brust, wenns darum geht...

    liebe grüße
    kim
     
  3. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    hallo sandra :winke:

    2x täglich milch hättest du doch mit morgens und nachts stillen?

    ich bin erst auf flaschen umgestiegen, als ich jan mit 9 1/2 monaten GANZ abgestillt habe (wir sind auf milumil umgestiegen)

    davor hat er zusätzlich nur mumi bekommen, morgens und abends. die abendflasche haben wir rasch abgestellt und die morgenflasche diesen winter (weil er so oft die kotzerei hatte :-D)

    die meisten babybreie zum anrühren sind doch auf milchbasis.

    ach ja, durchgeschlafen hat jan erst mit knapp einem jahr. wenn es nciht der hunger sit, der ihn nachts auftreibt, dann erriecht man durchschlafen auch nicht übers essen.

    liebe grüße
    jackie
     
  4. hallo sandra,

    mein sohn luca ist 7 monate alt und wird seit einer woche nicht mehr morgends und abends gestillt, dh gar nicht mehr gestillt.

    mir ist aufgefallen, dass er in letzter zeit immer etwas unruhig in der nacht war und auch nach der frühstücksmumi ca. 1 stunde späer hungr hatte, ich nahm daher an, dass meine milch zuwenig war und er hunger hatte.

    daher hab ich einfach mal nach dem abendbrei eine probepackung aptamil 2 probiert, ist anfangs besser als milumil, da die zusammensetzung eher der mumi entspricht,das eiweiß glaub ich betreffend.

    fakt ist, dass er seit diesem tag durchschläft und die milchflasche sofort und ohne gemeckere akzeptiert hat, ich hab schön geschaut,somit wusste ich jedoch, das meine milch wirklich zuwenig war,

    vielleicht kannst du ja auch mal sowas probieren!

    ich würd ihm acuh noch weiterhin die flasche geben, denn wie gesagt bis zu einem jahr ist er ein säugling!
    zwischendurch biete ich ihm tagsüber etwas aus dem glas an, trinkbecher mag er nicht, und auch das klappt!

    liebe grüße nina
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    schau hier www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm hier findest du für alle Mahlzeiten passende Vorschläge und Ernährungspläne auf die Monate bezogen.

    Ein Wasser-Flocken-Brei ist abends keine ausreichende Mahlzeit. Das Mittagessen sollte 200 - 220 g betragen und mindestens 160 kcal haben (altersbezogen) und der OGB sollte jetzt zügig eingeführt werden. Wenn dein Kind drei kaloriengerechte Beikostmahzeiten hat plus Stilllen oder Flasche ist die Chance auf ruhige Nächte groß. Meist ist es Hunger wenn Kinder nachts oft kommen.

    Babys sollten mindestens bis zum 1. Geburtstag eine Saugmahlzeit - besser zwei - bekommen. Stillen wäre ideal - Babynahrung aus der Flasche der Ersatz.

    Grüßle Ute
     
  6. Re

    Hallo Ute,

    was heißt OGB?? Also Donovan isst mittags schon so ca. 200 g (momentan Blumenhohl mit Kartoffen), Fleisch muss ich noch nicht, oder?? Ich stille ja noch. Aber woher weiß ich, wieviel kcal das Essen hat?? (ich koche selber)!!
    Und den Abendbrei (Hirsebrei) mach ich deshalb mit Wasser, da ich vor dem 1. Lebensjahr mit Kuhmilch auspassen sollte. Was kann ich ändern??

    Donovan bekommt noch keine 3 Beikostmahlzeiten!! Was heißt das überhaupt? (Mittagessen, später Nachmittag und Abendessen)??! Aber dann nicht noch hinterher stillen, oder??

    Ich möchte jetzt nur nicht nach 9 Monaten stillen mit einer FLASCHE anfangen. Kann er das evtl. dann auch aus einem Trinklernbecher bekommen?? Oder reicht es dann wenn ich mein Sohn morgens und ggf. nachts stille?


    Danke für Deine Antwort

    Liebe Grüße
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo sandra,

    ogb heißt obst-getreide-brei.

    hast du utes link schon gelesen?
    ich versteh nicht so ganz, warum du dich so gegen die flasche wehrst.
    wenns um die gewöhnung geht, an den trinklernbecher kann sich dein kleiner auch gewöhnen. sogar an den teller, den essplatz... ;-)

    ums nochmal zu sagen: saugen ist lebenswichtig im ersten lebensjahr. und wenn du abstillen möchtest, ist die alternative die flasche.

    die abendmahlzeit soll (siehe utes und auch andere essenspläne) eine milchmahlzeit sein. wenn du selber anrührst: mit folgemilch, bspw aptamil 2....
    deine variante ist NICHT milchhaltig, also keine vollwertige abendmahlzeit.

    liebe grüße
    kim
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Sandra,

    so ist der Ernährungsplan nicht ausgewogen. Lies bitte beim Link nach :jaja: dort steht alles ganz genau beschrieben.

    Leider werden Eltern heute sehr unzureichend über die Ernährung ihrer Kinder aufgeklärt. Und mit 6 Monate stillen ist halt nur ein guter Anfang gesetzt - aber mehr nicht. Das 2. Lebenshalbjahr sollte nach den Vorschlägen des Links ernährungstechnisch gestaltet werden. Sonst driften Kinder in Mangelsituationen.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...