Brauche einen Rat,....

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von nadineb86, 10. Februar 2010.

  1. Hallo an alle!

    Ich bin neu hier und erhoffe mir etwas Hilfe,...
    Zuerst einmal ein wenig was von mir: Ich heiße Nadine und bin 23 Jahre alt. Ich habe schon eine Tochter namens Julia-Marie. Sie ist jetzt 2 1/2 Jahre alt. Im Oktober letzten Jahres kam dann unser Sohn Malte zur Welt.

    Ja,... worum geht es?!?! Also, Malte trinkt extrem unruhig seine Flasche. Das hat er eigentlich schon von Anfang an getan. Aber im Moment ist es sehr schlimm geworden. Teilweise brüllt er nur wenn man ihm die Flasche in den Mund steckt.... Man sieht richtig das er am drücken ist. Er wird feuerrot. Jedesmal schreit er auf wenn er fertig gedrückt hat. Meistens bleibt er erfolglos dabei,...
    Die Flasche wobei er dann Stuhlgang hat, ist in der Regel die schlimmste am Tag.
    Deswegen hatte und habe ich immer noch das Gefühl das irgendwas mit seiner Verdauung oder ähnliches nicht stimmt.
    Er bekommt Milumil 1. Sein Stuhlgang ist sämig bis flüssig.Was mir das GAnze noch unerklärlicher macht. Warum hat er so Probleme seinen Stuhl nach draußen zu befördern???
    Bekommt 4 Flaschen täglich mit durchschnittlich 240 - 380 (!) ml. Durschlafen (also seine 12 Stunden am Stück) tut er schon seit er 8 Wochen alt ist.
    Am Montag waren wir beim Abdomen-Ultraschall um eine organische Ursache auszuschließen. Es wurde auch nichts festgestellt. Die Ärztin riet uns zu einer AR Nahrung. Warum auch immer,.... haben wir aber bis jetzt noch nicht gemacht.

    Unsere KiÄ ist nun auch ratlos. Sie meint wir sollen vielleicht mal abwarten ob es ein Wachstumsschub ist. Allerdings glaubt sie das weniger und ich auch. Er hat die Probleme mehr oder minder ja schon seit seiner Geburt. Ihr nächster Rat wäre die Nahhrung mal umzustellen. Jedes Kind verträgt die Milch ja anders.

    Noch zur Info: Malte muss 1x die Woche zur Krankengymnastik da er eine Rechtskrümmung der Wirbelsäule und eine stramme Hüfte hat...

    Ansonsten gilt nur noch zu dagen: Wenn Malte nicht so Probleme beim Trinken hätte wäre er das liebste Baby der Welt!!!:)
    Abgesehen das es mir jedesmal das Herz zereißt ihn so zu sehen, geht es mir langsam auch ziemlich an die Nerven so anstrengende Flaschen zu geben,...

    So. vielen Dank für eure Geduld,...:cool:

    Ich hoffe ihr wisst eine Rat,...

    Ganz viele liebe Grüße!!!!:winke:
     
  2. AW: Brauche einen Rat,....

    Erstmal, willkommen und viel Spaß hier!!:winke:

    Wenn du schreibst das sein Stuhl eher flüssig ist, könnte es sein das er die Milch nicht verträgt und es vielleicht beim "Geschäft" brennt und er deswegen weint?
    Ist der Po rot danach?

    Was anderes würde mir jetzt nicht einfallen,außer eben ein Milchwechsel. Tut mir leid.:(
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Brauche einen Rat,....

    :winke:

    hallo und erst mal willkommen hier.

    das hört sich ja ganz traurig an, so schade, dass Ihr alle keine schöne entspannte Babyzeit miteinander genießen könnt.
    Sag, ist Dein Baby schon mal auf Wirbelsäulenblockaden hin untersucht worden? Abgesehen von der beschriebenen Rechtskrümmung. Oft ist es so, wo eine Blockade ist, da sind auch mehrere Blockaden, weil jeweils die unterschiedlichen Wirbelsäulenabschnitte durch weitere Verschiebungen versuchen auszugleichen. Solche Wirbelsäulenblockaden können solche Beschwerden machen, wie Du es beschreibst.

    liebe Grüße:winke:
     
  4. Tina1972

    Tina1972 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nähe Heidelberg
    AW: Brauche einen Rat,....

    Hallo Nadine,

    erstmal herzlich Willkommen bei uns, :schnuller:laola:!!!

    Mmmh, ich kann dir jetzt auch nur von unseren Mädels berichten. Also beide hatten während der ersten 3 Monate extrem mit Koliken zu tun (damals meinte der Arzt, dass das in dieser starken Form für Mädchen eher ungewöhnlich ist, aber vorkommen kann). Wir haben in dieser Zeit Unmengen von sab Tropfen verbraucht, und an ganzen schlimmen Tagen mussten wir auch Zäpfchen geben. Meine Hebi gab mir dann den Tipp gegeben, eine Osteopathin/Osteopathen aufzusuchen, um noch andere Beschwerden auszuschließen.

    Und, siehe da, in der ersten Sitzung hatte unsere Osteopathin dann fest gestellt, dass bei beiden Mädels zusätzlich durch die Geburt auch noch die Schädeldecken verschoben waren (und dann noch Bauchschmerzen), und sie deshalb so schlecht getrunken haben. Übrigens, nach dem ersten Termin war schon eine deutliche Besserung zu sehen.

    Ich kann dir das nur empfehlen, denn unsere Mädes waren nach ca. 7 Terminen so gut wie beschwerdefrei.

    Vielleicht magste dir das auch überlegen?

    Drücke die Daumen, dass der kleine Mann bald besser trinkt!!!

    :bravo:
     
    #4 Tina1972, 10. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2010
  5. AW: Brauche einen Rat,....

    Vielen Dank für eure netten Antworten,...

    Mit dem Osteopathen hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht,... hab gedacht wenn die KiÄ nur KG empfiehlt, wird das schon so ok sein.

    Das werde ich morgen direkt in Angriff nehmen!!!

    Die heutigen Flaschen waren wieder furchtbar,... nur Gedrücke und Gebrülle,... und nichts kam raus,... :-(

    Vielen, vielen Dank!!!!!!
     
  6. FELEO

    FELEO Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    7.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Auf dem Boden der Tatsachen
    AW: Brauche einen Rat,....

    Laktoseintoleranz hat er nicht, oder?

    Ich weiß allerdings nicht mal, ob in Babynahrung Laktose enthalten ist.
     
  7. AW: Brauche einen Rat,....

    Halli hallo....

    Ich wollte einmal kurz Rückmeldung geben!

    Hat etwas länger gedauert, aber mit 2 kleinen Kiddis ist die Zeit für Internet nicht mehr so groß... ;-)

    Nach einigen Rücksprachen mit unserer KiÄ haben wir uns dazu entschlossen mit dem für einfachsten Versuch zu beginnen. Und das war ein Milchwechsel.
    Wir haben dann von Milumil 1 auf Beba 1 gewechselt.
    Und siehe da: Ab der ersten Flasche keine Probleme mehr!:bravo:
    Er hat jetzt Stuhlgang ohne das wir es mitbekommen!:cool:

    Ich hab zwar keine Ahnung warum das mit dem Milumil so grauenvoll war, aber das ist ja auch egal. Hauptsache jetzt funktioniert alles!!!!;)

    Ich danke Euch trotzdem nochmal für eure liebe Hilfe!!!

    glg
    Nadine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...