Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von kolibri, 29. November 2004.

  1. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mobbing im Schulbus (ist aber lang)

    Hallo ihr alle,

    ich schleppe schon längere Zeit ein mehr oder weniger großes Problem mit mir herum, dass ich hier nun gerne mal vortragen möchte, in der Hoffnung auf gute Ratschläge. Hoffentlich geht es hier nicht unter, denn ich bin nicht sicher, ob es hier richtig am Platz ist. Meine Tochter (jetzt 3. Klasse) fährt zur Schule mit dem Schulbus, wie auch alle anderen hier aus dem Ort. Nun geht in diese Schule auch ein Nachbarsohn (mittelbarer Nachbar), der so ca. 3 Jahre älter ist. Genau weiß ich es nicht, aber er ist glaub ich in der 6. Klasse. Auch er fährt mit besagtem Schulbus. Nun kam es immer wieder vor, dass dieser Junge meine Tochter ständig auf der Fahrt im Schulbus bzw. auf dem daranfolgenden Heimweg geschubbst, gehänselt und sogar mehrfach geschlagen hat. Das ging so weit, dass sie teilweise mit mächtigen blauen Flecken auf dem Rücken nach Hause kam. Also nicht dass ihr denkt, es handelt sich hier um die normalen Rangeleien unter Schulkindern. Nachdem ich mir das eine Weile angeguckt habe und den Kloß im Hals runterschluckte, hat es mir gereicht und ich schickte meinen Mann mal zu den Eltern des Jungen, nachdem wir ihn selber mehrfach auf sein Handeln (wieso, weshalb, warum und ob er denn wöllte, dass größere Kinder das mit ihm machen etc.pp.) angesprochen hatten. Na das hätte ich mir sparen können. Da hätte man wahrscheinlich auch mit dem Mann im Mond reden können. Schließlich hab ich es der Schulleitung gemeldet. Weil ich seh das gar nicht ein, dass mein Kind ständig heulend und mit blauen Flecken aus der Schule kommt, schließlich passierte das oft auf der Fahrt mit dem Bus selber. Die Vorzimmerdame des Rektors war auch gleich ganz hellhörig und meinte, dass ich das schon viel früher hätte melden sollen. Tätliche Angriffe auf Schüler würden nicht geduldet werden und sie würden sich den Bengel mal vornehmen. Wenn es trotz all dem nicht aufhören würde, dürfte er nicht mehr mit dem Schulbus fahren. Eine Zeit lang war Ruhe und nun geht es wieder los. Inzwischen bin ich so stinksauer, dass ich manchmal vergessen könnte, dass dieser Junge noch ein Kind ist, wirklich. Mir platzt der Kragen, wenn ich ihn nur sehe, kann mich aber natürlich beherrschen. Auf ein gewisses Niveau, was andere Leute so an den Tag legen, lasse ich mich einfach nicht herab. Aber in mir kocht es natürlich. Letzte Woche kam meine Große erst wieder total verdreckt nach Hause, weil sie der Kerl wieder mal in den Dreck geschmissen hat. Wäre sie ein Junge, könnte man ja den Ansatz meines Mannes, wehr dich einfach, vielleicht nachvollziehen, auch wenn es nicht richtig ist. Aber sie ist nun mal ein Mädchen und noch dazu viel jünger. Beim letzten Klassenleitergespräch hab ich das noch mal angesprochen. Die Lehrerin verdrehte nur die Augen und meinte ..... Wer hat mit dem keinen Ärger. Und mit den Eltern kann auch die Schulleitung nicht reden, alles schon versucht. Toll, hilft mir nur leider nix. Im Übrigen stänkert der Bub mit den anderen Mädels, die mit Julia spielen auch stets. Z.B. auf dem Spielplatz führt er sich teilweise auf wie der Herr des Sandkastens und vertreibt die anderen. Die Mama einer Freundin von Julia hat ihrer Tochter inzwischen verboten, dort zu spielen, um Ärger aus dem Weg zu gehen. Aber das sehe ich doch überhaupt nicht ein. Wäre ja noch schöner. Aber nun sagt mir doch mal, was kann man da noch machen, wenn ein Gespräch mit den Eltern ausfällt? Meiner Tochter, die psychisch ohnehin schon mehr als angeknackst ist, möchte ich gerne so viel Ärger wie möglich vom Hals halten, aber wie???? Ich kann doch Julia nicht jedes Mal sagen, geh ihm aus dem Weg. Geht ja auch gar nicht. Ich bin für jeden .. auch den kleinsten Rat .... sehr dankbar.

    Vg
    Kolibri
     
    #1 kolibri, 29. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004
  2. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

    Hallo Kerstin,

    die ganzen naheliegenden Sachen habt ihr ja schon gemacht: Mit den Eltern zu reden versucht und es in der Schule angesprochen. Da es ja nun nicht bessergworden ist, wäre ein möglicher Schritt, sich beim Jugendamt zu erkundigen. Wenn er wirklich soo auffällig ist (wie der Spruch der Lehrerin vermuten lässt), dann kann nur eine professionelle Organisation/Institution da helfen.

    Ich überlege gerade, wer noch außer dem Jugendamt da eingreifen könnte, aber mir fällt nix ein dazu. Wenn doch melde ich mich nochmal.

    Wünsche euch auf alle Fälle viel Kraft, denn das kann ganz schön an einem zehren.

    Schildere auf alle Fälle, wie es weitergeht!

    Rosi
     
  3. JASMIN

    JASMIN Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im schönem Staudenländle
    AW: Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

    meine tochter fährt ja auch mit dem bus

    es gab auch einige zwischenfälle

    seit diesem schuljahr wurde ein neues konzept von der schule eingeführt genau für diese wie der junge bei dir

    bei uns wurde die rote karte eingeführt 3 x gelbe karte 1 woche schulbusverbot 3 x rote karte kompletter schulbusverbot

    auch werden die eltern der kinder direkt in die schule zitiert und ein gespräch folgt mit den schülern und eltern

    seither geht es um einiges ruiger im schulbus zu und meine tochter fährt jetzt wieder gern im bus

    hast du dich schon mal an schule vertrauenslehrer busfahrer gewendet und direkt mit eltern was unternommen nicht nur 1x sonder immer wieder
    auch versammlungen veranstaltet flugblätter
    mach auf das problem aufmerksam
    weil so nichtig ist es nicht und kann ganz schön ausarten
    wie bei uns in der schule (kind im krankenhaus ect)


    liebe grüße jasmin
     
  4. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.157
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

    hallo Kerstin,

    das ist ja eine schlimme Sache. Wäre es für Dich eine Möglichkeit, die Lehrerin oder den Schulleiter um eine gemeinsames Gespräch mit den Eltern des Jungen zu bitten ?
    In diesem Gespräch würde ich - sachlich, höflich, anständig - aber unmissverständlich verlangen, dass die Übergriffe auf eure Tochter sofort aufzuhören haben. Sollte dies nicht der Fallsein werden weitergehende Schritte ( z. B. Meldung ans Jugendamt ) folgen. Ich bin eigentlich nicht für solche drastischen Massnahmen, aber in diesem Fall scheint ja alles andere nicht zu fruchten.
    Ich wünsche euch und vor allem eurer Tochter, dass sie bald unbeschwert und ohne Angst in die Schule gehen kann.

    liebe Grüße
    Bärbel
     
    #4 Bärbel, 29. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

    Hallo,

    das was da passiert nennt man Mobbing. Ich setze gleich mal einen Link hier her. Wir haben leider im Moment auch ein Mobbingopfer - unser Sohn.

    Das mit dem Schulbuskartensystem finde ich :prima: ! DAs mit den Elterngesprächen ist leider bei mobbenden Kindern zu fast 100 % ein Schuss in den Ofen - siehe Link. Und dennoch kann ich dir nur raten dranbleiben, dein Kind stärken und nicht nachlassen das Gespräche mit der Schulleitung zu suchen. Schulleitung wohlgemerkt. Immer Info parallel (kopie) an Klassenlehrerin und alles schriftlich!

    Auch die Schulleitung kann nur Maßnahmen ergreifen wenn sie Druck hat von betroffenen Eltern. Auf der anderen Seite ist die Schulleitung verantwortlich für das Handeln und Tun der Kinder. Für den mobbenden Schläger genauso wie für eure Tochter. Weggucken ist unterlassene Hilfeleistung. Die Lehrer müssen von euch gefordert werden. Sätze wie "das nutzt alles nix" dürfen nicht im Raum stehen bleiben. Das würde bedeuten Kinder den Flegeln zuzuführen und deren Handeln gutzuheißen.

    Bleibt dran - aber haltet euch fern von den Eltern des Kindes. Der normale kommunikative Weg ist in diesem Fall leider das verkehrteste überhaupt. Das mussten auch wir bitter lernen. Der geballte Zorn entlädt sich dann erstrecht auf / an deinem Kind. Keine Drohungen aussprechen! Alles über die Schulleitung machen - die müssen die Suppe auslöffeln. Die müssen Elterngespräche führen. Dieser Junge ist nicht nur Bedrohung gegen ein Kind - sondern gegen viele Kinder.

    http://www.schule-bw.de/lehrkraefte/beratung/beratungslehrer/hinweise/mobbing/mobbing1.pdf

    Ute die weiß was du durchmachst!
     
    #5 Ute, 29. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004
  6. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

    Hallo,

    vielen lieben Dank für eure Antworten. Das mit dem Kartensystem ist wirklich eine klasse Idee. Ich werde es mal in der Schule vortragen. Zumal das ja auch kein großer organisatorischer Aufwand ist, dürfte es daran zumindest nicht scheitern. Ich weiß auch nicht, warum sich das andere Eltern gefallen lassen bzw. nicht entschiedener reagieren. Vorstellen könnte ich mir, dass einige Angst haben, sich "unbeliebt" zu machen in so einer kleinen Gemeinde, wie es hier ist. Wahrscheinlich muss mal einer den Anfang machen. In diesem Falle ich.

    Das werden wir mit Sicherheit beherzigen, zumal speziell mit dem Vater des Jungen nicht gut Kirschen essen ist. Zumindest betrifft das unsere Familie. Das kriegen wir u.a. auf diese Art und Weise zu spüren, dass von dem Jungen verbale Äußerung (die will ich lieber nicht wiederholen) gegenüber Julia fallen, die meinen Mann und mich betreffen und definitiv nicht auf dem Mist des Jungen selber gewachsen sein können. Da hört man schon raus, dass da die Eltern ganz schön schlecht vor ihren Kindern über andere Leute reden. Und auf dieses Niveau lasse ich mich einfach nicht herab. Es ist einfach nur ein Armutszeugnis, etwaige Differenzen, die Erwachsene vielleicht haben, auf dem Rücken der Kinder auszutragen. Und da liegt hier wohl der Hase im Pfeffer, denke ich. Und so weit ich die Lehrerin verstanden habe, ist so ein Schlichtungsversuch in einem anderen Fall schon gescheitert. Es gibt leider Menschen, die man besser meidet. Ich bleibe auf jeden Fall dran, denn das zehrt wirklich an den Nerven. Man hat weiß Gott schon genug Probleme. Wenn es ginge, würde ich ja Julia von der Schule abholen, aber das kann es ja auch nicht sein. Ich ärgere mich nur über die mangelnde Konsequenz der Schulleitung, die ja wie angekündigt, im Wiederholungsfall diesen Jungen von der Fahrt mit dem Schulbus - zumindest mal vorübergehend - ausschließt. Vielleicht würden sich dessen Eltern dann doch mal überlegen, was dagegen zu unternehmen.

    Viele Grüße
    Kolibri
     
  7. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

    Hallo,

    oh man ist das gemein. Kann deine Tochter mit irgendeinem anderen Kind vom Bus nach Hause gehen? Dann traut sich dieses...dieses AK-Kind vielleicht nicht.
    Ob sie ein Junge oder ein Mädchen ist, ist doch total egal. Ich seh nicht ein, dass sich Mädchen nicht wehren dürfen und wenn es was bringt mal ordentlich zurückzuschlagen nur zu. Es sind doch meistens die die Opfer die sich nicht wehren. Bei einem 3 Jahre älteren Kind, ist natürlich auch zweifelhaft, ob es was bringen würde. Sogar Erwachsene dürfen zurückschlagen (im Affekt), wenn sie von einem Kind angegriffen werden (ist mir schon mit nem wildfremden Kind passiert, hab ihn aber nicht erwischt. Das war irgendso ne bescheuerte Mutprobe:shock: )

    Die Kinder müssen sich irgendwie gegen ihn zusammenschließen.
    Was auch helfen würde, ist eine ordentliche Tracht Prügel auf dem Schulhof, bei der deine Tochter am besten mit dran teilnimmt. Läßt sich das nicht einrichten:->
    Sorry für meine unqualifizierte Meinung, aber ich platze grade

    Jill
     
  8. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Brauche dringend Hilfe, bevor ich platze :-( (ist aber lang)

    Liebe Jill,

    ich finde deine Meinung keineswegs unqualifiziert. Der Gedanke spukte mir ja selber auch schon paar Mal im Kopf rum. Anscheinend hat dieser Bengel bislang immer großes Glück gehabt und noch nie Senge von Größeren (Eltern vielleicht mal ausgenommen, das weiß ich aber nicht, vielleicht kriegt er zu Hause viel Haue und macht das grade aus diesem Grunde bei Kleineren) bezogen. Vielleicht würde er ja dann sein Tun und Handeln überdenken.
    Ich stell mir grad vor, wie ich im Pausenhof stehe und alle Kinder aufhetze: Los ... auf ihn mit Gebrüll. Nee, Spaß beiseite. Ist wirklich nicht zum Lachen, ich denke, das habt ihr schon erkannt.

    Und Julia läuft ja vom Schulbus nach Hause immer mit 2 gleichaltrigen Freundinnen. Und jede von denen ist mal "dran". Hauptsächlich aber meine Tochter, aus vorgenannten Gründen, vermute ich mal. Ich hab ja auch schon mal gemeint, dass sie den Kerl auch mal richtig schubbsen oder weiß der Teufel was (vielleicht paar A....tritte). Aber es sind halt Mädels und das trauen sie sich dann doch nicht, da er dann nur agressiver wird und mehr zuhaut.

    Vg
    Kolibri
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...