Borax D6

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Tati, 25. Juli 2002.

  1. Hallo Leonie,

    Tabea hat im Mund Aph??? (Ich kann mir den Namen nicht merken! :shock: ), also kleine weißliche Stellen im Rachen. Der Arzt erklärte mir, dass es ein Herpes sei. Es sei kein Pilz, alos kein Soor!

    Nun bekommt sie Borax D6 Tabletten und es hat sofort positiv gewirkt.
    Leider finde ich in meinen Büchern keine Angaben zu dem Mittel.

    Für was ist Borax genau?

    Und weißt du ein homöopathisches Buch, das sowohl die Symptome als auch die Mittel gut beschreibt?


    Danke und liebe Grüße Tati
     
  2. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Tati,
    vermutlich sind "Aphten" gemeint, das bedeutet einfach Mundausschlag. Borax ist speziell für diese Mundaphten gedacht, auch bei Nervosität von Kindern mit Magen Darm Katarrhen, chronischer Gastritis (mit Völlegefühl großer Schläfrigkeit und Übelkeit nach dem Essen) und noch so einigen Sachen wie schlechter Heilhaut und Überempfindlichkeit gegen Geräusche (für einige Omis im Supermarkt? :) ) gedacht.
    Mit den Buchempfehlungen tue ich mich immer etwas schwer, hier im Forum sind schon Tipps von anderen Mitgliedern. Ich habe einige Bücher zur Homöopathie, die mir gut gefallen, leider keins, daß als einziges Standardwerk gut zu gebrauchen wäre. Einige Bücher sind wohl auch mehr für Fachleute geschrieben, die lassen sich dann nicht so flüssig runterlesen, obwohl sie natürlich schon verständlich sind.
    Alles Gute, hoffentlich sind die Aphten bald weg! Leonie
     
  3. Ja genau, Aphten!
    Hat das etwas mit Herpes zu tun? Herpes ist doch von einem Virus, der immer im Körper ist, und bei emotionaler Belastung ausbricht. Wie ist das mit den Aphten?
    Tabea nimmt ständig irgendetwas in den Mund. Sie hat noch nie mit dem "Mundeln" aufgehört.

    Das es nicht ein Buch gibt, das meine Bedürfnisse abdeckt, denke ich mir ja schon länger. Welches Buch ist gut, um zu dem Mittel gute Infos zu bekommen? So dass ich gezielt unter Borax, Chamomilla, Euphorbium ... nachschlagen kann. So hat mein Mann Euphorbium wegen dem heuschnupfen bekommen, aber es würde mich dann halt noch zusätzlich interessieren, wozu man das noch einsetzen kann. Du weißt, was ich meine? Im Moment denek ich, dass ich mir das Standartwerk von Stumpf kaufen werde. Dann fehlt mir aber ein Buch wie ich es eben beschrieben habe. darf ruhig lexikonartig aufgebaut sein.


    Liebe Grüße und Danke für die schnelle Antwort!
    Tati
     
  4. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Tati,
    Aphten können mit Herpes zu tun haben, können aber auch durch andere Sachen (wie mechanische Beanspruchung) entstehen. Herpes entsteht durch eine Infektion von jemand anders, also entweder hatte jemand mit Herpes den gleichen Gegenstand wie Tabea kurz vorher im Mund, oder sie hat ein infektiöses Küsschen bekommen ... :o
    Die Erstinfektion verläuft häufig so, falls es wieder bei Stress oder ähnlichen Sachen auftritt, (muß aber nicht), ist es meistens nur ein Bläschen auf der Lippe. Bei dem Lippenbläschen sollte man aber ein Virustatikum aus der Apotheke draufschmieren, da die Viren sich in die Nervenknoten zurückziehen und auf ein nächstes Mal lauern. :shock:
    Zum ganz schnell Nachschlagen kann man gut das Homöopathische Repetitorium der DHU nehmen, ich weiß aber nicht, ob sie es nur an Fachkräfte ausgeben. Vielleicht hat Dein Apotheker vor Ort noch ein altes übrig? Das ist auf jeden Fall so aufgebaut wie Du schreibst, auch wenn es Taschenformat hat und nur als Ergänzung zu sehen ist.
    Liebe Grüsse Leonie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...