Blutschwämmchen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Rona Roya, 19. März 2004.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr,

    nachdem man hier immer so tolle und informative Antworten bekommt (das Schnullerforum ist echt spitze!) hätte ich noch eine Frage an Euch:

    Bei Isabelle habe ich an den Händen und Füßen ein paar klitzekleine Blutschwämmchen entdeckt, der Größte ist grad 1mm x 0,5 mm groß, alle anderen sind kleiner.

    Nun habe ich schon so oft gehört, daß Mütter mit ihren Babies zum Arzt mußten, damit er ihnen das Blutschwämmchen entfernt.

    Meine Frage ist nun: Was hat es mit den Blutschwämmchen auf sich? MÜSSEN diese entfernt werden? Wenn ja, warum?

    Vielen Dank schon im Voraus für Eure Antworten!

    Liebe Grüße
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Lynn hat auf der Schulter auch ein klitzekleines Blutschwämmchen. Der Kinderarzt meinte damals, daß sie bis zum 9. Monat wachsen und dann wieder kleiner werden, bis sie ganz verschwinden. Er ist allerdings immer noch da. Sollte er sie später mal stören, kann sie ihn selbst wegmachen lassen. Wir werden da nichts weiter machen (zumal die Stelle sehr unauffällig ist).

    LG Steffi
     
  3. sandra.mo

    sandra.mo heisser Feger

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:


    Mein großer hatte eines entlang dem :oops: :oops: :oops: Penis und des Hodensackes....dachte immer, wenn das mal später beim Sex aufgeht :? .... als wir beim Hautarzt waren, meinte er man könne es wegmachen aber in der Regel verschwinden die bis zum 6.Lebensjahr selbstständig.....und was soll ich sagen....er hatte Recht :jaja:
    Plötzlich, wirklich plötzlich war das Schwämmchen verschwunden, obwohl es ja eine beachtliche Größe hatte 8O

    Also ich würd nix dran machen lassen :)


    LG
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Bei der Größe macht man gar nichts. Beobachtet es, wenn sie wachsen, dann dem Kinder- oder Hautarzt zeigen. An Händen und Füßen ist es natürlich so, daß größere Blutschwämmchen einer größeren Gefahr ausgesetzt sind, verletzt zu werden. Aber die meisten verschwinden bis zum Schulalter ganz von allein.
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Auch uns wurde gesagt, dass das Blutschwämmchen zunächst noch wachsen könne (was es durchaus auch tut) und eventuell von selbst verschwindet. Lasse hat es zwischen den Schulterblättern. Da stört es eigentlich nicht. Ich denke, es wird später mal ein kosmetisches Problem sein, sofern es nicht wieder kleiner und blasser wird. Aber wenn es das Kind nicht stört...
    Nein, wir werden es auch erstmal da lassen, wo´s ist.
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Fabienne hat auch zwei: eines auf dem Hinterkopf und eines am Handgelenk. Die verschwinden in der Regel wieder, meint auch meine KiÄ. Wir machen da gar nichts.

    Ich hatte lt. meiner Mutter auch zwei, eines davon auf der Stirn. Da ist aber nix mehr zu sehen. Auch auf den Kinderfotos von mir sieht man es nicht. Das im Nacken ist auch nicht mehr vorhanden, brauchte aber wohl länger zum Verblassen.

    @Florence: Was ist, wenn Blutschwämmchen verletzt werden???? Das Handgelenk macht mir das keine Sorgen, aber an das Schwämmchen am Hinterkopf denk ich nicht immer. Wie ist das mit Kämmen?

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Andrea, es blutet etwas mehr als bei "normalen" Verletzungen. Aber unter leichtem Druck hört diese Blutung auch auf. Meist sind Blutschwämmchen aber so weich, daß sie von selbst "ausweichen". Ansonsten ist es aber nicht weiter schlimm, sie verheilen wie jede andere Wunde auch, auf die Rückbildung hat das kaum einen Einfluß, ich habe allerdings Schwämmchen gesehen, die nach einer Verletzung begannen, sich schnell zurückzubilden :jaja: .
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Fabian hatte einen sehr grossen Blutschwamm über den gesamten inneren Unterarm (von der Ellenbeuge bis zum Handgelenk)!

    Zuerst wollten wir nichts unternehmen, dann hat es aber immer wieder ziemlich stark geblutet. Wir hatten dann einen Termin in der Uniklinik Zürich. Dort sagte man uns, dass das Hämangiom unter Vollnarkose gelasert wird. So haben wir uns entschlossen, doch noch zu warten, man will ja nicht unbedingt eine Vollnarkose, wenn es nicht nötig ist.

    Zum Glück haben wir gewartet, jetzt ist das Hämangiom bis auf 3 ganz kleine Stellen verschwunden. Die Hautveränderung (wo das Hämangiom war) sieht man zwar noch doch ich denke, die wird mit der Zeit auch verschwinden. Ihr seht also, Gedult lohnt sich.

    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. blutschwämmchen verletzt

Die Seite wird geladen...