Blutgruppe negativ!

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Corie, 28. März 2004.

  1. Corie

    Corie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    5.442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Huhu zäme:-D


    Einige von euch haben es vielleicht mitbekommen, was ich im Kummerkasten über meine Freundin geschrieben habe!

    Nun das nächste, sie erzählt meinem Mann dass sie jetzt zum 3 Mal eine Fehlgeburt hatte, mir sagte sie 2! 8O Weiss echt nicht was ich glauben kann! Am besten nichts mehr! :-?

    Nun hat sie meinem Mann gesagt ich soll möglichst schnell meine Blutgruppe testen lassen, damit ich wisse ob bei mir auch Gefahr auf Frühgeburten bestehe, denn Sie habe Blutgruppe 0 negativ ( glaube ich zumindest oder a Negaiv? ), und wenn man diese Blutgruppe habe, verliere man das Baby immer wieder! Sie hätte 1 Liter Blut abnehmen müssen, ind 14 Röhrchen! Aber ich glaube das ist nicht so! 1 Liter ist doch sehr viel Blut!

    Und von dem dass man wegen einer bestimmten Blutgruppe Fehlgeburten erleiden kann, habe ich auch noch nie was gehört!

    Habt Ihr davon schon gehört?


    Ich bin der Meinung dass Fehlgeburten leider jede Frau treffen kann, aber was Sie erzählt finde ich absolut unglaubwürdig! :???:

    Oder was meint Ihr dazu? Tue ich Ihr unrecht?


    Danke fürs zuhören!

    Grüessli, Corinne!
     
  2. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin A RH Negativ. Und musste eine Spritze bekommen falls Josy die Blutgruppe Positiv hat. Sollte sich das bestätigen, bekomm ich nach der Geburt noch eine Spritze damit ich weitere Kinder die dann evtl. auch Positiv sind nicht abstoße. Mein Körper würde sie als Fremdkörper ansehen soweit ich das verstanden habe. Und mit jeder Schwangerschaft würde es schlimmer werden so das ich später gar nicht mehr Schwanger werden könnte sagte mir meine Ärztin.

    Aber dafür bekam ich ja die Spritze und habe somit vorgesorgt!!

    lg
     
  3. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Corie!
    So, wie Alina es beschrieben hat, ist es richtig! Meine Mutter hat auch 0 negativ und hat bei mir eine Spritze bekommen und bei meiner Schwester, die nach mir geboren wurde, auch noch mal. Mein Papa hat nämlich A positiv und hat diese Blutgruppe auch tatsächlich an uns Kinder weitervererbt, so dass es eine Abstossungsreaktion gegeben hätte.
    Aber das was Deine Freundin behauptet ist Quatsch, ich habe das im Rahmen meiner Ausbildung als Krankenschwester auch noch nie gehört!

    Liebe Grüsse, Steffi
     
  4. Madlen

    Madlen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    2.922
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hamburg
    Da gebe ich Alina und Leo völlig recht.

    Meine Nachbarin hat auch negativ und sie hat 2 gesunde Kinder.
    Von einer weiteren Schwangerschaft raten ihr die Ärzte aber ab, weil das Kind dann krank sein könnte.
     
  5. Corie

    Corie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    5.442
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Ja, wie ich es mir gedacht habe ist die Geschichte wieder geschwindelt! :shock: Ohhh, wie ich Lügen hasse! Und 1 Liter Blut abzapfen! Das ist oder wäre ja auch nicht normal! Alles nur gelogen oder erfunden! 8O :-?
     
  6. Hallo,

    ich habe auch Blutgruppe 0 negativ. Mein Mann ist Rhesus psoitiv, daher kann es passieren, daß ich im Fall, daß das Kind ebenfalls positiv ist, Antikörper bilde, wenn sich das Blut vermischt. Dagegen gibt es die Rhesusvorsorge und in der Schwangerschaft wird regelmäßig nach Antikörpern gesucht. Bei meiner Tochter und in dieser Schwangerschaft habe ich bereits eine Rhesusvorsorgespritze bekommen. Und nach meiner Fehlgeburt habe ich die auch bekommen, da es ansonsten zu zur Antikörperbildung kommen könnte.
    Erst wenn sich Antikörper gebildet haben, gibt es Schwierigkeiten, die zu Fehlgeburten und geschädigten Kindern führen können, aber selbst hier kann durch die Pränatalmedizin geholfen werden, indem das Kind bereits in der Schwangerschaft Bluttransfusionen bekommt.
    Und mir wurden noch nie mehr als 2 Spritzen Blut abgezapft.

    Viele Grüße
    Katrin
     
  7. Destiny

    Destiny Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2003
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Deutschland / Bayern
    Ich weiß die Frage passt jetzt nicht ganz zum eigentlichen Thema. Ich habe auch Resus Faktor negativ. Bekommt man da jetzt nur einmal eine Spritze oder öfter? Da hab ich nämlich total Angst davor, ich kann Spritzen nicht ausstehen!

    LG
    Steffi
     
  8. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hey Corie!!!

    Du solltest dir von deiner "sogenannten Freundin" nicht immer solche Bären aufbinden lassen!!!

    1. Wenn sie EINEN LITER Blut hätte geben müssen, käme das ja mehr als ZWEI Blutspenden gleich... :???: Und Blut spenden darf man höchstens alle 3 Monate.... :shock: Das hätte dir schon spanisch vorkommen müssen!!!!

    2. Ich habe Blutgruppe O - negativ und bin - ohne Probleme - mit meinem vierten Kind schwanger!!!

    Ja, es gibt diese Spritzen, eine bekommt man während der SS, eventuell noch eine zweite... Und nach der SS bekommt man dann noch eine, um für eine weitere SS vorzubeugen!

    Eine Fehlgeburt habe ich im Übrigen noch nicht erleiden müssen.... Gott sei Dank!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...