Blut bei Erbrochenem

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Andrea, 14. Juni 2008.

  1. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    Hab mal kurz eine Frage.
    Uns hat seit ein paar Tagen der Magen-Darm-Virus. Zuerst Paul dann ich jetzt ist Pia dran.
    Pia bricht ganz fürchterlich und jetzt hatte sie ein wenig Blut dabei. Kann es sein, daß sie sich durch das heftige übergeben was gerissen hat? Sollte ich lieber einen Arzt aufsuchen, oder bis morgen warten? Ich hab ihr jetzt ein Emedy-Zäpfchen gegeben. Novalgin Tropfen behält sie nicht.
    Danke schon im Voraus für eure Hilfe
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Blut bei Erbrochenem

    Ich weiß es nicht und ich kenne Emedy nicht, aber warum gibst du Novalgin bei Erbrechen :???:

    Wenn du Zweifel hast, würde ich evtl. beim Notdienst anrufen und nachfragen.

    Gute Besserung :winke:
     
  3. Nunzia

    Nunzia im Bilde

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wieder zuhause!!!
    AW: Blut bei Erbrochenem

    Also Novalgin würde ich auch auf keinen Fall geben!!! Das ist ein sehr starkes Schmerzmittel.
    wenn dann gibt man Paspertin oder heute heissen die McP Tropfen.
    Blut ist oft dabei wenn man so heftig erbricht!!
    Wenn Du kein Brechreizstillendes Mittel hast würde ich sicher noch einen Arzt aufsuchen!!!

    Gute Besserung Ihr Armen!!!!
     
  4. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    AW: Blut bei Erbrochenem

    Novalgin habe ich von meinem Hausarzt bekommen. Paspertin darf man doch Kindern gar nicht geben, oder?

    Emedyl ist Brechreizstillend.
     
  5. Nunzia

    Nunzia im Bilde

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wieder zuhause!!!
    AW: Blut bei Erbrochenem

    Paspertin müsste normal ab 20 Kg gehen!!
    Bei Giannas letztem Noro hat der Kinderarzt ihr die verschrieben weil sie trotz Zäpfen 8 Std gebrochen hat und schon krampfte und da wog sie gerade mal 19 kg erhat gesagt ich soll halt nur 10 Tropfen geben und hat sofort geholfen.
     
  6. NicSam

    NicSam Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Blut bei Erbrochenem

    Novalgin kenne ich auch nur als Schmerzmittel, und würde ich meinen Kindern nicht geben. Den Beipackzettel für die Tropfen habe ich online nicht finden können, aber den hier für die Tabletten, und die sind nicht für Kinder unter 15!
    http://www.medvergleich.de/Nebenwirkungen/NOVALGIN-20+ST.html
    also, Finger weg würde ich sagen...
    Wegen einmal etwas Blut erbrechen brauchst du dir keine Sorgen machen, das kann passieren. Wie häufig erbricht sie denn? Hat das Zäpfchen geholfen?

    LG und gute Besserung,
    Nicole
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Blut bei Erbrochenem

    meine liebe andrea

    jani hatte das bei seinem letzten md-infekt auch, dass er ein bisschen blut mit erbrochen hat, die in der kinderambulanz sagten, das wäre nicht weiter besorgniserregend.

    norma(o?)lyt löffelweise, wegen eventuellen kügelchen ruf mal die barbara an, die kennt sich ganz gut aus, welche besser passen, die brechwurz oder die brechnuss :???:

    paspertin darf laut beipacktext ab 2 jahren (10kg körpergewicht) gegeben werden.

    ich wünsch euch ganz rasch gute besserung :herz:
    :bussi:
    deine jackie
     
  8. Andrea

    Andrea Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    2.519
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berndorf
    Homepage:
    AW: Blut bei Erbrochenem

    Pia hat erst 14 Kilo. Im Beipackzettel von den Novalgin Tropfen steht bei der Einnahme: Kinder ab dem 4ten Lebensmonat. Sie hat sie ja erbrochen und ich geb sie ihr nicht mehr. Das Brechen wurde schon weniger seit sie das Emedyl zäpfchen bekommen hat. Sie würgt nur immer sehr und dann kommt eben Schleim mit Blut vermengt.
    Der Schleim kommt etwa alle halben Stunden. Ich geb ihr das nächste Mal Aufwachen noch ein Zäpfchen. Das letzte hatte sie vor drei Stunden etwa.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...