Blockade und deswegen schlechter Trinker?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von aprilmama09, 1. Oktober 2009.

  1. Hallo
    kennt jemand das von euch? Oder schon Erfahrung gemacht?
    Hat mir eine Freundin gesagt.
    LG
     
  2. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Blockade und deswegen schlechter Trinker?

    :winke: Nur ganz schnell, weil schon auf dem Sprung:

    Ja, das kann sein!

    Und auch, ja, viele Erfahrungen gemacht :zwinker:.

    Gib mal "KiSS" oder "Blockade" hier in die Suche ein, ich denke, da wirst du schon einige Anhaltspunkte finden.

    Woher kommst du?

    Auf www.kiss-kid.de findest du ene Liste erfahrener Manualtherapeuten, die eine Blockade diagnostizieren (und behandeln) können. Leider sind viele Kinderärzte mit der Problematik schlicht überfordert :-?, aber auch da gibt es solche und solche.

    Falls es einen guten, auf Kinder spazialisierten Osteopathen in eurer Nähe geben sollte: Auch prima :zwinker:.

    Ich melde mich später mal ausführlicher, bin aber fast sicher, dass da auch noch die ein oder andere Antwort kommt.


    :winke: Blümchen
     
  3. AW: Blockade und deswegen schlechter Trinker?

    Danke Blümchen.
    KISS glaub ich nicht, dass er das hat. Er ist so an und für sich ein fröhliches Baby.
    Er trinkt zudem nicht immer gleich schlecht. Sondern nur hin und wieder.
    Dann sieht es so aus, als ob er gar nix mit seiner Flasche anfangen könnte. Manschmal weint er sie dann auch an.
    lg
     
  4. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Blockade und deswegen schlechter Trinker?

    Hallo,

    KiSS ist nichts anderes wie eine Blockade an der Halswirbelsäule.
    Ben war auch ein fröhliches Baby, er war auch kein (übermäßiges) Spuckkind, das Trinkverhalten reichte von 'hervorragend' bis zu 'haarsträubend'- trotzdem hatte er Blockaden.
    Es gibt nicht 'das KiSS', es gibt viele unterschiedliche Symptombilder und je eher es behandelt wird, umso besser ist es, weil Folgeschäden dann seltener sind.

    Du hattest ja lediglich gefragt, ob es jemand kennt und Erfahrungen gemacht hat :zwinker:, darauf bezog sich meine Antwort. Zu deinem Sohn kann ich nichts sagen, weiß ja nichts über ihn.

    Wenn du magst, findest du hier (die besagte Kiss- kid- Seite) eine Liste mit Symptomen, die kannst du dir ja mal anschauen, wenn du magst.


    :winke: Blümchen
     
    #4 Blümchen, 3. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2009
  5. AW: Blockade und deswegen schlechter Trinker?

    Achso, ich dacht immer, dass es nur ein Hauptfaktor gibt, und hatte es sich schnell gelegt oder brauchtet ihr viele Sitzungen.
     
  6. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Blockade und deswegen schlechter Trinker?

    Wir laborieren heute noch an den Folgen, es wurde aber auch erst spät entdeckt und noch später behandelt :(.

    Wie gesagt: Je früher, desto besser, desto größer die Chance auf einen vollkommen komplikationslosen Verlauf (auch das gibt es!).

    Findest du deinen Sohn denn in der Liste mit den Symptomen wieder?
     
  7. AW: Blockade und deswegen schlechter Trinker?

    Entschuldige, dass ich jetzt erst schreibe. Der KLeine wollte ein bißchen bespaßt werden.
    Mh... eigentlich nur bedingt. Er hatte starke Blähungen, die aber durch eine Nahrungsumstellung weggingen, sonst eher weniger. Kann er vielleicht auch im Kiefergelenk eine Blockade haben?
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Blockade und deswegen schlechter Trinker?

    Aprilmama, ich kenn jetzt nicht den ganzen Hintergrund. Wie alt ist der Kleine? Kriegt er nur die Flasche? Seit wann kriegt er die Flasche? Wie ist er sonst so drauf?

    Ich habe drei Kinder, die linksseitig bezeiten abgestillt haben, ansonsten aber total unauffällig waren. Zufrieden, ausgeglichen, der eine mehr und der andere weniger anhänglich. Keiner wusste Rat, als ich bei den beiden Großen welchen suchte. Keiner hatte eine Idee ... und bei der dritten bekam ich hier im Forum den Rat es bei einem Spezialisten untersuchen zu lassen. Resultat am Ende : alle meine Kinder haben eine Blockade bzw. Verspannungen im Nackenwirbelbereich, die nicht als KISS diagnostiziert werden konnten, dennoch aber den Grund für das Verhalten der Kinder lieferte. Sie legten sich durch die Blockade eine Schonhaltung zu, die gar nicht so sehr auffiel, zumal sie sich normal entwickelten und keinerlei Entwicklungsverzögerungen zeigten. Aber das linksseitige liegen lehnten sie irgendwann einfach ab, selbst andere Stillpositionen brachten keine Dauerlösung. Am Ende nahmen sie die linke Brust nicht mehr und wir bleiben bei der rechten bis sie ganz abstillten.

    Die Kleine wurde einmal behandelt, die Mittlere auch, die Große hatte anschließend noch 10 Termine weil bei ihr die unauffällig entwickelte Schonhaltung ebenso unauffällige Haltungsschäden verursacht hat, die ihr später mal enorme Probleme bereiten könnten.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...