Bleirohre

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Thalea, 13. Februar 2014.

  1. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Guten Morgen ihr Lieben!

    Das Thema treibt mich immer mehr um. Vor 14 Tagen war ein Handwerker hier um die Rohre zu reinigen und er schaute mich ganz erstaunt an: "Sie haben ja noch Bleirohre hier, das geht ja gar nicht!"
    Ich weiß, dass Bleirohre nicht gesund sind, habe dann aber gegoogelt und zu lesen bekommen, dass seit Anfang Dezember die Grenzwerte gesetzlich so weit gesenkt wurden, dass es unmöglich ist diese einzuhalten, wenn das Haus noch Bleirohre hat.
    Ich war davon ausgegangen, dass eine Wohnbaugesellschaft sich schon kümmert... Fehlanzeige... die Bleirohre wurden in der 10jährigen Übergangsfrist nicht erneuert und liegen jetzt noch.
    Nun ist überall zu lesen, dass man Säuglingen und Kleinkindern dieses Wasser gar nicht zu trinken geben soll, nicht mal damit kochen, weil es eben zu einer schleichenden Anreicherung der Bleikonzentration im Körper kommt und die Kleinen da viel mehr drunter leiden als Erwachsene, da sie noch einen höheren Stoffwechsel haben.

    Aber was tun? Bei unserem Wasseranbieter ist eine kostenlose Überprüfung auf Blei möglich. Im Netz steht wiederum, dass man den Vermieter auffordern soll bleifreies Trinkwasser nachzuweisen.
    Blei im Trinkwasser ist ein gesundheitsgefährdender Mietmangel und kann mit bis zu 9% Mietminderung einhergehen. Wie das nun nach der Gesetzesänderung ist, weiß ich nicht. Ob es dann schon als fahrlässige Körperverletzung gilt?
    Nur wird die Wohnbaugesellschaft wohl kaum quasi von heute auf morgen die Rohrleitungen tauschen, auch wenn sie dazu verpflichtet ist.

    Pupsi hat ja bisher quasi nichts von diesem Wasser getrunken, maximal indirekt durch mich. Krümel allerdings schon. Gut ist, dass er seit langem Mineralwasser zu trinken bekommt, aber wie gehe ich nun im Alltag vor?
    Ich habe ja nicht damit gerechnet, dass hier noch Bleirohre liegen und eben nie danach geschaut.
    Laut Inet soll man nicht mal damit kochen für Kinder, aber das ist ja kaum umzusetzen, außer wir lagern hier Unmengen an Wasser ein.

    Was würdet ihr tun? Klar, den Vermieter über den Mietmangel informieren und darauf bestehen, dass dieser beseitigt wird. Aber wie in der Zwischenzeit vorgehen? Will nun auch nicht hysterisch werden, nur mach ich mir schon meine Gedanken.
    Hat vielleicht jemand sogar Ahnung was eine "angemessene Frist" zur Beseitigung des Mangels ist? Es geht hier um ein vierstöckiges 12 Familienhaus :-/
     
  2. little

    little Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    hier, bei mir
    AW: Bleirohre

    :winke:


    Ich habe Unmengen an Wasser geschleppt als wir noch in der alten Wohnung waren.
    Du musst halt drauf achten, das das Wasser für die Zubereitung von Babynahrung geeignet ist.
    Es geht da glaube ich um den Natriumgehalt, bin mir aber nicht mehr so sicher.
     
  3. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Bleirohre

    mir würde sich gerade die frage stellen, wie das dann mit dem duschen bzw. baden und zähne putzen ist.denn wenn das auch schädlich wäre, müsste man ja notgedrungen die Wohnung derweil verlassen.

    auf der anderen seite denke ich dann wieder an die legionellen-Krankheit.wenn ihr den Wasserhahn dann nur noch selten aufdreht, ist diese Gefahr ja um so größer.

    käme denn ein Wohnungswechsel für euch in frage in absehbarer zeit?vielleicht weil nur 1 kizi vorhanden ist?wohnung allgemein zu klein für 4 Personen?
     
  4. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Bleirohre

    Wohnungswechsel steht sicherlich an, aber nicht mehr dieses Jahr, eher nächstes oder übernächstes, da wir überlegen zu bauen/kaufen.
     
  5. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.841
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Bleirohre

    und bei der woba nach ner Übergangslösung nachfragen?ich könnt mir vorstellen, dass sich das mit Sicherheit über mehrere Monate hinziehen dürfte und die bestimmt nicht vor April anfangen würden.
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Bleirohre

    Ich würde bei sowas nicht nur im www rumsuchen sondern einen Umweltmediziner oder eine spezialisierte Stelle befragen... irgendeine Uni bei dir in der Umgebung bietet vielleicht ein entsprechendes Institut :winke:
     
  7. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Bleirohre

    Hab mittlerweile bei unserem Gesundheitsamt angerufen und warte auf Rückruf. Ein anderer Sachbearbeiter sagte mir aber bereits, dass diese Rohre verboten seien und ich den Kindern, solange nichts näher geklärt ist, kein Wasser aus diesen Leitungen geben soll, also auch keine Suppe daraus kochen usw.
    Der andere Sachbearbeiter soll mir aber wohl nähere Infos geben können, ein Umweltingenieur.
     
  8. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Bleirohre

    Hm... wenn bei eurem Wasseranbieter eine kostenlose Wasseranalyse möglich ist, würde ich diese Möglichkeit in Anspruch nehmen und eure Vermietergesellschaft damit konfrontieren.

    Ich sehe es schon auch als fahrlässig an, immerhin war die Gesetztesänderung schon länger bekannt und eine Sanierungsfrist von 10 Jahren sollten nun wirklich genügen, damit auch der Letzte die Gelegenheit nutzen kann, seine Wasserrohre auszutauschen. :mrgreen:.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. bleirohre duschen

Die Seite wird geladen...