Blähungen nach Milchbrei?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von LoveMam, 8. November 2010.

  1. Hallo!

    Habe mal eine Frage bezüglich nächtlicher Blähungen!
    Habe das Gefühl, das mein Sohn fast 7 Monate nach dem abendlichen Milchbrei (19.00 Uhr) nachts Blähungen hat. Kennt das jemand von euch? Hatten mit Reisflocken (milchfrei) + halbes Obstgläschen angefangen. Da waren die Nächte eigentlich gut, jetzt nachdem wir den Milchbrei angefangen haben (ca. 1 Woche) wacht unser Sohn Nachts sehr oft schreiend auf, wenn wir den Bauch massieren, kann er dann auch Pupsen und schläft dann wieder ein. Das geht ca. 8 mal die Nacht so! Jetzt die Frage ob er am Abend unbedingt einen Milchbrei bekommen muss, oder ob Reisbrei + Obstgläschen auch ok ist!?

    Tim trinkt Morgens um 8.00 Uhr 240 ml 1er Nahrung, Mittags um 12.00 Uhr bekommt er ein Fleisch-Gemüse-Gläschen, Nachmittags um 16.00 Uhr ein Getreide-Obst-Gläschen.

    Hoffe ihr könnt mir helfen!

    LG LoveMam
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Blähungen nach Milchbrei?

    Hallo und willkommen im Forum!

    Was wiegt denn der Kleine und was wog er zur Geburt?

    Wenn du den Milchbrei löffelst, wird er normalerweise sehr gut und leicht verdaut. Kann es sein, dass dein Kind nächtens einfach noch Hunger hat? Hast du mal probiert eine Flasche anzubieten in diesen Situationen.

    Grüßle Ute
     
  3. AW: Blähungen nach Milchbrei?

    Hallo!

    Tim wog bei der Geburt 3960 Gramm, jetzt wiegt er 7 Kilo. Tim war schon immer ein schlechter Esser, deswegen haben wir auch schon mit 5 Monaten mit der Beikost begonnen (Geburtsdatum 17.04.2010). Jetzt isst er ja eigentlich gut, ist aber sehr aktiv, das heißt er robbt und kullert eigentlich den ganzen Tag durch die Wohnung! Da kann er ja net zunehmen:) Hunger! Weiß nicht genau, denn wenn wir ihm morgens vor 8 die Flasche anbieten, trinkt er sie nie leer! Er schläft nach dem er gepupst hat auch relativ schnell wieder ein. Würde er denn wieder so schnell einschlafen, wenn er hunger hätte? Was ganz viel hilft, ist wenn er bei mir oder meinem Mann auf der Brust liegt, deswegen bin ich mir eigentlich auch unsicher ob wirklich Blähungen oder ob er die Nähe sucht. Schläft seit dem er sechs Wochen ist normalerweise in seinem eigenem Zimmer (außer wenn er zahnt). Vielleicht wäre es auch eine Möglichkeit, ihm Mittags den Milchbrei und abends das Fleisch-Gemüse-Gläschen zu geben? Aber sättigt das Gläschen so gut wie der Brei?

    Hoffe mein Text ist net verwirrend:)

    LG LoveMam
    Dake schon mal im Vorraus!
     
  4. AW: Blähungen nach Milchbrei?

    Sorry die hälfte vergessen:)

    Löffeln tun wir den Brei! Er isst aber ziemlich gierig, kommt oft mit dem löffeln gar net nach, weiß nicht ob er da vielleicht Luft schluckt? Wenn ich ihm aber zu langsam bin, schreit und weint er! Nachts die Flasche, hat er bekommen, bis er 3 oder 4 Moante war, seitdem hat er ja eigentlich immer durchgeschlafen, bei den Reisflocken hat er eben auch besser geschlafen, kam vielleicht 1-2 mal die Nacht, wollte aber nur den Schnuller und ist gleich wieder eingeschlafen.

    Noch mal Danke

    LG LoveMam
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Blähungen nach Milchbrei?

    Na dann probiere mal den Löffel voller zu machen und die Löffelgeschwindigkeit zu erhöhen ;-) sonst erntest du nur weiter Protest.

    Und ich schätze es ist wirklich Hunger ....
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby pupst nach milchbrei

    ,
  2. milch-getreide-brei blähungen

    ,
  3. milchbrei baby verdauung

    ,
  4. blähungen nach milchbrei
Die Seite wird geladen...