Blähungen durch Zufüttern

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Natalie21, 15. September 2004.

  1. Hallo!
    Habe bei meiner Tochter dass Zufüttern angefangen als sie 4 Monate alt war. (Mittlerweile ist sie fast 5 Monate.) Leider hat sie nach ca. 1 Woche (bei mehr als einem halben 190-g-Gläschen) Blähungen bekommen. Wer kann mir helfen? Welche Lebensmittel machen Blähungen? Nirgends kann ich etwas darüber finden.

    Vielen Dank!
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Willkommen im Forum!

    Schreib doch mal den Speiseplan aufr und was du genau fütterst. Und wann treten die Blähungen genau auf und wie äußern sie sich?

    Grüßle Ute
     
  3. Hallo Ute!

    Ich habe auf Nestle Beba 2 umgestellt, als sie 4 Monate geworden ist. Das verträgt
    sie sehr gut!
    Dann habe ich mit Frühkarotten als Mittagessen angefangen und innerhalb von einer Woche die
    Menge auf ein ganzes Gläschen steigern können. Meiner Tochter hats geschmeckt und sie hat freiwillig einen Löffel nach dem anderen gegessen. Als sie 190 g gegessen hat, habe ich Frühkarotten mit Kartoffeln zugefüttert! nach 2 Tagen hat sie Blähungen bekommen. Der Stuhl war ziemlich fest und die Blähungen haben immer erst 45 Minuten vor der letzten Mahlzeit (zw. 18:15 und 19:00) angefangen.
    Sie hat vor Schmerzen so laut geschrien, dass (ich glaube) das ganze Haus hat sie gehört, mit den Armen "gezittert" und die Beine angespannt und ausgestreckt. Sie hat sich also steif gemacht. Ich konnte sie nicht beruhigen!
    Dann habe ich 4 Tage Pause gemacht bis sich der Stuhl wieder normalisiert hat. Danach hab ich wieder angefangen und 7 Tage lang nur ein halbes 190-g-Glas gefüttert und ihr saft mit Wasser gegeben (stuhlauflockernder Saft; 50 ml Saft und 200 ml Wasser). Sie hat alles getrunken! Aber als ich die Menge am 8. und 9. Tag um je 2 Löffelchen gesteigert hatte, hat sie wieder Blähungen bekommen. Genauso wie oben beschrieben. Und der Stuhl ist ebenfalls wieder fest geworden. Seitdem habe ich 1 Woche Pause gemacht und schließlich (mit der Kinderärztin abgesprochen) mit einem Kindergrieß von Hipp angefangen abends wieder zuzufüttern.
    Jeden Tag steigere ich die Menge um 2 Löffelchen! Danach gibt es noch die 2er Milch, so viel bis sie satt ist. Heute hatte sie auch wieder Blähungen, zwar nicht so starke aber immerhin. Jetzt habe ich Angst die Menge an Grieß noch mehr zu steigern, da sie ja stärkere Blähungen bekommen könnte. Außerdem hatte sie heute keinen Stuhl!

    Was können Sie mir raten?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...