Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Stefan70, 22. Januar 2005.

  1. Hallo zusammen!!

    Ich bin beim Herumsurfen auf dieses Forum gestoßen und war begeistert!
    (Achtung - bin der Papa - Mama schläft gerade :schnarch:
    Wir hoffen hier endlich mal ein paar Tipps zu bekommen.

    Unser Sohn ist 7 Wochen alt. Laut U3 (und unserem gefühl-1. Kind) völlig gesund. Wir sind wirklich happy und er macht sich eigentlich sehr gut!

    Geboren nach 41 Wochen per KS, 3730g, 55cm, alles dran.

    Aktuelles Gewicht ca 5,2 bis 5,3 kg.

    Zuerst gestillt dann aber nicht mehr möglich wg. wunde BW und starke Schmerzen. Wie auch immer, seit 2 Wo. Vollernährung mit Conformil.

    Das Problem: Der kleine Mann hat Blähungen und "arbeitet" seinen Stuhl regelrecht. Fast pünktlich gegen 5.00 Uhr morgen gehts los: Schreien, hingehn,Windelcheck: praktisch trocken, Fläschen ca 100ml Conformil (mit Fencheltee aufgegossen). Dann erstmal Ruhe-so 10 min. Danach theater, roter Kopf, drücken, quengeln. Mit Fussmassage kriegen wir mal einen Pups, mal nicht. Dann macht unser Held in kürzester Zeit seine Windel mit dunkelgrünem, recht weichem Stuhl randvoll. Wechsle die Windel und dann kommt noch ein Nachschlag... Dann will er wieder so 30-60ml trinken und ist denn so fertig daß er ca 1,5 h schläft. Danach schreit er wieder und hat Hunger. Stuhl hat er oft nur zu diesem einen Termin pro tag...
    Rythmus meistens 18, 22, 02, 04, 05, 07, 10, 13, 15 Uhr (man achte auf die 2. Nachthälfte). Wir haben meist Kaninchenaugen...)

    Massagen, Windsalbe, Kümmelzäpfchen usw - alles durch!

    Gesamt-trinkmenge pro Tag 700-800ml.
    Sonst normal, sehr aufmerksam und neugierig :engel:

    Unsere Herzenswünsche wären:
    1. längere Pausen für die 2. Nachthälfte
    2. Kann er nicht einfach tagsüber "grün machen", wenigstens 3 Stunden später?

    Wir wissen, dass es schwierigere Kinder gibt. Vielleicht stellen wir uns zu sehr an. Aber es ist unser 1.Kind und wir sind einfach unsicher.

    Bitte versucht uns zu helfen!

    Herzlichen Dank!

    Birgit+Stefan mit Pascal
     
    #1 Stefan70, 22. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2006
  2. AW: Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

    Hallo und Herzlich Willkommen....Papa ;)

    einen richtigen Ratschlag kann ich Dir leider nicht geben, kann Dir nur sagen was uns gesagt wurde als es hieß "zu diesem Zeitpunkt soll er kein Essen bekommen"...wir haben ihm die Schnuller gegeben, da war er meistens noch so 2 Stunden still und dann haben wir ihn gefüttert. Allerdings ist es anfangs normal das Euer Kind öfter kommt, das legt sich hinterher eigentlich von selber. Zu dem "grün machen".....ich persönlich denke nicht das man einen Einfluß darauf hat wann das Kind "macht". Unser macht mal um 6, oder mal um 18 oder so, das ist immer unterschiedlich. Aber vielleicht kann Dir hier ja ein anderer einen Rat oder Tipp geben.

    Lieben Gruß
    Brinchen :D
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

    Hallo Stefan,

    willkommen im Forum.
    Jetzt haste aber Glück dass ich gerade beim beantworten bin ;-)

    Die Gewichtszunahme ist prima :prima: und ein Comformilgrüner Stuhl normal. Die Uhrzeit in der Tat etwas ungemütlich ... man kann sich auch bessere Zeiten fürs "große Geschäft" suchen ....
    War der junge Mann in der Schwangerschaft auch schon nächtens am lebhaftesten? Was sagt denn deine Frau? Oft nehmen die Kinder den Rhythmus aus der Schwangerschaft erstmal mit ...... Turnstunde in den Nächten und engmaschige Fütteraktionen in der Nacht sind mir jedenfalls auch bestens vertraut. Da hilft erstmal, tagsüber öfter mal ein Nickerchen einlegen ... zumindest am Wochenende. Büroschlaf wird sicherlich nicht so gerne gesehen - da ist die Frau tatsächlich mal im Vorteil zu Hause.

    Du schreibst 9 Uhrzeiten = Mahlzeiten bei einer Gesamttrinkmenge von max. 800 ml. Das bedeutet auf 100 kommt er eher seltener ....
    Frage: Wie lange braucht er denn für sein Fläschchen? Zieht er den Sauger platt?
    Lies mal hier www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm erkennst du sein Verhalten wieder?

    Was bedeutet Blähungen - pupsen .... oder Schreien bis zum pupsen ... ?

    Ich bin noch eine Weile online, vielleicht kannst du nochmal antworten.

    Bis dann
    Ute
     
  4. AW: Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

    Hallo Ute!

    Danke für deine fixe Antwort!
    (PS Birgit ist auch jetzt wach!)

    Zur Schwangerschaft:Am meisten hat er abends zwischen 20 und 22, direkt nach meiner Bauchmassage (hat geholfen, nix mit Streifen!) etwa 1-1,5 Stunden herumgeturnt.

    Zu Zeiten/Trinkmengen: Seine Mengen variieren stark. Mal will er nur 40 ml, ein andernmal 130 ml. Beispiel Heute: Um 17 Uhr hat er bis ca. 18 Uhr insgesamt 200ml vertilgt. War dann immer noch pröttelig. Hat kurz auf Mamas Bauch geschlummert, dann aber wieder unruhig mit leichtem Schreien. Hab ihn dann gewickelt, Bauch massiert, Fussreflexzonenmassage, Reden, Streicheln + ca 50ml reinen ungesüssten Fencheltee getrunken (normal mag er das garnicht...) Seit ca. 19 Uhr endlich Ruhe im Karton!
    Die Zeiten und Mengen sind gemittelt, das ganze variiert sehr stark. Mal schläft er von wenig recht lange, mal trinkt er viel (siehe heute) und kommt nicht zur Ruhe.

    Zu Trinkproblemen: 100ml sind in 10-15min auf. Flasche ist Avent (wg. Abpumpen während Stillzeit) mit 1-Loch Sauger. Haben normalen NUK-Sauger probiert – den hat er reingezogen (platt). Das Avent System finden wir klasse und er kommt gut damit zurecht. Zu Beginn jeder Mahlzeit wenn er hektisch ist schnalzt er beim Saugen. Kommt da Luft mit?

    Zu Blähungen: Schreien bis zum Pupsen, ganz klar.

    Zu Trinkproblemen: Ich les mir das grad durch und melde mich gleich...

    (Bin etwas langsam, kann keine Schreibmaschine: 1-Finger-Suchsystem...)

    Danke erstmal!!

    Stefan
     
  5. AW: Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

    So da bin ich wieder:
    Habe mir die Site "Trinkprobleme" durchgelesen.
    Hier die Punkte welche evtl auffällig sein könnten:

    -Wechselnde Orte: Tagsüber Wohnzimmer, Nachts KiZi.
    1x die Woche Donnerstag vormittag bei Oma (mit Mama dabei)
    -Umfeld: Nachts Ruhe, wenig Licht, Tags evtl leise Fernseher, kann er aber nicht sehen da verdeckt.
    -Bedarf: ja wer kann den denn schätzen? Woran erkennt man vorher wieviel Durst er hat? Wir starten meistens mit kleineren Mengen und machen dann was nach.
    -Stuhlgang stinkt!!!! Ammoniak vielleicht?
    -unregelmäßiger Wach- und Schlaf-Rhythmus, insgesamt glauben wir, daß er genug schläft (?)

    Diese Dinge können wir im Moment dazu sagen.

    Bin gespannt!!

    Lieben Gruss, Stefan (Pascal schläft immer noch...)
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

    1-Finger-Suchsystem

    na dafür ist es ja viel text :wink: Lach
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

    Oh nein ............ mein Text iss weg :bruddel:

    oich hab hier grad massive Probleme ...
     
  8. AW: Blähungen/Drücken/Unruhe bei 7 Wo. Junge...

    Bitte Ute, nicht aufgeben!

    Pascal schläft immer noch :prima:

    Ich bleibe dran!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...