bitte um rat!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von mamilein, 11. Februar 2008.

  1. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    huhu

    weiss momentan nicht recht was ich tun soll.junior bekommt seit etwa 2 wochen mittags brei.anfangs karotte,reagierte darauf mit verstopung also hab ich auf kürbis gewechselt und nach einer knappen woche kartoffeln dazu.irgendwie scheint er aber auch von kürbis verstopft zu sein und nun mag er gar nichts mehr.hab ihm jetzt 2 tage nur mit milch ernährt,damit diese verstopung mal weggeht.oder sollte ich besser dran bleiben?da er eher ein kleiner trinker ist,kann ich mir auch gut vorstellen,dass jetzt durch die beikost die verdauung erst recht streikt.was soll ich aber dagegen tun?er mag nicht mehr trinken.soll ich im moment nur milch geben?

    dann hab ich noch eine frage wegen kürbis.ich mache den brei selber.nur manchmal schmeckt der kürbis schön süss und ein andermal hat er gar keinen geschmack,echt scheusslich.an was liegt das?auf was muss ich achten?der kleine macht da nämlich beim essen auch einen riesen unterschied und ich mache immer eine grosse portion zum einfrieren.

    lg
    heli
     
  2. Petra Rubner

    Petra Rubner Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: bitte um rat!

    Hallo Heli,

    wie alt ist denn Dein Kind?

    Schau mal die meisten Nutzer geben in der Signatur die Geburtsdaten ihrer Kinder an, das ist praktisch - dann muss nicht jeder immer wieder fragen.

    Zur Verstopfung: das kommt oft vor, weil die Kinder zu wenig trinken. Außerdem verändert die Beikost die Verdauung und damit auch den Stuhlgang. Das ist ganz normal, auch dass der Stuhlgang nicht mehr so oft kommt, wie nur mit Fläschchen. Zu arg sollte es aber nicht werden. Was bezeichnest Du denn als Verstopfung? Wie lange kommt kein Stuhlgang?

    Was meinst Du mit: er ist ein kleiner Trinker? Wie ist denn die Gewichtsentwicklung? Nimmt er gut zu?

    Wenn Du Gläschen füttern würdest, würde ich Dir jetzt Pastinake empfehlen. Aber wenn Du selber kochst?

    Bist Du vom selber kochen denn so überzeugt? Gerade das Einfrieren begünstigt wohl die Nitrit-Bildung und ich bezweifle persönlich, dass man in ähnlich schadstoff-freier und hygienischer Qualität selber kochen kann wie die Industrie... Außerdem hast Du natürlich zwangsläufig die Geschmacksunterschiede, die die Babys natürlich gar nicht mögen, gerade bei Einführung der Beikost. Das Problem hast Du bei Gläschen eben auch nicht.

    Wie auch immer: wenn Dein Baby jetzt fleißig das Trinken aus der Trinklerntasse übt, wird das mit der Verstopfung wieder besser. Ganz auf Milch zurück würde ich nicht gehen, denn der Darm soll sich ja an die Beikost gewöhnen.

    Welche Milch fütterst Du denn? Ist die prebiotisch? Das würde auch gegen Verstopfung helfen. Also eventuell auch mal die Milch umstellen. Aptamil ist für "Wenig-Trinker" ganz gut und ist auch prebiotisch.

    Meld Dich wieder
    Petra
     
  3. A

    A Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in Ba-Wü
    AW: bitte um rat!

    Ich koche nicht selbst, gebe nur Gläschen.

    Jonas hatte als er noch voll gestillt wurde nur 1x pro Woche Stuhlgang.
    Als ich mit dem Zufüttern anfing, mit Karotte, hatte er schon bei einem halben Glas "Ziegenböppelchen-Stuhlgang".
    Trotzt Trinken ging das nicht weg.
    Dann habe ich Gläschen mit dem Vermerk "Stuhlauflockernd" genommen.
    Und gleichzeitig nachmittags Birnengläschen eingeführt.
    Das war unsere Lösung.

    Wenn du selber kochen willst, kannst du ja trotzdem zur Anregung mal auf den Gläschen schauen, was wie wirkt.
     
  4. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: bitte um rat!

    gibst du in den Brei auch Öl rein?
    So war das bei uns immer sehr praktisch, denn die Verdauung springt da gut drauf an.

    Ich habe immer einen Teelöffel Rapsöl dazu getan, wenn der Brei warm war.
    Zumindest die ersten Monate, später nichtmehr, denn da war das Öl meist schon mit drin.
     
  5. AW: bitte um rat!

    Hallo,

    Bei uns entstehen Knöllchen jedesmal wenn sie über den Tag nicht genug Wasser trinkt...also, H2O anbieten, anbieten, anbieten!

    LG

    Fränzi
     
  6. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: bitte um rat!

    also es ist so....ich würde ja gerne gläschen füttern,nur leider gibt es bei uns hier (schweiz) nur solche mit karotte oder mischgemüse wo ebenfalls karotte drin ist.tja,was bleibt mir anderes übrig als selber zu kochen wenn er von der karotte verstopfung bekommt.

    fabio ist 6 1/2 monate und bekommt "bimbosan-säuglingsmilch"(schweizerprodukt).es ist nicht prebiotisch aber er hat damit besseren stuhl als von der aptamil die er 2 monate bekam.

    mit ein kleiner trinker meine ich,dass er zwischen 600-800ml milch täglich trinkt.mal nimmt er gut zu,mal schlecht,mal gar nicht.es schwankt immer und der KA meint selber er könnte ein bisschen mehr vertragen aber was soll man da machen wenn er nicht mehr will?

    lg
    heli
     
  7. Petra Rubner

    Petra Rubner Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: bitte um rat!

    Hallo Heli,

    bitte sag mir mal was Du als Verstopfung bezeichnest. Ich frag so blöd, weil ich mir auch immer gleich nen Kopf mach, wenn noch garnix los ist. Kim hat zu Beginn von Beikost auch viel seltener Stuhlgang gehabt und viel mehr drücken müssen und ich hab sofort an Verstopfung gedacht. Dabei war garnix los, es war einfach anders und hat sich nach ein paar Wochen ganz von selbst reguliert - gott sei Dank hab ich einen Mann der mich oft vor blindem Aktionismus bewahrt.

    So nun zur Trinkmenge und zum Gewicht. Wenn die Gewichtszunahme unbefriedigend ist, versuch doch am Abend einen Milch-Getreide-Brei einzuführen und warte mit dem Gemüse noch ein Weilchen (solange bis die Abendmahlzeit gut klappt). Vielleicht wird dann Gemüse auch besser vertragen. Dann hast Du zwei Fliegen mit einer Klappe: mehr Gewicht und keine Verstopfung.

    Ich habe ein wenig gegoogelt und doch noch Gläschen gefunden, die ohne Karotte sind und in der Schweiz erhältlich
    http://www.hipp.de/index.php?id=715
    Hab gesehen, dass Nestle viel mit Karotte hat, aber teilweise mit sehr geringem Karotte-Anteil schau mal unter
    www.nestlebaby.ch nach.

    Bei Verstopfung würde ich schon auf prebiotische Milch umstellen, gibt es auch von Nestle (Beba Pro) und Hipp (alle Produkte soweit ich sehe). Wenn Dein Baby schon seit Geburt Probleme mit Verstopfung hat, empfehl ich guten Gewissens das Produkt Comformil, das es soweit ich sehe in der Schweiz auch gibt (ist von Milupa, heißt Comformil oder Aptamil Comfort)

    Alles Gute
    Petra
     
    #7 Petra Rubner, 12. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2008
  8. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: bitte um rat!

    @petra
    danke für deinen bemühungen!
    also,fabio hat,wenn ich nicht nachhelfe mit microklist,alle 3-4 tage stuhl und dann sehr trocken und dick.einmal hatte er sogar blut dabei.er schrie auch fürchterlich.das alles aber erst seit der beikost.mit der milch alleine hat er ganz weichen stuhl.darum sehe ich persönlich keinen sinn auf eine andere milch umzusteigen weil es garantiert am brei liegt.
    ja diese gläschen kenne ich,nur gibts die nicht im laden zum kaufen,müsste ich bestellen und das wäre ja doch etwas umständlich.darum hab ich mich fürs selber kochen entschieden.

    mir ist da noch was eingefallen.vielleicht hast du schon mal auf die seite http://www.bimbosan.ch/ geschaut.da gibts ja einen haufen milch- und breizusätze,u.a. auch hirse.hirse ist ja stuhlauflockernd.wenn ich die in den brei mische wird der stuhl vielleicht wieder weicher.
    ich könnte auch mal pstinake probieren.wie schmeckt denn die.ist sie besser als kürbis für die verdauung?

    lg
    heli
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...