Bitte um eure Meinung!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Mina01, 16. November 2009.

  1. Hallo liebe Mütter...
    Ich brauch mal dringend eure Hilfe! Ich erkläre euch mal bisschen so meine situation und ihr sagt mir einfach mal eure meinung zu dem ganzen. ich kenn hier bei mir keine anderen mütter und kann mich nicht austauschen... das macht mich voll verrückt!
    Also... mein kleiner ist 12 monate.... ein seeeehr aufgewecktes kind... hat als baby sehr viel geweint... konnte noch NIE ohne Brust einschlafen, nur beim autofahren ab und zu beim spazieren gehen. Unsere nächte sind sehr kurz... er wacht anfangs sehr oft auf, mal auch alle halbe stunde, dann sobald ich im bett bin "nur" noch alle 1- 1/2 stunden... da wacht er halt nicht ganz auf, fangt halt zum sudern an und dann gib ich ihm die brust, da nuckelt er sich wieder in den schlaf und alles is gut... bin halt sein schnuller... ich hab eigentlich gar kein problem damit. solange er das braucht und es für mich passt is okay!
    Dann wacht er auf morgens, is gleich voll aktiv.... muss überall hinkrabbeln alles runter reissen herum schrein.... und ich seh noch nicht mal wirklich! Essen ist immer eine qual... er kann einfach nicht ruhig sitzen... ich muss ihn in den hochstuhl hinein drücken, dann ihn irgendwie spielerisch versuchen zum essen zu bekommen... 5/6 löffel brei schaffen wir meistens! Immer zwischen durch muss er nuckeln...ich könnt ihn nie bei jemandem mal kurz lassen. Und das anziehen.... oder wickeln... ich halte mit meinen füßen seine hände...er kreischt und weint und schreit wahnsinnig... aber das jedesmal.... kennt jemand sowas? Ich sing und spiel und lenk ihn ab... bin echt eine soooo tolle mutter, gib mir solche mühe! Mein strenges "nein" das will er gar nicht hören... ab und zu fangt er zum weinen an wenn ich zum 500. mal etwas lauter sage nein, nicht in den Blumentopf greifen! Irgendwie weiß ich nicht mehr weiter gerade! Am Tag weint er auch soviel.... er bitzelt wegen allem... spielt sich mit etwas und dann passt ihm was nicht da fangt er zum schreien an das ich echt ab und zu angst bekomme... der arme muss sich soviel ärgern obwohl ich mir solche mühe gebe!

    Naja... könnt noch ewig dahin schreiben... vl kann mir jemande antworten!
    Lg Mina
     
  2. AW: Bitte um eure Meinung!

    Grüß dich. Dein kleiner Sonnenschein hört sich anstrengend an. Mein Sohn ist mittlerweile 3j. Das Anzieh-theater kam bei ihm erst vor etwa einem halben Jahr. Leider weiß ich dir da keinen "richtig guten" Tipp, nur ganz unpädagogisch--da müsst ihr wohl durch :-( Ich glaube auch etwas....das dein Kind viel Aufmerksamkeit braucht & mit dir macht was es wil: Ich schreie, Mama springt!! Die Kleinen merken sehr schnell wie sie bekommen was sie wollen. Ich glaube, das du evtl versuchen solltest, deinem Kind etwas weniger Aufmerksamkeit zu schenken, ich meine damit....z.B. das du nicht in allen Situationen sofort kommst, nur weil geweint wird. & ich meine damit die Mama-mir-mir-ist-langweilig-Situationen. Hoffe du verstehst in etwa was ich genau meine. Das Theater beim Essen gibts bei mir nicht. Entweder er hat Hunger, dann isst er auch gut, oder eben nicht. Dann spielt er, macht Quatsch beim Essen, hampelt rum. Nur kommt dann das Essen weg! Dann wird bis zur nächsten Mahlzeit gewartet. Hört sich hart an, aber funktioniert. Selbst bei kleineren. Keine Sorge, verhungern tut keiner :)
     
  3. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Bitte um eure Meinung!

    Dein Sohn ist 1 Jahr alt und du hast keinen Kontakt zu anderen Müttern? Und das macht dich verrückt?

    Dein Sohn hat keinen Kontakt zu anderen Kindern - und das findet er vielleicht genauso langweilig wie du :???:kann das sein?

    Gibt es bei euch keine Krabbelgruppen? Oder Kinderturnen? Dort kannst auch du Kontakte knüpfen und den Blumentopf würde ich außer Reichweite stellen.....du hast ein wesentlich ruhigeres Leben :zwinker:!

    Bei uns waren/sind teilweise noch Schränke verschlossen, Blumentöpfe ganz weit oben usw. . Kinder sind neugierig und mit auf der Nase tanzen hat es nicht immer was zu tun, wenn sie nicht hören - ist meine Beobachtung.
     
  4. Frau N

    Frau N Geliebte(r)

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Bitte um eure Meinung!

    Das kommt mir bekannt vor.

    Meine Tochter war anfangs ein "Schreibaby", den Begriff habe ich erst viel später kennengelernt. Ich wollte auch eine tolle Mutter sein, habe mir Mühe gegeben und bis zur Erschöpfung gestillt und beruhigt, beschäftigt und Essen zubereitet, mir Gedanken gemacht und kaum geschlafen, stundenlang das Baby rumgetragen und auf dem Pezziball rumgehoppelt.

    Ich glaube jetzt, dass ich eine Lösung weiß: Lass Dir nicht die Haare vom Kopf fressen! Das heißt: versuche, auch mal nicht auf das Geschrei zu reagieren. Schau, ob alles ok ist. Essen angeboten? trinken angeboten? Keine Schmerzen oder volle Windel? Dann findest Du den Grund für das Schreien sowieso nicht raus. Es reichen fünf Minuten Pause in einem anderen Zimmer.

    Warum noch weiter stillen? Auch wenn es allgemein sehr hoch eingeschätzt wird, lange zu stillen: Wenn das so anstrengend für Dich ist und so wenig Raum für Dich als Person dabei übrig bleibt, wird das Verhältnis zu Deinem Sohn vielleicht eher besser, wenn das "Nuckeln" wegfällt oder eingeschränkt wird.
    Auch ein besseres Durchschlafen, im eigenen Bett, könnte dadurch gefördert werden.

    Ich wusste damals: Ich will abstillen, bevor ich darüber mit meiner Tochter diskutieren muss!!! Und: ich brauche meinen Schlaf!!!

    Vielleicht müssen wir gerade das versuchen: Nicht ganz so tolle Mutter sein zu wollen. So ein Kind ist ein "Fass ohne Boden", Du kannst es nicht glücklich machen. Gib ihm die Chance zu probieren, ob er sich auch von selbst beruhigen kann.

    Mein zweites Kind ist von Natur aus viel ruhiger, deshalb: Ich glaube wirklich, dass es besonders empfindliche, anstrengende Kinder gibt. Da sollst Du erst recht auf Dich selbst aufpassen!!!


    Was die anderen schon geschrieben haben: Kontakt zu anderen kann helfen, kann aber auch erst recht frustrieren wenn alle anderen Kinder fröhlich spielen und das eigene nur schreit und nervt. Und dann die Blicke der anderen, vorbildlichen Mütter...


    Meine Tochter wird jetzt 4 Jahre alt und wir waren vor kurzem beim Osteopathen. Zwei Behandlungen, das hat ihr sehr gutgetan. Vielleicht hilft so was bei extrem empfindlichem Gemüt, es scheint mir sehr weitreichend zu wirken. Das hätte ich auch schon viel früher machen können.

    Das war so mein Sammelsurium an Gedanken zu diesem Thema.

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du für Euch etwas findest.

    Viele Grüße, Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...