Bitte helft mir

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von MausiMama, 30. Juni 2013.

  1. MausiMama

    MausiMama Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Leipzig
    Hallo!
    Meine Tochter ist jetzt 25 Monate alt und wir haben ein großes zu-Bett-bring Problem.
    Wenn ich zu Hause bin darf kein anderer sie ins Bett bringen, als meine Wenigkeit.
    Bei Papa oder anderen wird stundenlang geschrien...
    Ich weiß nicht mehr weiter.
    Selbst wenn ich sie ins Bett bringe will sie mir ständig durch die Haare streicheln, wobei ich das Gefühl habe, dass sie mich dadurch "festhalten" will, damit ich nicht rausgehe.
    Rausgehen kann ich erst wenn sie schläft, bzw ist es eher ein schleichen...

    Danke für eure Ratschläge im voraus.

    MausiMama
     
  2. MausiMama

    MausiMama Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Leipzig
    AW: Bitte helft mir

    Ich muss noch hinzufügen, dass es problemlos klappt, wenn die kleine Maus weiß, dass ich nicht zu Hause bin. Dann lässt sie sich ohne Probleme von Papa oder anderen ins Bett bringen.
    Nur halt wenn ich da bin ist es richtig schwer.
     
  3. mutzelmaike

    mutzelmaike Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2012
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bitte helft mir

    Das hat sich eben bei euch ritualisiert. Schnelle Lösungen wirst du dafür nicht finden.
     
  4. MausiMama

    MausiMama Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    30. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Leipzig
    AW: Bitte helft mir

    Es geht mir ja auch nicht um schnelle Lösungen, sondern darum überhaupt eine zu finden. Ich hätte es halt auch mal gern, dass Papa sie zu Bett bringen kann, wenn ich zu Hause bin.
     
  5. mutzelmaike

    mutzelmaike Familienmitglied

    Registriert seit:
    20. August 2012
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bitte helft mir

    Wenn das so ist, würde ich es einfach dem Papa überlassen. Mein Vorschlag: Verabschiede dich, dreh eine Runde um den Block etc. und komm erst wieder, wenn sie schläft. Nach und nach kannst du dann ja kürzer wegbleiben und irgendwann bleibst du dann in der Wohnung, während sie hingelegt wird. Erkläre der Kleinen, dass Papa da ist, du aber Zeit für dich brauchst und belohne sie dafür mit extra Kuschelzeit.

    Ihr müsst euch vorab klar darüber werden, was und wie ihr die Situation ändern wollt und dann gemeinsam konsequent an die Sache herangehen.
     
  6. Angela

    Angela Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    8. Juli 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Palma de Mallorca
    AW: Bitte helft mir

    Ich hoffe du verstehst das jetzt nich falsch..denn ich verstehe dich sehr gut! Ich hatte lange Zeit das selbe Problem!

    Ich denke du solltest es einfach zulassen dass sie dich braucht!!! Eine Freundin hat zu mir gesagt: Denk doch mal nach...in der Tierwelt ist es ganz normal dass sich die Mama zu den Kindern legt. Eine Baerenmammi wuerde ihre Kleinen nie alleine schlafen lassen!!! Viel zu gefaehrlich! Und nur weil wier Grossen diesen Beschuetzerinstinkt wenns ums Schlafen geht irgendwie verloren haben (wir WISSEN ja auch dass den kids in der Wohnung nichts geschehen kann) heisst das noch lange nicht das die Kleinen genauso denken/fuehlen!!!
    Sie haben Angst alleine zu sein und alleine einschlafen zu muessen ist sehr schwer fuer sie!!!! Sie WISSEN NICHT dass die Wohnung ein sicherer Ort ist!

    Also versuche nicht gegen das Beduerfniss deiner Maus anzukaempfen sonder versuche eure gemeinsame Kuschelzeit zu geniessen!!! Und wenn du wirklich mal ne Pause brauchst dann lauf um den Block und lass den Papi machen :)

    Bei mir hats geholfen! Und als mein Grosser so ca. 3 Jahre alt war meinte er: Mami...du musst nicht mehr bei mir bleiben...du kannst raus gehen und die Kueche aufraumen...ich weiss ja dass du da bist! Ich habe keine Angst mehr! Unglaublich..aber WAHR!!! Und seit diesem Tag schlaeft Luca ohne Probleme alleine in seinem Zimmer ein...und seit ca. 6 Monaten auch die ganze Nacht durch!!! :)
     
  7. Tara

    Tara Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    S.-H.
    AW: Bitte helft mir

    Hmm,ich weiss nicht,ob dir das weiterhilft,aber ich habe alle meine Kinder die ersten Jahre in den Schlaf begleitet und auch die ersten Jahre das Familienbett gepflegt.
    Ich denke auch,wenn das Kind das Bedürfnis nach deiner Nähe hat,ist es das verkehrteste,
    es mit Zwang und Stress abzugewöhnen versuchen.
    Ab einem bestimmten Alter kann man versuchen,sich schrittweise vorsichtig zu lösen.
    Meist aber signalisiert das Kind selber,wenn es das nicht mehr braucht.
    Könnte jetzt noch viel mehr,aber das würde ein Roman werden.
    Alles Gute!
     
  8. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.813
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Bitte helft mir

    Seh ich genauso.
    Erwachsene können ganz gut (meistens) gegen Bedürfnisse angehen, kleine Kinder nicht. Ich habe meinen Kindern immer die Nähe gegeben, die sie brauchten. Und das ist heute auf andere Weise auch noch so. Nur auf so einer Basis können sie sich entfalten und selbständige Schritte tun. So sehe ich das jedenfalls, und ich fühle mich immer wieder bestätigt.

    Alles Gute, man braucht Geduld - aber die hat man, wenn man sein Kindchen liebt :herz:

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...