bissiger Grobian - vorsicht lang!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Sissi, 7. August 2003.

  1. Hallo, ich brauche dringend einen Rat!
    ja, Simon war ja ein Schreikind, heute ist er ein echter Temperamentsbolzen mit ständigen Wutanfällen und kann sich nicht eine Minute ohne meine Animation beschäftigen. Nicht, daß ich gerne mit ihm spiele, aber er will so gar nichts alleine, wenn er mal alleine spielt und ich mich bewege bzw. aufstehe, gehts gleich los: Kind schreit, schmeißt alles von sich und folgt mir gefrustet, denn ich hab ihn ja beim Spielen gestört, so muß er mir ja folgen. Kennt das jemand, wie verhaltet ihr Euch da? Er ist jetzt 13 Monate alt und stand immer ducrh seine Blähungen und seine Unverträglichkeiten im Mittelpunkt. Ich habe ihn nie schreien lassen, was nicht heißt, daß ich immer alles tue, was er will, da meckert oder schreit er schon und da lasse ich ihn auch, denn er wehrt sich mit Händen und Füßen gegen mich ist ziemlich stark und haut sich auch den Kopf ein, wenn er wütend ist. Zudem ist er das erste Enkelkind und bei meinen 5 Geschwistern natürlich auch immer im Mittelpunkt. Das kurz zu uns:) (war gar nicht so kurz) Simon kann aber auch ein richtiger Sonnenschein sein, lacht ein jeden an, ist an allem interessiert und meist ein lustiges Kerlchen (wenn er nicht gerade alleine mit mir ist und mich nicht aus den Augen lässt!)
    Unser Problem ist aber eigentlich folgendes: Simon beißt und ist grob! Ne, nicht um einem weh zu tun oder so, sondern auch wenn er einem zeigen will, wie lieb er ihn hat, so beißt er und haut, was für ihn "ei machen" bedeutet. Er beißt jedoch so doll, das sein kleiner Cousin (genauso alt wie er) noch Tage später Bißwunden hatte! Wir werden natürlich auch nicht verschont. Ihm zeigen wie man Ei macht, ihn positiv verstärken, schimpfen "aua" sagen etc. nichts hilft, er beißt eifrig weiter. Ich möchte auch sagen, das er ganz weit seinen Mund aufreißt um Kussis zu geben, wo er auch manchmal zubeißt! Er zahnt auch ständig (es kommt aber nichts) und da hab ich auch das Gefühl, das dann alles zusammenkommt und er eben einer der stärkeren groberen ist. Es fällt ihm schwer etwas zart zu machen. Ach ja, "zart" zurückgebissen hab ich auch schon, auch das hilft nichts, und eigentlich finde ich diese Methode in dem Alter noch nicht die richtige. Vielleicht ist ja hier jemand, der ähnliche Probleme hat oder hatte und hat ein paar Tips für mich? Es wird wirklich zum Problem!!!!

    Wäre über Erfahrungen oder Tips sehr dankbar!
    Liebe Grüße Sissi
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sissi,

    ich dachte grad du schriebst von meinem :-D

    Luca beisst auch viel, vor allem mich in die Schulter und auch nicht um mir weh zu tun, sondern entweder, wenn er kuschelt, oder uberreizt ist, etc.

    Ich hab das jetzt so gemacht, dass ich laut aua sage (tut ja auch hoellisch weh) und ihn runter setze. Dann hat er immer ganz schlimm geweint. Ich nehm ihn dann wieder in den Arm und 'erklaer' ihm, dass beissen weh tut :jaja: . Dann hab ich ihm gezeigt wie 'ei machen' bzw. 'lieb sein' geht, naemlich indem ich seine hand genommen habe und damit ueber meine Backe gestreichelt.

    In der Zwischenzeit erkenne ich wann er beissen wird und ziehe ihn schon vorher zurueck. Bzw, wenn er mal wieder grob ins Gesicht schlaegt vor lauter Zorn oder Uebermut, sage ich gleich: nicht wuest sein, lieb sein! Und das funktioniert dann auch, er hoert auf zu schlagen und streichelt. Isr ganz stolz dass er das kann.

    Luca ist uebrigens auch 13 Monate, genau so eine Klette :) und wenn er Unterhaltung hat, oder andere Leute da sind ein Sonnenschein, der seinesgleichen sucht. Alle sagen immer: was hast du denn? Ich? Nix. Ich will nur manchmal ein klein bisschen was machen koennen ohne einen wuetenden, fordernden, schreienden und heulenden Floh am Rockzipfel zu haben! Und wenn es nur in Ruhe aufs Klo gehen ist :) . Aber ich bin zuversichtlich dasss sich das mit zunehmendem Alter gibt. Zur Zeit sind wir halt viel unterwegs, zwischendrinn zum Verschnaufen daheim.

    Liebe Gruesse
     
  3. hallo sissi,

    schön von euch zu lesen. zumindest die essprobleme scheinen gelöst zu sein :bravo: simon muss aus dem mittelpunkt raus, damit er selbstständig wird, dann lernt er auch mit seiner frust umzugehen. bis jetzt war ok so, da er ein problemkind war, jetzt müsst ihr das langsam ändern.

    "aua" schreien beim beissen hilft nicht, das finden die knirpse lustig, genauso wie schimpfen. konsequent wegtragen/absetzten und (auch vorauschschauend, du merkst wenn er beissen will) "ai machen" sagen, finde ich die bessere lösung. es dauert aber, bis die kleinen kapieren, dass beissen unerwünscht ist. bei laurin wurde das über monate von tag zu tag besser - rückfälle inbegriffen. er probiert auch heute noch ab und zu, aber nix da :->

    spielen mit mama... nimm simon überall mit, bzw. lass ihn dich verfolgen und drücke ihm einen löffel/topf in die hand, wenn du zb kochst. rede mit ihm, erkläre ihm, dass du jetzt etwas anderes machen must als mit ihm spielen, aber er darf dir gerne helfen. lenke ihn von seiner frust ab, soweit möglich. tröste ihn mit worte, kopfstreicheln im vorbeigehen und mache weiter deine arbeit. schmeisst er sich auf den boden und schreit, würde ich ebenfalls so machen. immer wieder arbeit unterbrechen und kind trösten finde ich nicht gut, dadurch lernt er, dass er nur schreien und toben muss um bei dir etwas zu erreichen. es kommt auch auf die situation an. von heute auf morgen wird das nicht klappen, fange erstmal mit einer bestimmten situation an (zb. beim kochen) und ziehe erstmal das durch, der rest bleibt wie gehabt. einen richtigen trotzanfall hat er in dem alter noch nicht, er kann nur nichts mit sichselbst anfangen. das muss er stück für stück lernen und das braucht ZEIT und viel geduld. aber es klappt bestimmt, alle kinder machen diese phase durch, je nach temperament verläuft das heftiger oder milder.

    hast du schon kerstins "spezial postings" entdeckt? www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=21484 und die anderen, hier in der rubrik als "wichtig" gezeichnet. lesenswert und mit buchtipps!

    liebe grüsse und viel erfolg,
    gabriela
     
  4. Danke meinen Vorrednerinnen, habe nichts mehr hinzuzufügen :-D :bravo: :bravo: :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...