bin so fertig

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von simoneh82, 23. Februar 2007.

  1. :winke: an alle,
    mein problem mit dem trinken wird einfach immer schlimmer!!!mein kleiner ist jetzt 14 wochen alt und trinkt machmal nicht mehr als 500ml am tag:entsetzt: !!ich versuche ihn alle 4 stunden 200ml aptamil pre zu geben, die ersten 80-100ml trinkt er auch meist ohne probleme aber dann geht es schon los er fängt das weinen an stößt die flasche weg streckt sich in alle richtungen!!ich laß ihn dann aufstoßen und wickel ihn und wenn ich glück hab trinkt er noch mal 50ml!!wir hatten auch tage da hat er alle flaschen getrunken ich versteh einfach nicht warum es manchmal geht und machmal nicht!!!der KA sagt nicht so schlimm sein gewicht paßt,aber nur weil ich ständig dahinter bin und ich in kauf nehm das die flasche der reinste horror ist:ochne: !!!beim osteophaten waren wir auch schon keine alles ok!!!sein geburtsgewicht war 2850g und jetzt dürfte er si zwischen 5000-5500g liegen!!!in seinen bauch kluckert es und knurt es auch beim füttern immer!!!wir sind schon so weit das ich auch bei der flasche weinen muß:-( !!!hat vieleicht einer von euch auch solche erfahrungen gemacht und kann mie ein bißchen hoffnung machen!!!!!
    traurige grüße simone
     
  2. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: bin so fertig

    Hallo!:winke:
    Also ich kann dir keinen fachlich korrekten Rat geben,
    bin einfach nur Mutter von Zwillingen, wo man am Anfang froh war,
    wenn sie mal pro Mahlzeit 50ml tranken, von den ersten Lebenswochen mal ganz zu schweigen.
    Ich kann dir nur sagen, was ich empfinde, wenn ich lese, was du schreibst!
    Du machst euch vieeel zu viel Druck, wenn der KiArzt sagt, es ist
    ok, und er doch zunimmt, warum denkst du, es ist nicht ok??
    Dein Kind weiss, was es braucht!
    Wenn ich trinke, gluckert es auch in meinem Bauch:hahaha:

    Wenn du beim Füttern weinst und Stress hast und dir und dem
    Baby Druck machst, merkt es das doch auch! Das macht es bestimmt
    nicht besser:ochne:

    Wenn doch soweit alles ok ist, dann lass doch dein Baby selbst bestimmen,
    wieviel es trinken möchte, ok?
    Da wird schon!!

    LG
    Heike
     
  3. AW: bin so fertig

    Hallo Simone,

    ich habe fast das gleiche mit meinen beiden Kindern durchgemacht. Mein erstgeborener kam 6 Wochen zu frueh, war somit eh sehr klein und duenn, und hat beim trinken ( ich habe ihn gestillt ), sich staendig bewegt, teilweise nur wenge Schlucke genommen und dann wie am Spiess geschrien, wenig getrunken, viel geweint, der Bauch hat staendig Geraeusche gemacht usw.- es war der reinste Horror. Es war bei ihn der Verdacht auf Lactose Intoleranz und als ich mit 6 Monaten abgestillt habe, habe ich ihm das Lactosefreie Milchpulver gekauft und ob Du es mir glaubst oder nicht, der Kleine war wie ausgewechselt.
    Kein schreien beim trinken, keine Magengeraeusche, nichts mehr. Ich konnte es selber nicht glauben. Jetzt ist er fast 3 und die Lactose Intoleranz hat sich gegeben.
    Genau das gleiche mache ich jetzt mit meinem knapp ueber 4 Monaten alten Baby durch und obwohl ich lt. Arzt davon ausgehen kann, das der kleine das gleiche Problem hat, wurde mir trotzdem geraten weiter zu stillen, da die Vorteile immer noch ueberwiegen.
    Ich weiss, es ist einfach zu sagen, "Kopf hoch", es kommen auch bessere Zeiten, aber solange die Aerzte den Kleinen im Auge behalten und sein Gewicht noch im gruenen Bereich ist, solltest Du Dich nicht verrueckt machen.

    Viele liebe Gruesse, Baffi:winke:
     
  4. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: bin so fertig

    Hallo,

    also gewichtsmäßig kannst Du nicht meckern, er hat ja schon fast sein Geburtsgewicht vedoppelt.
    Da ich selbst 10 Monate mit meinem Sohn und der Flasche gekämpft habe(danach war für uns die Flaschenzeit beendet), verstehe ich Dich nur zu gut. Aber mehr als die Pre-Milch mit Nestargel anzudicken und für kurze Zeit eine Säurebinder zu geben (natürlich nur in Rückspr. mit dem KiA) kann ich nicht raten, das hat bei uns geholfen.
    Unserer hatte einen Reflux, der jetzt verwachsen ist.
    Ansonsten bleibt nur ...Durchhalten.
     
  5. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: bin so fertig

    Hi Baffi ... welche Milch hast du gefüttert? Wir stehen vor dem gleichen Problem grad :(

    LG
    Katja
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: bin so fertig

    Wie meinst du das mit du "versuchst"? Hat er denn dann Hunger angemeldet oder willst du, dass er was isst?

    Ich hab so gar keine Ahnung von Flasche füttern, aber ich weiß aus den Stillzeiten meiner beiden, dass nach vier Stunden nicht automatisch Hunger da ist - auch wenn die im Krankenhaus das gern so gehabt hätten. Die Tage nach der Geburt haben sie auf den 4 Stunden bestanden, ich solle das Kind wecken nach der Zeit. Na ja, ich hatte dann beim ersten Mal ein brüllendes nichts trinkendes Kind und beim zweiten Mal bekam ich sie nur sehr schwer wach mit dem selben Resultat. Danach ließ ich es sein und stillte, wenn das Kind Hunger anmeldete. Mal waren das 5 Stunden, nachts 6 bis 7, abends dafür alle 2 Stunden ...


    Was ich damit sagen will: Wenn der KiÄ körperliches ausschließen kann und auch die Milch nicht als Indikator für eure Probleme ansieht, dann nimm euch den Druck. Es klingt so, als würdest du auf einem 4 Stunden Rhythmus bestehen wollen - den brauch aber nicht jedes Kind, den hat nicht jedes Kind ... Laß deinen Kleinen bestimmen, wann er trinken will und wieviel. Solange die Windeln gut nass sind und das Gewicht steigend, solange finde ich Panik und Druck unangebracht. Aber das ist jetzt meine Meinung, die weiß Gott nur aus Erfahrung und nicht aus medizinischem Wissen kommt.
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: bin so fertig

    Simone, bevor Du die Mahlzeiten weiterhin für Euch zum Horror machst:
    Ich würde für die nächste Woche mal auf einen regelmäßigen Rhythmus verzichten. Gib ihm die Flasche, wenn er danach verlangt, laß ihn solange trinken, wie er mag. Was man höchstens machen kann, daß man nach dem ersten Verweigern erstmal wickeln geht und danach die Flasche nochmal anbietet - vielleicht trinkt er dann nochmal. Aber eben nur anbieten. Wenn er nicht mag, laß ihn in Ruhe, sag ihm: "Ok, ich sehe, Du bist satt. Dann stell ich jetzt die Flasche weg und wir spielen/Du gehst erstmal schlafen/...". Mach Dich von dem Gedanken frei, daß Dein Kind verhungern könnte. Selbst Säuglinge haben Phasen, in denen sie reinhauen und welche, in denen sie vom Minimum leben.
    Nachdem Du das für eine Woche durchgezogen hast, schau mal nach, wieviel er in dieser Woche zugenommen hat (heißt natürlich, daß Du die Möglichkeit haben solltest, ihn zu wiegen). Aber nicht jeden Tag auf die Waage, sondern wirklich höchstens einmal pro Woche, zur gleichen Zeit, mit gleich voller/leerer Windel oder besser nackt.
    Oder Du bittest, zum Kinderarzt zum Wiegen kommen zu dürfen.
    Du wirst sehen, daß Dein Kind, sofern keine Erkrankung dahintersteckt, selbst weiß, wieviel es trinken muß. Wenn Du ihm jetzt schon Streß machst, daß er mehr essen muß, legst Du vielleicht schon den Grundstein für das Verlernen des Hunger-/Sättigungsgefühls...
    Werd lockerer, vor der vollen Flasche ist noch kein gesundes Kind verhungert.
    Und wenn Du das Gefühl hast, daß ihm seine Milch nicht gut bekommt, dann geh Deinem Kinderarzt solange auf den Nerv, bis er Dich ernst nimmt.
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.640
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: bin so fertig

    Simone,

    ich kann mich den anderen nur anschließen, versuch dich zu entspannen. Unsere Maus ist auch so ein "Vögelchen" was die Essensportionen angeht. Sie hat immer nur Miniportionen zu sich genommen. Ich hab es irgendwann akzeptiert und seitdem ist es besser geworden. Aber bis ich soweit war hatte ich auch schlaflose Nächte und hab mir ständig Sorgen gemacht. Es wird besser.

    Liebe Grüße,
    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...