Bin ratlos

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von nine, 27. August 2004.

  1. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    ich verstehe Justins Verhalten nicht.
    Gestern wollte ich schnell einkaufen fahren, Justin sollte dann bei
    meinem Mann bleiben. Als ich aus der Tür wollte, fing Justin schon
    an zu weinen und versuchte mich festzuhalten. Ich bin dann
    trotzdem los, mein Mann hat ihn dann auf Arm genommen und ist mit
    ihm rein. Ich dachte mir der hört sowieso gleich auf zu weinen, mein
    Mann ist ja auch da... aber als ich vom einkaufen so nach einer 3/4 std.
    wieder kam, war Justin immer noch am weinen. Er lag in seinem Bett
    und weinte... Ich hab natürlich meinen Mann gefragt, warum er ihn nicht
    getröstet hat oder was auch immer. Der meinte, Justin wollte gar nicht das
    er zu ihm kommt, er hätte immer gesagt, geh weg weg... :-? grübel...
    Naja als ich dann wieder da war war alles gut. Ich habe zwar versucht
    mit Justin darüber zu sprechen warum er geweint hat, Mama kommt doch wieder - war nur einkaufen, aber ich bekam nichts aus ihm raus.

    Abends war ich dann mit einer Freundin verabredet. Wie immer habe ich Justin ins Bett gebracht und gemeint, Mama ist nachher mit Freundin Kaffee trinken, Papa ist ja da! Alles ok ich ihn ins Bett gebracht, und wie immer ist er ohne Probleme eingeschlafen. Um halb acht bin ich dann los.
    Um halb zehn kam dann eine Sms von meinem Männe, ich müsse nach Hause kommen Justin hört nicht auf zu weinen. Er ist wach geworden hat wohl nach mir gerufen. Papa wollte ihn auf Arm nehmen trösten aber Justin hat nur um sich getreten und wollte nicht er liess sich gar nicht beruhigen. Sobald ich dann nach Hause kam war alles wieder gut hat sich dann in meinen Armen beruhigt. Ich versteh nicht warum er das macht.
    Wenn ich sonst mal abends weg war hat er das auch nicht gemacht.
    Ich frag mich nur wie das im KIndergarten werden soll - weiss einer Rat?
    sorry dass das so lang geworden ist.
    lg
    nadine
     
  2. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Nine ich fürchte, da musst du (und Justin auch) durch! Er muss jetzt lernen, dass es auch mal ohne die Mama gehen muss. Speziell in der Hinsicht, dass er bald in den Kiga geht. Aber er muss dir auch vertrauen können, dass du immer wieder zurückkommst (tust du ja, ich weiß das!) Annika ist jetzt seit zwei Wochen im Kindergarten und sie hat ein paar Tage auch geweint und gesagt "Mama holt mich nie, nie ab..." Ich habe immer relativ kurzen Prozess gemacht und habe ihr gesagt, dass ich sie nach dem Mittagessen abhole. Ich glaube mittlerweile weiß sie, wann das ist und sie macht morgens auch kein Theater mehr. Ich denke, da ist die Konstanz sehr wichtig. Klar hätte ich sie gerne morgens zu Hause gelassen, aber ich habe es nicht getan. Jetzt geht sie auch gerne morgens und zählt mir immer auf: "frühstücken und turnen und Stuhlkreis und Mittagessen, dann schlafen - und dann kommt die Mama.
    Ist es denn für Justin so ungewohnt, mit deinem Mann alleine zu sein? Macht er auch mal tagsüber was alleine mit ihm? Oder bist du immer in Reichweite?
    Ich gucke immer, dass mein Mann mit Annika auch mal Sachen wie Schwimmen gehen oder so alleine macht, dass er wirklch mit allen Seiten von ihr umgehen kann. Ist bei uns auch kein Problem, aber ich kenne viele, da geben die Männer die Kinder zur Mutter, wenn's "ungemütlich" wird.
    Ich fürchte unsere Kinder kommen langsam in ein ALter wo sie so groß sind, dass man sie (wieder mal) ein Stück mehr loslassen muss, auch wenns hart ist!
     
  3. hallo nadine,

    das kommt mir alles bekannt vor. auch mein sohn hatte diese phase, in der mein mann sich fragte, war er verbrochen hat, dass sein sohn ihn so ablehnt. justin muß da durch und lernen, mit diesem frust fertig zu werden.

    vielleicht laßt ihr es nicht immer auf den ernstfall ankommen, sondern gewöhnt ihn langsam an diesen "frust", dass die mama nicht immer anwesend ist. z.b. könntest du jeden 2. tag mal für 15-20 minuten nach ankündigung weg sein und dann wie versprochen nach der kurzen zeit wieder da sein.... so hat er gelegenheit, sich an diese situation zu gewöhnen...

    machst du ein große abschiedsszene, wenn du gehst? das wirkt nämlich meistens kontraproduktiv... und wenn dein mann ab und zu alleine mit ihm etwas unternimmt, dann fällt ihm die trennung von dir leichter.

    bei uns hat sich das dann gegeben, wir haben es wie oben beschrieben langsam angehen lassen und irgendwann war es dann ausgestanden, auch wenn die mama immer noch die nr. 1 ist, ist mein sohn mittlerweile
    wieder sehr gerne mit seinem papa zusammen, auch ohne mich.

    ich drücke dir die daumen, dass diese phase bald überstanden ist.

    lg

    eritasia
     
  4. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja das denke ich auch das ich und auch er dadurch muss Susa, aber was soll ich denn machen - wie z.b. gestern abend, er hat sich ja gar nicht bei meinem Mann beruhigt, da blieb mir ja nichts anderes übrig nach Hause zu kommen. :???:
    Mit dem Kindergarten hab ich mir auch fest vorgenommen, dass ich ihn hinbringe - ihm sage, Mama muss einkaufen zu Hause arbeiten ... - kommt Dich später wieder abholen. und dann geh ich direkt.
    Er wird bestimmt lange heulen er hat auch noch so ne richtige Ausdauer,
    aber anders wirds wohl nicht gehen. Mir tut es jetzt schon in der Seele weh ihn so heulen zu lassen, aber :heul: was bleibt mir anderes übrig.
     
  5. Hallo nine,

    vielleicht noch ein Tip bzgl Kindergarten:
    Wenn du jemand weißt, zu dem er supergerne geht (z.b. Oma oder so), dann geh mit ihm dorthin, bleibe 5 Minuten und sage dann zu Justin, Mama geht kurz einkaufen und holt dich gleich wieder ab.

    Das muss aber unbedingt jemand sein, zu dem er megagerne geht und die Umgebung darf auch nicht fremd sein.
    Vielleicht muss er lernen, was die Worte "ich hole dich gleich wieder ab" bedeuten. Bei Mia war das jedenfalls so.

    Die Sache mit deinem Mann- mhm macht mich auch etwas ratlos. Wenn dein Mann Urlaub hat, könntet ihr ein Justin- Papa Programm machen.
    So richtig, jeden Tag, zusammen den Müll runterbringen, irgendwas reparieren- was halt Männer so machen. Die Initiative muss aber von deinem Mann ausgehen. Sonst hat Justin noch das Gefühl, dass du ihn loshaben willst.

    So viel zu meinen Gedanken hierzu
    kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...