Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Trine, 21. Januar 2005.

  1. Trine

    Trine Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo an alle,

    habe mich grade erst angemeldet und hoffe das Ihr mir vielleicht helfen könnt.

    Meine Kleine ist jetzt 15 Wochen alt und seit ca. 3 Wochen nach der Geburt haben wir viele Schwierigkeiten mit der Ernährung. :-?

    Da sie immer wieder schreit und sich gegen das Essen wehrt ( manchmal aber auch ganz normal trinkt ) haben wir schon einiges ausprobiert:
    Nur stillen, abgepumte Mumi aus der Flasche, Fertignahrung ( Pre und 1 -er) aus der Flasche ... aber überall das selbe. Sie trinkt nur kleine Portionen
    ( im Höchstfall mal 100 ml - auch nach längeren Trinkpausen ) und kämft wie ein Löwe, wenn man versucht Ihr mehr anzubieten. ( überstreckt sich, schreit, schlägt um sich ) Deshalb füttern wir um die 12 mal am Tag und wecken sie nachts, damit sie auf ihre Trinkmenge kommt: Leider nimmt sie seit Wochen nur mäßig zu.

    Auch eine Stillberaterin ( sie machen das prima, immer schön weiter stillen - auch so oft ) und die Kinderärztin (um Himmels Willen, nur 7 mal füttern, nicht wecken, zufüttern [ hallo? sie will ja nicht mehr ]) konnten mir bisher nicht weiterhelfen.

    Können das so starke Koliken sein, weil sie oft bläht nach den Mahlzeiten und es ständig blubbert und gluckst in ihrem Bauch? - Aber weder Saab Simplex noch Lefax hat geholfen.

    Auch an eine Lebensmittelallergie hatte ich schon gedacht - aber der Arzt sagt das äußert sich anders.

    Habt Ihre eine Idee. Bin dankbar für jede Hilfe!!!

    Liebe grüße

    eine verzweifelte Trine
     
  2. AW: Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    Hallo Trine,

    erstmal Herzlich Willkommen im Forum :)
    Bis gestern hatten wir auch noch so ein paar Trinkprobleme mit unserem, der wird am 30.01. 4 Monate alt. Allerdings waren diese Probleme nicht so doll wie bei Dir. Er kam alle drei Stunden und hat nicht ausgetrunken, sogar geschrien weil er nicht mehr wollte. Ute (auch aus dem Forum) hat geschrieben das es vielleicht an dem Stundenrhythmus liegen kann, und das war es bei unserem auch. Wir haben den Zeitabstand auf 4 Stunden erhöht....und es klappt.

    Wie verhält sich denn Dein Kind zwischen den Mahlzeiten? Ist es ruhig, schreit es, ist es nervös? Was bedeutet sie nimmt nur mäßig zu? Wieviel Gramm nimmt sie pro Woche zu? Wieviel schläft sie am Stück (tags und nachts)?

    Lieben Gruß

    Brinchen
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    hallo trine und herzlich willkommen,

    schreibst du bitte mal die gewichtsentwicklung inkl datum und einen trinkplan auf?
    fürs erste schau mal hier, ob du euch wiederfindest.http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm

    liebe grüße und meld dich nochmal
    kim
     
  4. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    Hallo Trine,
    ich weiß nicht, ob ich Dir helfen kann- will Dir aber von Noah erzählen.
    Der kleine Kerl hat sich genauso benommen wie Dein Mäuschen. Ich bin fast wahnsinnig geworden, im 2Stundentakt tags und nachts gestillt und immer nach höchstens 2 min pro Seite absolutes Geschrei. Furchtbar traurig. Ich habe auch alles versucht- Flasche statt stillen- das selbe Spiel, im stehen, im laufen, im liegen.... nix half uns.
    Die Ärzte, LaLechLiga ... konnten uns nicht helfen- ist halt so und das wären Blähungen. Nur hatte ich noch nie von einem 6MonatsBlähkind gehört.
    Im 11. Monat mussten wir wegen einem Stridor (pfeifendes Atemgeräusch) in die Uniklinik zur Bronchoskopie unter Vollnarkose. Zum Abklären der körperlichen Zusammenhänge. Heraus kam ein völlig unreifer Kehlkopf (weswegen er auch immer überstreckt geschlafen hatte) Der Deckel klappte beim Einatmen komplett zu- Noah bekam keine Luft. Ganz oft haben diese Kinder dann Ernährungsprobleme- denn wie soll man so stillen/trinken/saugen?
    Bei Noah wuchs es sich raus, wurde mit Beikost besser (da saß er ja auch und hatte Luft zum atmen) und jetzt ist es soweit okay- das rauswachsen dauert noch bis ca. 2. LJ.

    Und eigentlich möchte ich Dir sagen: lass das körperliche Abchecken und verlass Dich auf Dein Bauchgefühl.
    Meine Arzt war der 4. bei dem ich war und ich bin heut noch traurig, dass keiner mal eher auf solche Idee kam- es hätte mir und meinem Baby viele Tränen und dumme Kommentare von "wissenden" Leuten erspart.
    :winke:
     
  5. Trine

    Trine Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    Hallo, danke erstmal für die Willkommensgrüße und Eure Bemühung.

    Geboren wurde Leonie am 07.10.2004 mit einem Geburtsgewicht von 3225 Gramm.

    Bei einem Krankenhausaufenthalt ( 3 Tage Fieber und VD auf Krampfanfall ) wurden am 16.11.2004 4000 Gramm gemessen.

    U3 am 24.11.2004: 4180 Gramm

    Untersuchung am 14.12.2004: 4510 Gramm

    Und heute ca. 5.170

    Im Schnitt trinkt sie am Tag ca. 800 ml. ( Brust und Flasche )

    3:00 Uhr 90 ml
    6:00 Uhr 65 ml
    10:00 Uhr 70 ml
    11:30 Uhr 60 ml
    12:30 Uhr 60 ml
    15:00 Uhr 80 ml
    16:00 Uhr 75 ml
    17:30 Uhr 60 ml
    19:00 Uhr 60 ml
    21:00 Uhr 80 ml
    22:00 Uhr 80 ml
    23:00 Uhr 35 ml

    Es gibt bessere, aber auch wesentlich schlechtere Tage. Aber so in etwa läufts immer gleich ab. Wir haben versucht die Abstände zwischen den Mahlzeiten zu erhöhen, aber deshalb trinkt sie nicht mehr. Dreht den Kopf weg, presst die Lippen aufeinander und läßt den Rest rauslaufen. Oder sie schreit zum Steine erweichen.

    Weiß einfach nicht mehr weiter?!
     
  6. AW: Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    Hallo,

    habe gerade Deinen Beitrag gelesen....finde ich ganz schön traurig das 4 Ärzet nicht mal auf die Idee gekommen sind. Vor allem wie mag der Kleine sich gefühlt haben....keine Luft mehr zu bekommen...:(.....ich sag's ja immer wieder.....man kann Ärzten leider nicht immer trauen....was ich sehr schade finde. Bin auf jeden Fall froh das Deinem Kleinen geholfen werden konnte.

    Lieben Gruß

    Brinchen
     
  7. AW: Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    Also.....

    meiner Meinung nach sind die Abstände viel zu kurz die Du fütterst, versuch mal die Abstände zu vergrößern (vielleicht so auf 4 ca. Stunden)....klar klappt das Trinken dann nicht auf Anhieb besser, war bei unserem auch nicht so, das hat so 3-4 Mahlzeiten gedauert. Versuche doch einfach mal die Zeit hinauszuzögern, wenn sie wach ist lenke sie ab. Irgendwann wird sie schon müde und schläft ein.....oder wenn sie gegessen hat halte sie noch etwas wach. Bis sie halt nicht mehr will, dann legst Du sie halt hin. Ich weiß das es schwer ist, heißt auch nicht das es, weil es bei unserem geklappt hat, bei Dir klappt. Aber versuch es einfach mal.....und ich würde sie auch nicht nachts wecken zum Füttern. Wenn sie Hunger hat wird sie schon wach, sie wird nicht verhungern (hat uns unser Arzt so gesagt). Also......ich drücke Dir ganz fest die Daumen, und meld Dich mal ob Du es gemacht hast, und ob es geklappt hat......würd mich freuen.

    Liebe Grüße und Toitoitoi

    Brinchen
     
  8. Trine

    Trine Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bin neu hier: Vielleicht könnt ihr mir helfen?

    Vielen lieben Dank für Deinem Tipp. Leider hatten wir das schon einmal über eine Woche lang versucht - mit dem Resultat das die Kleine noch weniger trank. Deshalb füttern wir jetzt eigentlich wieder nach Bedarf. Mit dem nachts wecken, hat mir meine Stillberaterin empfohlen, damit sie etwas mehr zunimmt ... weiß aber auch nicht wie lange ich das durchziehen soll.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...