Bin neu hier und brauche Rat

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Steffi1, 18. August 2009.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mich nach langem lesen hier in dem Forum angemeldet , mit der Hoffnung ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben.
    Ich habe zwei Söhne , neun und vier Jahre alt.

    Mein Problem ist , das meine zwei nicht alleine schlafen möchten.
    Mein Mann und ich sind berufstätig ( vollzeit ) . Wir haben es so geregelt , das abends immer einer bei den Kindern ist.( Im wechsel Früh + Spätschicht )
    Jeden Abend , egal wer von uns hat Probleme die zwei ins Bett zu bekommen.
    1. Theater überhaupt sich Bettfertig zu machen
    2. Will keiner der beiden alleine schlafen.

    Ich habe schon so viel versucht.
    Ihnen eine Puppe basteln lassen die mit am Bett sitzt um sie zu beschützen, Licht , ein kleines Radio...

    Wir können doch nicht jeden abend mind. zwei Std. bei ihnen am Bett sitzen bleiben und warten bis sie eingeschlafen sind.

    Der kleine ist manchmal so müde am nächsten Tag , das er sich um drei zum Mittagsschlaf hinlegt.
    Das kann doch nicht sein.

    Ich bin nur Glücklich das mein Großer , trotz des Abendlichen Stresses noch einen Notendurchschnitt von 1,3 in der Schule hat.

    Aber ich bin mit meinem Latain am Ende, die Beziehung zu meinem Mann krieselt auch schon, weil wir jeden Abend bis elf mind. mit den Kindern beschäftigt sind.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.Vieleicht mach ich ja auch was falsch...

    lg.Steffi
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Bin neu hier und brauche Rat

    :winke: hallo und willkommen erst mal..

    so ganz spontan würd ich sagen, Eure Pänz haben gut gelernt wie sie Euch schicken können :rolleyes:
    bin schon auch jemand, der lieber fünf Augen zudrückt als hart durchzugreifen, aber bei Euch glaub ich sollte mal langsam die gangart gewechselt werden - liebevoll, aber konsequent.
    Wer abends nicht schläft, macht mittags drauf auch keinen Mittagsschlaf. Da muß man halt mit allen Mitteln für Abwechslung und Durchhalten sorgen, damit das auch wirklich klappt und auch Kinderzimmer zumachen...
    Wer abends Theater beim Fertigmachen macht, bleibt wie er ist und geht mit Klamotten ins Bett - aber wer nicht Zähne putzt bekommt natürlich nix Süßes mehr und wer mit Klamotten ins Bett geht hat am nächsten Morgen leider leider keine guten Sachen mehr ;);).


    Les mal "Dreikurs - Kinder lernen aus den Folgen". Da gehts viel um Verhalten und entsprechende Konsequenzen, damit die Kinder lernen, die Verantwortung für ihr Verhalten zu tragen. Und wie man das als Eltern anstellt, und trotzdem dabei liebevoll bleiben kann.

    lg und alles gute :winke:
     
  3. AW: Bin neu hier und brauche Rat

    Hallo Lucie,

    ich muss mir wirklich eingestehen das wir , bzw. ich wirklich nicht gerade konsequent bin.:peinlich:
    Aber wie gesagt , ich gehe acht std. arbeiten und habe dann auch schon mal ein schlechtes Gewissen und kann nicht so durchgreifen.

    Aber deine Tips sind echt gut.
    Hoffe nur das sie bei meinen Jungs wirken, denn sie haben ziemlich viel Power im Popo .

    Wie und was kann ich ihnen denn noch erzählen , das sie lernen alleine zu schlafen ohne angst haben zu müssen?

    Manooo, wieso ist das eigentlich so kompliziert???:umfall:

    Als sie Babys waren hat das alles so gut geklappt......:bruddel:

    vg.
     
  4. nalou81

    nalou81 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    2.552
    Zustimmungen:
    102
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Bin neu hier und brauche Rat

    Manchmal ist: "ich habe Ahahahangst, Mami!" ja auch ein geschicktes Druckmittel...
    Deine Jungs sind doch schon groß, vielleicht ging es ja so:
    Du erklärst ihnen noch mal WARUM dich/ euch die Situation nervt, dass du/ihr auch eure Zeit am Abend braucht um am nächsten tag ausgeschlafen, gut gelaunt und fröhlich zu sein.

    Ihr überlegt, was abends geschehen muss, in welcher Zeit.

    Ungefähr eine Stunde vor "Zapfenstreich" beginnt ihr die Liste abzuhaken. Wenn die Kinder fertig sind, dürfen sie den "Rest" der Stundee so mit euch verbringen, wie sie möchten: Gesellschaftsspiel, kuscheln, vorlesn, etc.
    Wenn keine Zeit übrig ist, tja. Pech, dann gehts so ins Bett.
    Wird die Zeit überschritten, wird am nächsten tag entsprechend gekürzt. (Muss aber nicht, oder nur im Anfang oder im Verhältnis 10 Minuten- 1Minute, die Jungen sollen ja schließlich eine Motivation haben und nicht völlig frustriert sein.)

    Schön ist auch eine "Sonnentafel" (oder Verstärkerplan, Konditionierungsplan):
    Jedesmal, wenn die Jungen es schaffen pünktlich im Bet zu liegen, gibt es eine Sonne, wenn sie ohne Theater einschlafen noch eine. Die Sonnen (Bärchen, Aufkleber, Spongebobs wasweißich) werden gesammelt und wenn sie 10/20/30 je nach Absprace haben, dürfen sie sich was aussuchen. Videoabend am Wochenende, Lieblingseisdiele besuchen... man kann auch kleine "Gutscheine" vorbereiten, die die Jungen dann ziehen dürfen, wichtig ist, dass es eine gemeinsame Aktion ist, Geld oder Geschenke sind ehr ungünstig.
    Könnte klappen.
    Wichtig ist, dass sie merken, dass sie MEHR Zeit mit euch haben, wenn sie Abends kein Theater machen.
     
  5. smartemaus1

    smartemaus1 Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2007
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Heppenheim
    AW: Bin neu hier und brauche Rat

    :winke:

    Hallo!

    Es ist nicht einfach, wenn man voll arbeitet und dann noch die Kinder hat. Aber Ihr müßt zu dieser Situation stehen. UNd wenn immer einer der Eltern da ist, ist es doch super, da müßt ihr kein schlechtes Gewissen haben.

    Ich kann ja nur aus meiner Erfahrung sprechen. Meine Kinder sind fast 4Jahre (Zwillinge) und 9 Monate.
    Manchmal denke ich, ich bin zu streng, aber daß es bei uns keine größeren Dramen gibt, führe ich auch darauf zurück. Unser Abend verläuft in etwa immer gleich. 18.00 Uhr Abendessen, duschen, wenn die Kinder trödeln, reichts nicht mehr zum Sandmännchen. Anschließend lesen wir eine Geschichte und singen noch ein paar Lieder. ( Wir singen sehr gerne zusammen ;))

    Dann ist Feierabend. Das wird auch konsequent durchgesetzt. Freundlich, aber bestimmt wird mitgeteilt, daß nun Schlafenszeit ist und daß Mama und Papa auch Zeit für sich brauchen. Und meistens sind sie dann auch schon müde genug, daß sie gleich schlafen. Ansonsten darf aber jeder auch noch in seinem Zimmer ein bißchen lesen, oder Hörspiel-CD hören. Aber es muß ruhig sein.

    In den Ferien haben wir das ein bißchen lockerer gesehen, da durften sie auch mal länger aufbleiben, aber seit der Kiga wieder losgegangen ist, sind sie um 19.30 Uhr im Bett.

    Ich kann ebenfalls ein Buch von Dreikurs empfehlen, daß mir sehr gefallen hat: Kinder fordern uns heraus- Wie erziehen wir sie Zeitgemäß

    Lg Martina
    ----------------
    Katahrina & benedikt 09/05
    Simon 11/08
     
  6. AW: Bin neu hier und brauche Rat

    Hallo ,

    vielen lieben Dank für eure Ratschläge.

    Ich denke bevor meine Kinder sich ändern können, müssen wir uns ändern.
    Und zwar feste Regeln zu machen und dabei konsequent bleiben.

    Es wird bestimmt noch eine ganz harte Zeit auf uns zukommen, denn meine zwei werden es bestimmt erst als negativ ansehen.
    Aber sobald sie spüren das es eine positive Veränderung ist , hoffe :beten: ich doch das alles mal seinen normalen Weg gehen wird.

    Das mit der Tafel und der Belohnung, hört sich gut an.
    Werde dann wöchentlich Belohnungen verteilen, oder vieleicht am Anfang Mittwochs und Samstags.
    Ich denke wenn sie am Anfang einen Erfolg in kürzerer Zeitspanne sehen, ist der ehrgeiz zum nächsten Erfolg größer.
    Oder ist das keine so gute Idee??

    Werde ihnen dann keine Geschenke oder Geld versprechen, sondern am Wochenende 15min./30min länger aufbleiben.
    Oder eine extra Radtour oder mal nach der Frühschicht einen Hallenbadbesuch.

    Werde heute abend beim Abendessen mal mit ihnen darüber reden und ihnen sagen, das wir es ab morgen Abend starten werden.

    Danke euch,
    lg.Steffi
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Bin neu hier und brauche Rat

    liebe steffi,

    schläft denn jeder der beiden in einem eigenen zimmer? oder haben sie ein gemeinsames?

    was genau meinen deine jungs mit allein? dass kein elternteil dabei ist oder dass sie ganz allein sind?
    angst vorm alleinsein und sehnsucht nach den eltern, vor allem wenn man sie wenig hat, ist absolut verständlich finde ich. andrerseits ist auch euer elterliches bedürfnis nach ruhe und halbwegs reibungslosen abläufen absolut verständlich.

    nur – was tun?

    strudel mal das schlechte gewissen von dir ab. dass es dir gut geht, ist wichtig, um nicht zusagen zentral für das wohlergehen deiner familie.

    strukturelle vorschläge hast du ja schon eingies von meinen vorschreiberinnen bekommen. was ich nocht versuchen würde: den großen mit in die verantwortung zu nehmen. die zeit einzuteilen, sodass im abendritual unangenehmere pflichten (sachen ausziehen, duschen gehen, zähneputzen) in zeitfenster eingeteilt werden und mit feinen sachen abwechseln (noch was fernsehen, vorlesen, was auch immer)

    ich finde es essentiell wichtig, dass kinder lernen (und glaub mir, das ist auch bie meinem junior kein leichtes stück arbeit), dass man dinge, die man nicht so gern mag, aber muss, am besten rasch und zügig hinter sich bringt, weil mans dann a) hinter sich hat und b) mehr ezit bleibt f die dinge, die man liebt.

    ich drück dir die daumen!

    am besten du überlegst dir was mit deinem mann gemeinsam, sodass ihr nicht gegeneinander arbeitet, aber trotzdem jeder von euch seinen eigenen zugang behält

    gerade bei solchen erziehungsthemen empfehle ich auch gern einen meiner lieblingsmitarbeiterführungssätze: hart in der sache, sanft zur person.


    liebe grüße
    jackie
     
  8. AW: Bin neu hier und brauche Rat

    Hallo Jackie,

    meine zwei haben ( noch ) ein gemeinsames Zimmer.
    Ich schreibe noch ,weil wir zur Zeit noch auf Haussuche sind.

    Aber das Zimmer hat ca. 18qm.
    Klar , in einem Kinderzimmer mit den beiden ist wohl auch nicht so gut, weil sie sich gegenseitig hochpuschen, aber es geht numal im moment nicht anders.

    Das mein großer so eine wahnsinige Angst hat alleine zu bleiben , liegt nicht daran das er Angst hat alleine zusein, weil er uns als Eltern vermißt. Sondern er hat generell Angst in einem Raum alleine zu sein.
    Und der kleine schaut sich das von ihm ab.
    Ich hatte schonmal mit ihm deswegen gesprochen und er meint " was ist denn wenn da jemand kommt?"
    Ich weiß nicht woher er dies hat , denn eigentlich läuft bei uns nur sehr selten der Fernseher und wenn dann Kinderfilme, wie " der kleine Eisbär " Pinocio " oder " Nemo"
    Aber da bin ich sehr froh, meine zwei können sich eigentlich sehr gut mit anderen Dingen bschäftigen.

    Am schlimmsten sind für mich die abende an denen beide wieder wollen, das ich gleichzeitig bei ihnen am Bett sitze.
    Dann wird es kompliziert und sie heulen beide rum.
    Dann seh ich meißt keinen anderen ausweg , als sie mit bei uns ins Bett zu legen und ihnen etwas vorzulesen.
    Dann fangen sie aber beide wieder an sich zu streiten und die Zeit läuft und läuft.

    Wenn ich dann aber das Licht ausmache und einfach nur sage , das sie endlich ruhig sein und schlafen sollen, dauert es " nur " noch eine halbe std. bis der erste schläft.
    Und das geht fast jeden Abend so und beginnt ab halb sieben.

    Sorry, das ich so viel geschrieben habe.
    Aber bin fix und alle und habe jetzt schon wieder Angst vor heute abend.

    lg.steffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...