Bin ich eine schlechte Mutter??

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von ximox04, 13. September 2004.

  1. Heute ist wirklich ein schlimmer Tag. Ich bin z.Z. bei meinen Eltern zu Besuch. Die sind jetzt für 3 Tage weg gefahren (war schon lange gebucht) und ich bin mit Yanni alleine. Eigentlich dürfte das ja kein Problem sein. Zu Hause ist es genauso, weil mein Mann sehr viel arbeitet.

    Aber eben beim Mittagessen haben wir beide die Geduld verloren. Yanni ißt inzwischen zum Glück sehr gut. Er ißt immer ein ganzes Glas zum Mittag. Nur seid wir hier sind, fängt er schön an zu weinen, wenn ich nur das Glas raushole. Er ißt dann zwar erstmal 4-5 Löffel, aber dann geht das Theater richtig los. Er fängt an, alles auszuprusten, daß es auch schön überall verteilt ist und schreit wie am Spieß. Er steigert sich da so rein, daß ich manchmal echt denke, er erstickt gleich. Er wird dann immer knallrot im Gesicht und schluchzt richtig. Und er fängt dann irgendwann an, zu kreischen und zu wimmern.

    Je4denfalls fing das eben schon wieder so an, und ich hab mich deswegen (ich war eh schon schlecht drauf) so aufgeregt, daß ich ihn angeschrien habe und ihm das essen, während er geschrien hat, in den Mund gestopft. Normalerweise schluckt er es dann erst runter und dann weint er weiter (aber nicht mehr so schlimm) und beim nächsten ungewollten Happen hört er auf zu weinen, und ißt normal weiter. Jedenfalls hat er heute natürlich nicht weiter gegessen sondern sich immer mehr da reingesteigert. Er ist total ausgerastet und hat gebrüllt ohne Ende.
    Irgendwann hab ich ihm dann seine Milch gemacht und die hat er auch komplett ausgetrunken. Und jetzt schläft er. Allerdings wundert mich das auch. Die letzten 2 Tage hat er nämlich wegen dem schlafen auch Theater gemacht.

    Was mache ich denn falsch (ausser ihn anzubrüllen)? Ich bin schon selbst die ganze Zeit am heulen. Ich weiß, daß man Kinder nicht zum essen zwingen soll. Aber ich war so froh, daß er endlich normal und gut gegessen hat. Und das was er jetzt macht, macht er nmur aus Trotz. Das merkt man richtig. Aber ich sehe es ehrlich gesagt, nicht ein, ihn in 2 Stunden wieder zu füttern, nur weil er aus Trotz zum Mittag nichts gegessen hat. Er hatte seine festen essenszeiten und die will ich beibehalten.

    Und die Milch will ich ihm auch nicht wieder angewöhnen.

    Ich könnt mir grad selbst in den Hintern treten.

    Ich glaube, ich mache im Moment alles falsch.
     
  2. Hallo Mandy!

    So: einen Schritt zurück treten und mal tief durchatmen!

    Mein erster Gedanke war: war vielleicht das Essen zu heiß? Es gibt Kinder, die mögen es lieber etwas kälter, Hannah hat teilweise bei lauwarmem Essen gebrüllt, dass ich dachte, ich verbrühe sie. Bei kaltem Essen war alles okay.

    Ohne jetzt viel von Kinderernährung zu verstehen würde ich sagen, dein Kind ist noch zu klein, als dass du aus erziehungstechnischen Gründen eine Mahlzeit ausfallen lassen könntest. Wir hatten in dem Alter noch keine festen Essenzeiten.

    Fühlst du dich denn vielleicht nicht wohl im Haus deiner Eltern und überträgst diese Stimmung auf Yannick?

    Dass du ihn nicht anschreien sollst, weißt du selber. Versuche zur Ruhe zu kommen und herauszufinden, was dich so sehr beschäftigt, dass du gegenüber deinem Sohn nicht Ruhe bewahren kannst. :tröst:

    Alles Liebe von Kati
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Eine schlechte Mutter bist du nicht!

    Hat Yanni vielleicht Heimweh? Wie lange seid ihr bzw. bleibt ihr bei deinen Eltern?

    Meine Kinder machen immer bei Schwiegermutter Theater. Ich weiß da auch nicht, woran es liegt. Bei meiner Mutter schlafen und essen sie problemlos (wohnt im selben Ort wie SchwieMu) und bei SchwieMu wird gematscht und der Schlaf verweigert. Vielleicht macht es die Umgebung, vielleicht fühlen sie sich da nicht so heimisch wie bei der anderen Oma.

    Gönn dir ein bissel Entspannung während Yanni schläft und geht nachher einfach mit ihm spazieren. Hör mit ihm den Vögeln zu und dem Rauschen der Bäume. Dann kannst du ein bissel Kraft tanken.

    Warum bist du so genervt?

    fragt
    Andrea
     
  4. An der Temperatur kann es nicht liegen. Er ißt sein Essen (ALLES) schon immer nur kalt. Sonst würde er garnichts essen.

    Im Moment fühle ich mich hier schon ganz wohl. Gerade, weil meine Eltern nicht da sind. Und eigentlich ar der Vormittag auch ganz in Ordnung. Yanni hatte gute Laune und wir waren auch schon spazieren.

    Ich weiß auch nicht, was mit mir los ist. Ich bin sowieso ein Mensch, der schnell die Geduld verliert. Ich muss mich oft sehr beherrschen. Aber ich weiß wirklich nicht, woran es liegt. Ich würde gerne etwas daran ändern. Nur will ich keine Johanniskraut- oder Baldrianmittel nehmen. Das ist ja auch nicht die Lösung.

    Ich verzweifel hier noch. Einmal läuft alles super, und wenn man sich dessen bewusst wird, kommt wieder irgendetwas dazwischen und alles ist dahin. :heul:
     
  5. Nadine

    Nadine Tortenträumerin

    Registriert seit:
    20. März 2004
    Beiträge:
    4.472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Als erstes möchte ich Dir eins sagen: :tröst:
    DU BIST KEINE SCHLECHTE MUTTER!!!

    Kim hat auch eine Weile so Angewohnheiten gehabt. Wir haben dann irgendwann herausgefunden, daß er eigentlich noch gar keinen Hunger hat! Denn als er morgens noch Brei bekommen hat, hat er erst 5 Stunden später wieder Hunger bekommen.
    Wir haben aber allerding auch keine festen Esssenzeiten und er kann selbst endscheiden, wann er Hunger hat. Und das klappt eigentlich ganz gut. Denn ich habe mich anfangs auch an die Zeitabstände, wie zu Flaschenzeiten/ Stillzeiten gehalten und das war bei uns verkehrt!

    Wann ißt denn Dein Sohn die vorherrige Mahlzeit?? Und was?? könnte es vielleicht daran liegen??

    Dann hat er plötzlich wieder eine zeit gehabt, wo er beim Essen rumgezickt hat. Und nach langem hin und her, haben wir endlich verstanden, daß er sein Essen "selbst" essen will (selbst in der Hand halten will) Also nur noch selbst gekocht: karotten, Kartoffeln am stück...
    Und er wollte nur noch das essen, was wir essen. Und somit habe ich so gekocht, daß er mitessen konnte und wir haben gemeinsam zu mittag gegessen!!
    Irgendwann war die "Phase" dann auch rum... ich glaube er war zufriedener. Er wußte daß er auch selbst essen darf und auch (meistens) das bekommt was wir essen. (mittlerweile ißt er meistens normal bei uns mit)

    ich hoffe für Dich, daß die Zeit bald vorbei ist und Du eine Lösung findest!!!

    -Ich merke auch oft, wie ich die Nerven verliere und ich habe für mich einen Weg gefunden, der mir ganz gut hilft: Ich versuche alles zu verstehen, ich versetze mich in unseren Sohnemann und sage ihm das auch: "ich verstehe, daß das jetzt schlimm für dich ist/ Dich das ärgert..., aber Du mußt doch auch ein bischen essen/ Du willst doch auch groß und stark werden (bla, bla)
    Aber es hilft - zumindest meinen nerven-
    Und wenn auch das nicht hilft, gehe ich auch mal kurz raus und atme tief durch oder ich summe ein Lied, daß mich entspannt, mir Freude macht, damit die Wut verfliegt und ich wieder einen klaren Kopf bekomme!! -

    Vielleicht findest du ja auch etwas, daß dir in solchen Situationen hilt!!
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und daß die zeit bald vorbei geht!!
    Tschüß :winke: und :bussi:


    so jetzt habe ich den Text zum 2. Mal geschrieben *puh* *fingerfallenab*, ich hoffe jetzt klappt das verschicken!!
     
  6. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Liebe Mandy,

    jetzt mach dir bitte keine Vorwürfe! Du bist bestimmt keine schlechte Mutter.
    Wenn du das nächst mal merkst, daß du ungeduldig wirst, geh doch 1-2 Minuten vor die Tür und atme mal tief durch! :tröst:

    Kann es sein, daß Yannick zahnt?
    Hat er schon Backenzähne? Diese Verhalten kenn ich vom Chris als er die Backenzähne bekam!
    Bekommt er stückige Kost? Dann schau doch mal nach, ob die Zähne kommen und gib ihm für den Übergang Kost, die mehr püriert ist!

    Lieben Gruß
    Sabine
     
  7. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    Hallo Mandy,

    komm von dem Trip runter Du seist eine schlechte Mutter!!! Red Dir sowas erst gar nicht ein!!! :jaja:

    Ich kenne so ein Verhalten auch aus den letzten Wochen und ich weiß auch wie sich beide Situationen anfühlen. Erst mal happy dass alles glatt läuft, er isst wunderbar mit Genuß. Und dann plötzlich mittags, Gezetere hoch 3.

    Das allerwichtigste m.E. in so einer Situation, dass Du Dich nicht dazu hinreissen lässt, Deinen Kleinen anzuplärren. Aber das weißt Du ja selbst. - Ich geh immer für einen Moment aus dem Zimmer, atme tief ein bis ich wieder ruhiger bin und kehre zurück.

    Vielleicht liegt sein verändertes Verhalten ja an ganz banalen Dingen?

    Hast Du das gleiche gefüttert wie auch zuhause??

    - Meinem schmeckt zum Beispiel die Gläschennahrung nicht - verweigert er total. Nur wenn ich selbst koche, wird es verspeist!

    Hast Du anderes Essgeschirr, Schüssel, Besteck verwendet?

    - http://babyernaehrung.de/latz.htm - guck mal hier! Ich nehme mir diesen Tip von Ute sehr zu Herzen und halte ihn für logisch!!!

    Wir haben auch (noch) keine feste Essenszeit!

    Er soll essen wenn ER Hunger hat, und nicht wenn ICH meine es wäre Zeit dazu. Wenns sein muss, wird halt die Portion auf 2 x aufgeteilt.

    Möchte ihn ja nicht mästen und zum Moppel erziehen :-D

    Oder vielleicht kränkelt er und das Schlucken bereitet ihm Schmerzen?

    Ich hoffe Du findest den Grund heraus

    viele Grüße und sende Dir ein paar Nerven.... :tröst:
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo Mandy,

    als ich Deinen Beitrag las, dachte ich Yannick ist schon älter und dann sehe ich unten in der Signatur er is ja noch nicht mal 1 Jahr 8O

    In den ersten 1,5 Jahren ändert sich ständig noch was. Bekommt er Zähne? Dann tut ihm das Löffeln weh.

    Erwarte nicht zuviel von ihm.

    Fühlst Du Dich nicht wohl bei Deinen Eltern, vielleicht merkt er das.

    Und irgendjemand schrieb letzten, nichts ist Kindern unheimlicher als perfekte Eltern :-D
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. woran merke ich das ich eine schlechte mutter bin

Die Seite wird geladen...