Bin etwas verunsichert

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Nilly, 30. Januar 2004.

  1. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Hallo,
    ich schon wieder :) .
    Ich bin etwas verunsichert. :-? Marius futtert und futtert und die Nächte werden irgendwie nicht sonderlich besser.
    Gestern z.B.
    zwischen 6.00 und 9.00 habe ich ihn zweimal gestillt
    dann gg. 10.30 Uhr
    um 12.20 halbes Glas Pastinake mit Öl und hinterher gestillt
    15.30 gestillt, danach sofort Hände in Mund und gemotzt, da hab ich ihm Apatamil 2 gemacht, davon hat er 170 ml getrunken
    18.30 Uhr: 150 ml Miluvit ab 4. Monat
    22.30 Uhr: 130 ml Apatamil 2
    2.00 Uhr (heute): stillen
    5.30 Uhr stillen
    8.00 Uhr stillen
    11.30 Uhr: stillen, 0,5 Glas Pastinake (+ Öl) und danach 4 Teel. Apfle/Heidelbeere

    Hat er wirklich soviel nachzuholen?
    Mach mir Sorgen, daß ich ihn womöglich überfüttern könnte und er dann zu rundlich wird.
    Mit den Stillen war das irgendwie einfacher, da wurde er angelegt wann Bedarf war, aber das kann ich mit der Fertignahrung wohl nicht machen.
    Was ist eigentlich der Unterschied zw. Apatamil und Milumil, sättigt letzteres besser?
    Schon wieder Fragen über Fragen.
    Danke schonmal und viele Grüsse
    Nilly
     
  2. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Nilly!
    Das mit der Verunsicherung kenn ich gut! Unser futtert auch unglaubliche Mengen, allerdings hab ich nicht gestillt, insofern kann ich dazu nicht so viel sagen. Vorstellen kann ich mir jedoch, dass, wenn er jetzt so viel Hunger hat, mit den "Muttermilchkalorien" in der Nacht nicht mehr so lange auskommt.
    Milumil soll sättigender sein als Aptamil.
    Zum Thema rundlich: Unsere Beiden sind etwa gleich alt (naja deiner ist 1 Tag älter) Arne wiegt 9500 Gramm , allerdings ist er auch ganz schön gross. Ute hat mir zum Trost Folgendes gesagt: 1. Es gibt eben hungrige Babys, 2. Wenn die Kalorien nicht aus Süßkram, gesüßten Tees, Fruchtsäften etc kommen, relativiert sich alles wieder, wenn die Kleinen laufen. (Hab ich richtig gesehen, Deiner steht schon fast alleine?? Super!)
    Apropos Nächte: Wir konnten schon einige Zeit durchschlafen (so richtigrichtig, der Kurze hat von 18:00 bis um 5:00 Uhr gepennt, derzeit ist daran aber nicht zu denken, wir sind froh, wenn wir nur 1* pro Nacht "nachfüllen" (Wir füttern Beba2). Vielleicht ist das jetzt einfach wieder so die Zeit, wo so viel gelernt wird und so viel zu entdecken gibt, dann einfach viel Energie not tut.
    :monster:
    Vielleicht hilfts!
    Grüsse Rut :winke:
     
  3. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Hallo Rut,
    das mit dem Stehen ist nur ein Fake, d.h. wenn man ihn an den Armen hochzieht, dann steht er schon ziemlich lange, man muß ihn fast dazu zwingen sich wieder hinzusetzten, was er übrigens noch nicht kann. Auch gedreht hat er sich bis jetzt nur einmal und das splitterfassernackt auf der Wickelkommode.
    Ich denke gestern hat er nur einen Freßtag gehabt, heute war das nämlich so:
    - 5.30 Uhr : stillen
    - 8.00 Uhr: stillen
    - 11.30 Uhr: 1/2 Pastinake mit Öl, stillen und 4 Teel. Obst
    - 16.00 Uhr: "nur" 80ml Apatamil 2
    - 18.30 Uhr: ca. 100ml Brei und nur ganz kurz stillen
    seit 19.30 Uhr liegt er im Bett, bin gespannt was die Nacht so bringt.
    Ich denke schon auch, daß es mal wieder mit dem Wachstum zu tun hat. Seit letztem WE ist er wieder sehr anhänglich (viel rumtragen, nicht alleine einschlafen...), außerdem kann er sich momentan recht schlecht alleine beschäftigen und wehe ich gehe aus dem Zimmer... :heul: :)
    Leider geht das mit dem häufigen nächtl. Aufstehen ja schon seit ca. 12 Wochen so, von dem her würde es mir langsam reichen.
    Aber ich denke es geht irgendwann vorbei und bis dahin werden wirs schon packen.
    Was die Trinkmenge angeht, durch das Stillen konnte ich ja nur ahnen, was er so trinkt. Von daher bin ich vielleicht eher verwirrt, wenn ich es "live" sehe.
    Würde es denn Sinn machen, wenn ich von Aptamil von milumil oder vielleicht auf was ganz anderes umsteigen würde?
    Liebe Grüsse
    Nilly
     
  4. Rut

    Rut Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Nilly!
    Wie gesagt, Ute empfiehlt hier im Forum Milumil, und für den Anfang (glaub ich) Aptamil. Wir füttern Beba, und sind damit eigentlich gut zufrieden. Der Brei mit Milumil, den wir füttern (Miluvit mit) hält bei Arne nicht lange vor, insofern denke ich mal, ist Milumil nicht viel besser (für uns). Ich persönlich denke, dass sich da insgesamt die Milchnahrungen nicht viel tun, da gibt ja auch strenge Auflagen (Naja, Humana würd ich derzeit nicht nehmen... :-D ) Prinzipiel kannst du ohne Schwierigkeiten auf was anderes wechseln, versuch doch Milumil, schlecht ist es bestimmt nicht.
    Vielleicht bringts ja was die Flasche zu geben in der fiesen Zeit ab Mitternacht, so dass du dann ein wenig länger schlafen kannst... bzw dein Mann kann das mal übernehmen am Wochenende... .( Ich bin da sehr verwöhnt, mein Mann und ich gehen gleichhäufig, weil wir beide arbeiten.) Das war auch der Grund, weshalb ich mit Stillen gar nicht erst angefangen hab, im nachhinein bin ich doppelt froh, die Fütterungsfrequenz ist einfach geringer (so wie ich das hier und im Freundeskreis mitkriege
    (Nur für alle, die sehr fürs Stillen sind, das ist nur meine Meinung!!!!!!)
    Viele liebe Grüsse und ruhige Nächte wünsche ich Dir!
    (Mir ein Baby, was sich auch mal dreht, oder auch mal daran denkt, am Krabbeln zu arbeiten.)
    :winke: Rut
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nilly,

    in eurer Situation würde ich bei Aptamil 2 bleiben. Es ist die muttermilchähnlichste der 2er Nahrungen. Und da noch sehr viel gestillt wird sollte die Flaschenmilch der Mumi auch sehr ähnlich sein.

    Im Milumil oder Beba ist das Eiweiß nicht mehr adaptiert bzw. bei Beba sogar deutlich höher. Also bleibe von beiden Nahrungen im Moment noch besser weg.

    Kinder essen phasenweise mehr oder weniger. Vielleicht wurde er die letzten Tage morgens vom stillen nicht mehr soo satt. Wachstumsschub könnte ebenfalls sein. Achte auf jeden Fall auf deine eigene Ernährung. Ich bekomme es oft bestätigt, dass Stillende bei "magerer Kost" häufiger unruhige Kinder haben als wenn sie sich ihre eigenen Kalorien wirklich gönnen und essen und essen und essen. Auch wenn es in manchen Foren abgetan wird dass die Mumizusammensetzung direkt mit Hunger-Sättigung in Verbindung steht. Iss ordenlich :-D

    Beim Mittagessen würde ich etwas Gas geben. Statt Obstmus lieber 5 Löffelchen mehr Gemüse. Probier doch mal ne andere Variante.

    Grüßle Ute :koch:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...