Bin bald mit meinen Nerven am Ende

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von nine, 12. Dezember 2004.

  1. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    im moment habe ich ziemlich viele persönliche Probleme. Noch dazu kommt, dass wir ständig krank sind, es hört gar nicht mehr auf. Und jetzt auch noch das: Justin ist total verkehrt, ich weiß gar nicht was der richtige Ausdruck dafür ist. Ich versuche ihm alles so recht wie möglich zu machen und ihm paßt wirklich gar nichts. Vorgestern war er schon sehr launisch, hat mich angeschrien, wenn ihm was nicht passte. Ich habe ihm versucht klar zu machen, dass man nicht schreit, ich schreie Dich ja auch nicht an hab ich ihm gesagt. Dann habe ich mit ihm in seinem Zimmer ein Spiel gespielt, dann durfte der Papa nicht mitspielen, Papa hat es aber dennoch gemacht, da hat Justin ihn gehauen. Ich habe ihm dann erklärt, dass das so nicht geht und bin mit Papa rausgegangen aus seinem Zimmer und habe ihm gesagt jetzt kann er alleine spielen. Später beim Zähne putzen wieder Theater, dann kam der Papa dazu und Justin hat ihn wieder gehauen. Somit durfte er sofort ins Bett. Am nächsten Tag also gestern war er morgens das liebste Kind, mittags kam dann der Papa nach Hause und wir haben Justin zur Oma gebracht, weil wir noch Weihnachtseinkäufe machen wollten. Als wir ihn später bei Oma abholen wollten, meinte ich zu ihm so Du kannst noch zu Ende spielen, dann räumst mit Oma auf und dann ziehen wir uns an und fahren nach Hause, da schrie er mich schon an, richtig böswillig, NEIN. Als ich ihm dann die Hose anziehen wollte, legte er sich in Omas Schoß und fing an mich zu treten. Und zu allem überdruß bewarf er mich dann auch noch mit den Bausteinen. Dann habe ich ihn fester gepackt und gesagt, dass darf man nicht das tut weh und er kann gleich sofort in sein Zimmer gehen. Dann fand er so schlimm, dass ich mit ihm geschimpf habe und wollte in Arm genommen werden, dass ich aber nicht wollte. Ich kann ihn doch nicht dafür belohnen, dass er mich tritt..
    Zu Hause würde er es nie wagen mich zu Hauen ... das hätte er nie gewagt, er hält sich immer zurück...
    Ich sag Euch dass war gestern ein richtiges Theater. Zu Hause angekommen hab ich ihn dann sofort ins Zimmer geschickt, er hat natürlich geweint, habe dann gesagt er kann jetzt noch was Essen, dann geht er schlafen. Bevor er ins Bett ging hab ich ihn nochmal erklärt was er nicht darf. Ich habe ihm gesagt, Du bist heute nicht lieb gewesen, man darf nicht hauen, nicht treten, nicht mit Sachen werfen und nicht die Mama anschreien. Hast Du das verstanden, sagte er JA. Dann habe ich ihn gefragt, was er heute gelernt hat, was man nicht darf. Hat er alles nochmal wiederholt. Dann habe ich zu ihm gesagt, Gut - dann schlaf jetzt. Gute Nacht.
    Heute morgen war er erst ganz ok, aber dann ging es wieder los mit dem Anschreien. Was anderes als ihn für eine Auszeit ins Zimmer zu schicken, fällt mir nicht ein. Sobald ich reingehe, entschuldigt er sich und wir reden nochmal drüber und er sagt er habe es verstanden. Aber es kommt dennoch wieder vor. Was soll ich nur mache, warum macht er das? Weiss jemand Rat, ich bin langsam am verzweifeln.
    nine
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bin bald mit meinen Nerven am Ende

    Guten Morgen Nine,

    Es hört sich so an als wär Dein Justin ein gaaaanz normaler (fast) dreijähriger, der gerade die Grenzen seiner Eltern austestet :jaja: Er versucht bei Dir den Punkt des Nachgebens zu finden.
    z.B. bei Oma: er möchte bei Oma bleiben. Also was macht er: er tritt, will sich nicht anziehen lassen usw. außerdem legt er sich über Omas Schoß.
    Was wäre daraus das Fazit? Mach' das nächste Mal mit ihm aus .... "Du darfst jetzt bei Oma so und so lange spielen, aber wenn ich sage aufräumen, dann wird aufgeräumt." Funktioniert das nicht, muß er ggf. das nächste Mal daheim bleiben. Klare Absprachen und ganz klar konsequent bleiben. Also wenn er schlägt, dann wird z.B. nicht mit ihm gespielt -> wer spielt schon gerne mit einem hauenden Kind. Wenn er mit Bauklötzen wirft -> Bauklötze wegräumen, wer mit Klötzen wirft, möchte nicht damit spielen ...

    Liebe Grüße Silly
     
  3. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bin bald mit meinen Nerven am Ende

    Ja das mag ja sein, aber ich finde es ist schon ziemlich heftig was da grad abgeht. Auch wenn er mich zu Hause anschreit, seh ich keinen anderen Weg ihn ins Zimmer zu schicken, nur das geht ja auch nicht immer. Klar bei der Oma fühlt er sich stark, wenn er sie im Rücken hat, weil er ja auch weiss die steht hinter ihm, er hätte sich sonst nie gewagt mich zu hauen, treten...
    Das nächste Mal werd ich es auch vorher ihm nochmal erklären, wenn er zur Oma fährt, dass er dort spielen darf, aber wenn Mama Dich abholen kommt, räumst Du auf und dann ziehen wir Dich an und fahren nach Hause. Ich befürchte nur, er wird dasselbe Spiel wieder probieren, er ist auch sehr willenstark und hat ziemliche Ausdauer.
    Im moment versucht er wirklich alles durch zubringen - egal wie...
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Bin bald mit meinen Nerven am Ende

    Wieso geht das ins Zimmer schicken nicht immer? Es geht so lange, bis er es verstanden hat, dass er mit Brüllerei nichts erreicht. Es muss ja nicht immer das Zimmer sein, ein "Stiller Stuhl" ein bisschen abseits hilft auch. Wichtig ist vor allem, dass du und dein Mann an einem Strang ziehen, nicht der eine Hü und der andere Hott.
    Auch wenn es für euch schwer ist, aber Justin braucht das! Wir haben im Moment auch so eine ganz eklige Phase, in der Annika wirklich unerträglich ist. Es ist wirklich ganz normal und wichtig für die Entwicklung! Da müssen wir alle durch, du bist nicht alleine damit.
     
  5. AW: Bin bald mit meinen Nerven am Ende

    Hallo Nine,
    :winke:
    Du sprichst mir aus der Seele! Als ich Deinen Text las, dachte ich, ich könnte es geschrieben haben. Uns geht es zur Zeit leider genauso. Es ist fürchterlich anstrengend, und manchmal könnte man glatt die Nerven verlieren. Wir reagieren eigentlich genauso wie ihr, aber der GROSSE Erfolg ist bis jetzt auch ausgeblieben....
    Ich weiß auch nicht was man besser machen könnte und wann diese Phase vorbei ist - aber ich denke: Wie alle Phasen wird auch diese vorbei gehen...
    manchmal ist Anna-Lea dann wieder zuckersüss und lieb und man denkt, jetzt ist alles wieder in Ordnung, aber dann kommt wieder der große Knall.

    Vielleicht hat ja noch jemand den ultimativen Tipp - aber wie gesagt, ich denke konsequent bleiben ist wichtig und einfach Nerven behalten - es wird auch wieder besser

    :tröst:

    Liebe Grüsse
    Sandra
     
  6. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bin bald mit meinen Nerven am Ende

    Hallo,
    schön zu wissen, dass es nicht nur mir so geht;)
    Nein, wegen dem immer ins Zimmer schicken meinte ich, dass das nicht immer geht. Weil ich manchmal denke, herrje wie oft schicke ich ihn ins Zimmer. So war das gemeint. Verstehst Du mich.
    Naja manchmal weiß ich halt einfach nicht weiter. Dann schreit er mich doch wieder an, wenn ihm was nicht paßt oder ein Auto fliegt dann durch die Gegend. Und wenn ich ihm dann sage, so jezt hast Du wieder gegen die Regel verstoßen, ab ins Zimmer und ihn dann auf sein Bett setze. Er bleibt dann zwar darauf sitzen, aber immer dieses Geschrei. Erst schreit er richtig bösartig laut MAMA und dann artet es in ein heulen aus, weil er merkt er kommt damit nicht weiter. Machmal ist er dann ganz ruhig bis ich komme oder er weint bis dahin. Achja, vor allem wenn so etwas draußen oder woanders passiert, weiss ich ja gar nicht wohin mit ihm.
     
  7. nine

    nine Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    2.645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Bin bald mit meinen Nerven am Ende

    Hallo
    waren heute nochmal beim Arzt, der sagte das barsche wilde aufgedrehte käme von dem spasmo Muco, dann hat sich die ganze Sache ja vielleicht so geklärt. Das hätte man mal vorher wissen müssen, so extrem war er nämlich noch nie.
    lg
     
  8. JASMIN

    JASMIN Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.824
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im schönem Staudenländle
    AW: Bin bald mit meinen Nerven am Ende

    mal ne frage:

    er bekommt von einem medikament solche wesensveränderungen *etwas gesckockt*

    und du gibst ihm noch dieses medikament ??????


    also mit dieser aussage ( vom arzt) bin ich sowas von schokiert !!!!

    liebe grüße jasmin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...