Bin auch sooooooo traurig ... (Papakind-Problem)

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Amouna, 15. Oktober 2004.

  1. Hallo zusammen,

    also, ich hatte mal in einem anderen Thread geschrieben, dass wir bei Faicel auch eine Papa-Kind-Phase haben. So weit, so gut. Allerdings dauert diese Phase jetzt mittlerweile schon 6 Monate ... 8O Papa hier, Papa da, Papa kann alles besser, macht alles schöner und ist überhaupt der Allerbeste ... Manchmal fühle ich mich dermaßen mies, das könnt ihr euch nicht vorstellen - als ob ich die böse Stiefmutter vom Faicel wäre ... :o

    Heute morgen dann das Drama: Mein Mann steht um 5 Uhr für die Arbeit auf, Faicel hört's im Halbschlaf und fängt um 5.15 Uhr an, nach Papa zu rufen. Ich dann zu ihm rein und wollte mich neben ihn legen (er schläft schon in einem großen Bett) - da schubst er mich weg und brüllt wie am Spieß: "Paaaaaaaaaaaaaapaaaaaaaaaaaaaaa!". Ich habe dann angefangen, mit ihm ruhig zu sprechen (von wegen "Papa muss zur Arbeit"), hat alles nix geholfen, wenn Faicel etwas stärker wäre, hätte er mich aus dem Bett geschoben ... :o

    Also, das tut so weh, eben habe ich nur noch geheult am Frühstückstisch. Ich habe gar keinen Wert bei meinem Sohn, dabei habe ich ihm nie, nie, nie was schlimmes gemacht ... :heul: Warum macht er das? Ich kapier's nicht, ich liebe ihn so sehr, aber von ihm kriege ich immer nur Ablehnung. :heul: (mir kullern gerade schon wieder die Tränen).

    Traurige Grüße
    Iman.
     
  2. Hey Iman :bussi:

    Erst einmal: Kopf hoch :jaja: Das ist eine schreckliche Situation für dich, ohne Frage. Ich habe noch mal ein paar Fragen.

    Wie oft sieht Faicel seinen Vater? Und was machst du mit ihm den ganzen Tag? Kommt Faicel tagsüber auf dich zu, lässt er sich von dir trösten, wenn etwas ist oder ruft er auch nach Papa? Wie reagiert er auf Nour?

    Nour ist nun 4 Monate alt und auch gegen Ende der Schwangerschaft merken Kinder ja sehr genau, dass da "etwas ist", das Mamas Aufmerksamkeit fordert... Ist es das vielleicht? Du hast Nour und musst dich im Moment ja sicher sehr intensiv um dein Baby kümmern und Faicel hat vielleicht Angst, dass Papa auch irgendwie "weggeht"?

    In so einer Situation wie heute morgen: Lässt du Faicel dann aufstehen und nochmal mit Papa reden, etc. oder sagst du, Papa muss weg und lässt ihn nicht mehr zu ihm?

    Ganz liebe Grüße von Kati

    Und bitte mach dich von dem Gedanken frei, dass du keinen Wert für deinen Sohn hast! Dein Sohn liebt dich mit Sicherheit :!:

    Ach so, noch ein Gedanke zum Nachdenken: Hannah ist so alt wie Faicel. Und wenn sie wütend ist, weiß sie sehr genau, wo sie Mama zu pieksen hat, damit es Mama trifft... Wenn ich mir das alles zu Herzen nehmen würde, wenn ich sie nicht anfassen darf oder sie mich wegtritt oder sagt, dass Papa das lieber machen soll, dann wäre ich schon in der Klapsmühle :) Iman, bitte mach dir wirklich keine Gedanken um den Wert, den du für deinen SOhn hast, das brauchst du nicht. Dein Sohn fühlt deine Unsicherheit und das bringt ihn auch noch zusätzlich durcheinander.
     
  3. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo Iman,

    Faicel und Tim sind ja fast gleich alt. Tim hat auch schon seit mehreren Monaten eine so extreme Papa-Phase. Carsten kann tagsüber nicht mal alleine den Müllrausbringen. Schon geht das Weinen und nach Papa schreien los.

    Wenn ich dagegen rausgehe, ist es nichtmal halbsoschlimm :-( .

    Das macht mich auch ein bischen traurig, aber ich denke es liegt vielleicht daran, daß der Papa so selten da ist, nur abends und am Wochenende. Die Mama hat er ja den ganzen Tag.

    Heute morgen um 6 hat er angefangen zu weinen. Also bin ich zu ihm rein und hab ihn trösten wollen. da wurde er richtig zornig und hat nach seinem Papa gerufen. Kaum war der da war alles in Ordnung. Schlafen wollte er aber auch nicht mehr, also ist er mit uns ins Schlafzimmer gekommen und hat noch ein bischen gekuschelt bis mein Mann aufstehen mußte um zur Arbeit zu gehen. Als er dann ging hat er auch wieder richtig geweint.

    Iman, dein Sohn hat dich lieb, auch wenn er nach seinem Papa ruft. Es gibt doch bestimmt auch Momente wo er kommt und Dich in den Arm nimmt und mit Dir kuschelt. Das ist eine Phase und geht vorbei. Mir tut es gut, daß ich jetzt weiß, daß es nicht nur mir so geht.

    Tröstende Knuddels an Dich
     
  4. hallo iman,

    das nächste mal wenn faicel nach papa ruft, gehst du nicht mehr hin! papa soll hingehen, oder auch nicht, wenn er es eilig hat. nachdem er vom papa in eile abgespeist wird oder wenn papa nicht kommt, ruft er bestimmt nach mama.

    papa ist kein alltag und deswegen auch so begehrt, weil er meistens nur die schöne seite mit den kindern teilt. der schimpft nicht wegen essen, zähne putzen, beschmierte wände, anziehen, im supermarkt vor dem süssigkeiten regal usw. deswegen ist die mama nicht die böse, aber sie ist einfach immer da, sie gehört zu tapete und hat auch die manchmal unangenehme rolle zu erziehen. das tut papa meistens nicht, wenn er nach feierabend kurz zum knuddeln kommt und am wochenende nur spielt und die erziehungsarbeit weiterhin an mama hängt.

    versuche dich nicht aufzudrängen, auch wenn du es nicht so meinst, wenn faicel nach papa ruft. dann bist du die böse, weil er nicht dich haben wollte und weil du ihm auch unerwünschte botschaften bringst. soll papa hingehen und sagen, dass er keine zeit hat, er muss in die arbeit. es hängt auch von dir ab, inwieweit zu zulässt, dass der vater mythologisiert wird. nimm deinen mann nicht die "drecksarbeit" mit den kindern ab.

    sonst ist ganz normal, dass kinder mal mehr an dem einen oder an dem anderen elternteil hängen. fühle dich deswegen nicht beledigt, auch wenn es wehtut. die kleinen meinen es nicht so. du bist so wichtig wie die luft zum atmen, du bist ihnen sicher, du bist immer da! sie bangen um den vater, der immer wieder weggeht und abwesend ist.

    eigentlich wäre dein posting etwas für die erziehungsecke, auch wenn bei dir tränen fliessen. dort findest du bestimmt mehr solche anfragen, du bist nicht die erste damit. sag bescheid, wenn ich dein posting verschieben soll.

    :tröst: gabriela
     
  5. Hallo zusammen,

    @Gabriela: Ist ok, kannst den Beitrag ruhig in die Erziehungsecke verschieben! :jaja:

    @Alle: Also, mein Mann ist schon unheimlich viel für Faicel da. Wir haben das Glück, dass er noch in der Ausbildung ist und so natürlich viel mehr Zeit für die Kinder aufbringen kann, als wenn er "normal" arbeiten würde. So ist er z.B. in der Berufsschulzeit spätestens um 13.15 Uhr zu Hause. Das ist natürlich schon klasse, weil ich es eben nicht möchte, dass die Kinder ihn nur vom Wochenende her kennen.

    Und wenn Faicel wie heute morgen weint, na gut - dann gehe ich eben und mein Mann geht zu ihm. Aber es macht mich halt traurig, dass ich das Feld räumen muss, um meinen Sohn zufrieden zu machen. Versteht ihr, was ich meine?

    Tagsüber ist alles kein Problem, Faicel kommt zum Schmusen, zum Trösten etc. Nur wenn Papa da ist, bin ich überflüssig. Ist schon ätzend, sowas ... :heul:

    Alles Liebe
    Iman.
     
  6. tröstet dich, dass das genauso wäre, wenn DU weggehen würdest und papa den ganzen tag zuhause wäre? oder, dass nach der papa-phase die mama-phase kommt und dann papa sich den kopf darüber zerbricht, so wie du jetzt? kinder zeigen ihre liebe oft sehr exklussiv und wenn du nicht zu kurz kommst tagsüber, solltest du kein problem daraus machen.

    deine kinder werden auch andere, fremde menschen im laufe ihres lebenes lieben lernen - kindergärtnerinen, lehrerinen, freunde. zusätzlich zu omas und opas, wenn vorhanden, oder zu freunde und verwandte. ein kinderherz ist gross und biete platz für viel liebe. du kannst jedoch sicher sein, solange du gut zu deinen kindern bist, stehst du und der vater immer auf dem ersten platz. weil es aber so eng ist auf dem podest, müsst ihr abwechselnd ein bisschen hin und her rutschen, um platz für den anderen zu machen :)
     
  7. Och Gabriela, schöner kann man das nicht ausdrücken! :bussi: Sehr schön geschrieben :jaja: :jaja:


    Iman, wenn Faicel nicht auf Abstand geht und schmust und sich trösten lässt, wenn du mit ihm alleine bist, dann würde ich mir nicht allzuviele Gedanken machen. Lass ihm seine Freiheit, auch wenn es manchmal weh tut. :jaja: Er weiß, dass du nicht weggehst, er weiß, dass du da bist, so dass er dich eben auch mal stehen lassen kann. Das ist etwas gutes!

    Liebe Grüße von Kati
     
  8. Bei uns ist es umgekehrt, und das ist auch nicht schön. :( "Ich liebe Dich, Mama - aber Papa liebe ich nicht", so etwas sagt unser kleines Biest bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit. :heul: Er ist auch schon ganz traurig. :-(
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. sohn papakind

    ,
  2. mein sohn ist ein papakind

Die Seite wird geladen...