Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Jenni, 31. Januar 2006.

  1. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Der Titel sagt ja eigentlich schon alles :)

    Taugen die Staubsauger ohne Beutel etwas oder sehen die nur gut aus und kosten viel Geld?

    Her mit Euren Erfahrungen - positive wie negative.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Jenni
     
  2. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

    Ich hab meinen beutellosen Dyson Staubsauger vor zwei Jahren von meiner Freundin geschenkt bekommen und ich würd ihn nicht mehr eintauschen wollen.

    Es ist einfach klasse, wenn das Ding voll ist, geh ich zur Mülltonne und gut is. Ich kanns mir gar nicht mehr ohne (bzw. mit Beutel :) ) vorstellen.

    Allerdings hat sich meine Nachbarin vor kurzem einen von Dirt Devil gekauft, der war im Angebot und sie muß ihren Behälter wohl nach jedem Saugen leeren. Das würd mich dann doch ordentlich nerven. Ich muß den nicht so oft leeren.
    Ok, könnt vielleicht auch dran liegen, dass ich so selten putze. :-D :heilisch:

    Naja, also ich kann die Staubsauger jedenfalls empfehlen.

    Liebe Grüße

    Caro
     
  3. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

    Also wir haben seit November einen Dyson und würden ihn nie wieder hergeben.
    Der Behälter lässt sich ohne Schwierigkeiten leeren (ok, man sollte es wg. Staub draussen über der Mülltonne machen) und das Ding saugt wie... :prima:

    Wie das mit anderen, günstigen ist, kann ich nu leider nicht beurteilen, aber Dyson kann ich empfehlen! Will nie wieder Beutel...
     
  4. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

    Caro, überschnitten :bravo: :winke:
     
  5. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

    Conny, :jaja:

    :winke:
     
  6. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

    Eure Erfahrungen sind ja wirklich sehr positiv, schön :prima:

    Der Sauger muß nicht zwingend günstig sein (wobei ich auch nicht böse bin, wenn er nicht zu teuer ist :) ) - ich hab einmal gegeizt beim Staubsaugerkauf und mich danach nur geärgert :bruddel:

    Verratet Ihr mir auch noch, welches Modell Ihr habt?

    :bussi:
     
  7. Carolin

    Carolin Caipirinha Queen

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    8.704
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Sigmaringen
    AW: Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

    Ich hab den DC O2, aber den gibts glaub ich gar nicht mehr zu kaufen.
    Ist wirklich schon ein älteres Modell und sieht auch noch nicht so schnittig aus wie die Neuen.

    :winke:
     
  8. AW: Beutellose Staubsauger - Sinn oder Unsinn?

    Hallo Jenni,

    wir haben diesen "Dirt Devil" Centrino irgendwas *örks* vor kurzem angeschafft. Dachte, das wäre eine tolle Geschichte, kann davon aber nur abraten... zumindest aus meiner persönlichen Erfahrung...

    Das Ding saugt beim ersten Mal gut (wir haben überwiegend Lamminat und Fliesen, wenig Teppich. Nach dem Ausleeren des "Topfes", was man ja jedesmal machen soll, wird einem pauschal erstmal schlecht, wenn man sieht, was sich da alles so ansammelt. Den Feinfilter auszuklopfen bedeutet in einer fiesen Feinstaubwolke zu stehen und im schlimmsten Fall auszuspülen (der muss dann erstmal mehr als 24 Stunden trocknen) ist für mich auch nicht das wahre. Ich weiss nicht, ob es an diesem einen Modell liegt, aber für mich ist nach den 3 Monaten klar, wir werden das ding verkaufen und uns wieder einen herkömmlichen mit Beutel besorgen. Die paar Euro, die man für die Beutel drauflegt tun nicht weh, wenn man sich im Gegenzug das staubige ausklopfen und ständige reinigen, um eine gewisse Saugkraft zu erzielen, sparen kann.

    Nun gut... Es handelt sich hier auch im besten Fall um 230 m² zu saugende Fläche... vielleicht ist der Gute damit einfach überfordert...

    LG Silke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...