Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Daniela, 9. März 2015.

  1. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    Hallo,

    ich frage mich gerade, wie ihr die Betreuung eurer Kinder regelt, wenn sie bereits 12 Jahre alt sind, sprich die Möglichkeit zur Krankschreibung nicht mehr gegeben ist.

    Bei einer kleinen Erkältung, wie sie sie zur Zeit hat, ist es sicher kein Problem, sie auch hier alleine zu lassen. Aber was, wenn es den Kids richtig schlecht geht? Bei MDV, wenn sie sich ständig übergeben müssen, oder einer richtig fiesen Grippe?

    Welche Möglichkeiten hat man dann als berufstätige Eltern?
    Unbezahlter Urlaub? Wäre keine wirkliche Alternative bei langfristigen Krankheiten.
    Vom eigenen Arzt krank schreiben lassen?

    Bin dankbar für Antworten, denn es dauert nicht mehr lange, bis sie 12 wird und deshalb nutze ich auch grad noch die 2 Tage, die sie wegen einer Erkältung zu Hause bleiben darf :heilisch:
     
  2. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

    Ja genau das hatte ich die Tage auch schon überlegt.

    Man hat "Glück" wenn das Kind eine behinderung hat, dann gilt das Alter nicht. Ansonsten leider unbezahlten urlaub. Aber je nachdem schreibt einen der Arzt auch krank? Obwohl das natürlich nicht die elegante Lösung ist :(

    Sandra
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

    dumm schauen wenn man kein gut funktionierendes Netzwerk hat :( ...
     
  4. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

    Ja, da blieb ich mit dem Großen immer verschont, Magen-Darm hatte er irgendwie nie.
    Aber Anne erwischt es so einmal im Jahr. Und wenn sie sich dann so oft übergeben muss, dann ist sie ganz gewiß nicht gerne alleine, zumal das ja über Stunden wäre und da kann sowas ja mal leicht aus dem Ruder geraten.
    Ich hoffe dann auf Oma oder ich rede mit meinem Chef, ich denke, der schickt mich dann zu meinem Doc, er hat selber Kinder und er weiß, dass ich sowas nie ausnutzen würde.
    Notfalls setzt er sich selber zu Anne - aber so sind halt nicht alle Chefs und nicht jeder hätte die Zeit.
    Schwierig, wenn man so gar nicht weiß was man machen soll. Ich würde ein Kind mit starkem Erbrechen nie alleine lassen.
     
  5. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

    Was genau verstehst du denn unter einem gut funktionierenden Netzwerk?
    Wir haben zwar einige gute Freunde, die aber alle selbst berufstätig sind. Fällt also aus.
    Einzige Verwandte sind meine Eltern, wobei meine Mutter aufgrund eigener krankheit
    tunlichst keine Infekte bekommen sollte.
    Und mal ganz nebenbei, wer nimmt freiwillig ein Kind, das MDV hat?

    Irgendwie beschleicht mich immer mehr das Gefühl, dass man als berufstätige Mutter
    echt die A-Karte gezogen hat.

    Mein einziger Vorteil ist, dass ich erst am 3. Tag einen Krankenschein vorlegen muss.
    Wenn es gar nicht anders geht, muss ich es halt auf die Tour machen.
    Aber den Luxus haben ja leider auch nicht viele.
     
  6. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

    Erst am dritten Tag? Hast du es gut, wir müssen hier bei uns direkt am ersten tag die Meldung vorlegen. Da weiß ich gar nicht wie das klappen soll wenn man selber so krank ist. Also wenn ich nicht arbeiten kann, dann kann ich auch kaum zum Arzt fahren.

    Sorry off topic :(

    Zurück zum thema. Ein Kind mit MDV bekommst du bestimmt nicht unter. Ansonsten kann man echt nur auf Familie und Freunde hoffen.
     
  7. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.813
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

    Ja, gute Frage - das habe ich mich auch schon mal gefragt. Ich habe ein Netzwerk bzw. jemanden, der auch kranke Kinder aufnimmt - das dürfte aber die Ausnahme sein. Aktuell warte ich gerade seit zwei Monaten auf Krankengeld :bruddel:, nachdem ich im Januar eine Woche "Freischreibung" genommen habe. Das ist also auch nicht wirklich eine gute Lösung, in diesem Fall ging das aber nicht anders...

    Bin mal mit Daniela zusammen gespannt, was hier noch so kommt an Tips.

    :winke:
     
  8. Daniela

    Daniela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    3.490
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Velbert
    AW: Betreuung des Kindes bei Krankheit ab dem 12. Lebensjahr

    Ja Sandra, ich weiß, das ist purer Luxus, den ich auch echt zu schätzen weiß und grundsätzlich auch nicht ausnutzen möchte.
    Und wenn Caro mit 12 dann einen solchen Infekt hat wie jetzt, würde ich sie auch sicher alleine lassen.

    Nur hoffe ich schon jetzt, dass wir weiter das Glück haben, dass sie nie richtig krank wird oder auch mal am WE.
    Das höchste, was ich, seit sie da ist, an Krankheitstagen verbraucht habe, waren 4 im Jahr.
    Nur irgendwie beschleicht mich das dumme Gefühl, dass das genau jetzt, wenn es halt nicht mehr geht, anders kommen könnte....

    Und schlimmstenfalls geht wohl dann der Urlaub oder die hart erarbeiteten Überstunden dafür drauf :heul:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Kinderbetreuung ab dem 12 lebensjahr

Die Seite wird geladen...