Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Pluto, 2. Dezember 2008.

  1. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    Hallo zusammen,

    Ich brauch Gedanken anstösse.


    Ich bin am dauer studieren...

    Heute waren wir bei unserer Kinderärztin.
    Wie ich schon mal erwähnt hatte konnte man Colin's Vorhaut nicht immer zurück ziehen und kann man ab und zu immernoch nicht.

    Mit Salben usw.. klappte es. Nun ist es aber dennoch so, dass Colin's Vorhaut DAUER entzündet ist. Sie tut ihm aber nicht weh und brennt auch nicht.

    Zur Kinderärztin sind wir gegangen da Colin wieder häufiger in die Hose gemacht hat und er Husten hat.
    Nunja die Urinprobe zeigte nichts. Alles i.o aber seine Vorhaut ist Entzündet und zwar wie geschrieben "eigentlich" dauernt!
    Nun meinte die Ärztin das beste wäre Colin zu beschneiden ganz.

    OK

    aber ihrgendwie Hirne ich dauernt.

    Die Entzündung wird ja nicht wegen den Vorhaut sein oder? Weshalb möchte man diese Weg schneiden. Ist es nicht besser mal die Ursache zu suchen?

    Ich weiss es ist ein eher kleiner Eingriff doch die Natur hat ihn mit einer Vorhaut erschaffen und tun wir uns nicht ihrgendwie einfach, dass man egal welche Probleme, mit einer OP versuchen zu lösen?
    Es hat sich ja gezeigt, dass diese Vorhaut verengungen meist in der Pupertät von alleine weg gehen, klar muss man evtl. halt öfters Salben.
    Entzündungen?

    Ihrer Meinung könnten aber genau diese Entzündungen, welche Colin nicht brennen oder weh tun, dazu beitragen, dass Sohnemann wiedermal öfters in die Hose macht. Muss nicht, kann aber.



    ****


    Colin ist 4 wird im Mai 5 da dürfte meines Wissens hin u. wieder etwas in die Hose gehen. Bei uns in der Schweiz gab es erst kürlzlich eine TV Sendung wo dieses Thema angesprochen wurde mit dem sauber sein erzählte mir Colin's Patentante. Der Arzt meinte dort, dass ein gewisses Hormon erst im Alter zwischen 6und7Jahren frei gesetzt wird welches dieses Automatische aufs Klo gehen zu müssen steuert und im Gehirn freigesetzt wird.

    Das bedeutet die jüngeren Kids müssen enorm auf ihren Körper hören und dies full time sonst würde es gar nicht gehen mit dem Sauber werden/sein. Somit ist es "eigentlich" schnell erklärt weshalb die jüngeren Kinder hin u. wieder in die Hose machen, vorzugsweise in der Nacht oder beim Spielen.

    ****

    So und nun? Was soll ich tun?

    Das ganze nicht überbewerten
    Weg mit der Vorhaut
    Kein grosses Tamtam
    ...

    den Chirugen nochmals gründlich dazu befragen (werde ich sowieso tun).
    NEIN Sagen
    Abwarten

    Ich werde noch einem Arzt anrufen welcher Colin von Geburt an kennt und wie sehr sehr grosses Vetrauen haben. Er hat uns durch seine Krankheiten geführt und Krankenhaus aufenthalte, intensiv etc..



    In meinem Kopf ist ein riesiges Durcheinander.
    Ihrgendwie habe ich einfach kein gutes Gefühl einem Kind etwas zu stehlen, vorallem bei seinem Joystick welches so Intim ist.



    Danke für's lesen

    *huch*
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

    :winke:
    wir standen auch vor der Frage und unser Sohn hatte auch solche Probs.

    Die Entzündung kommt nicht nur davon, dass er ab und an in die Hose richtig einnässt, viele Jungs machen oft mal nur ein paar Tröpfchen daneben und da reicht der Dauerkontakt mit der feuchten Hose schon, eine Rötung zu verursachen.
    Unser Großer hatte sehr starke Verklebungen und es ballonierte sich auch beim Wasserlassen, da in der Familie Phimosen bekannt sind (die alle irgendwann operiert wurden...) und er auch einfach nicht trocken wurde, haben wir dann die Op machen lassen. Probleme mit Blasenentzündung usw. hatte er nicht.
    Klar, dass die Probs mit Ballonieren und Verklebung jetzt weg sind.
    Aber er wurde deshalb soweit ich das beurteilen kann, auch nicht schneller trocken. Er hat es bis heut noch nicht so ganz geschafft, es geht immer wieder phasenweise noch was in die Hose, nachts ist er auch noch nicht trocken. Ich glaub nicht, dass eine OP was am Trockenwerden beschleunigt, der körperliche Vorgang ist ein ganz anderer, weil hormonell gesteuert und nicht anatomisch (meist).
    Unser Sohn macht vor allem in Phasen vermehrt wieder in die Hose (nicht komplett nasse Hose) in denen er entweder intensivst spielt und den Reiz übergeht oder aber in Wachstumsschüben und bei Krankheit. Das vor und nach der Op so, aus meiner Sicht hat sich da nichts verändert.

    Es hat ziemlich lang gedauert, bis er nicht mehr gar so empfindlich war vorn, ich bild mir ein, dass die Berührungsempfindlichkeit immer noch deutlich stärker und teils auch unangenehm für ihn ist. Es heißt, das würde im Laufe der Jahre besser.

    die Entscheidung ist schwer, wir haben unter anderem dafür entschieden, weil die familiäre Anamnese da ist und er sich auch nicht hat konsequent mit der Salbe behandeln lassen.
    Ihr müßt ihn jetzt auch nicht operieren lassen. Es heißt immer, vor dem 4. Geburtstag und dann wieder nach dem 7. Geburtstag mit Rücksicht auf die Psyche, weil dazwischen der Eingriff wohl auf psychischer Ebene bei den Kindern Probs machen würde.

    Wir hatten uns seinerzeit noch eine zweitmeinung vom Kinderchirurgen eingeholt...

    lg
     
  3. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

    Danke Lucie,

    genau solche Beiträge brauche ich.

    :bussi:


    Wie stark hat er gelitten nach der OP?
    und...
    du sagst er ist immernoch empfindlich, wie lange ist die OP her?


    puhhh
     
  4. Heidi

    Heidi coole Mama

    Registriert seit:
    14. Dezember 2003
    Beiträge:
    8.417
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bin schon richtig hier
    AW: Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

    Niklas:..........................Entzündungen, Salben, Vorhaut lässt sich jetzt gut verschieben, KEINE Op bei ihm. Allerdings haben wir öfter Sitzbäder in Kamille gemacht und immerwieder die Vorhaut zurückgezogen, es hat geholfen.

    Liebe Grüsse, Heidi
     
  5. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

    Die Op ist jetzt etwas mehr als ein Jahr her (mein ich, muß mal schauen, er war knapp über vier...).

    Die ersten beiden Tage nach der Op waren arg für ihn, weil er so arge Verklebungen hatte, hatte er natürlich danach auch extrem viel "rohes Fleisch", welches erst mal abheilen mußte. Die hilfreichen Tricks hab ich dann erst später entdeckt, als es nicht mehr ganz so schlimm war. Er bekam halt großzügig Schmerzmedis und auch Viburcol, damit er ruhig wird und mehr schläft, ich sehe das nicht so eng. Ab dem 3. Tag gings dann bergauf, dann hatte er nach dem 5. Tag noch eine leichte Entzündung im Wundgebiet, welches mit antibiotischer Salbe behandelt wurde, nach einer Woche war es so o.k..
    Insgesamt verlief der Eingriff aus medizinischer Sicht heraus völlig problemlos.

    Aber er unterteilte noch ganz lang die Zeit in "vor der Phimose" und "nach der Phimose", es scheint also doch so, als habe ihn das ganze mächtig beschäftigt. Und er hat auch wirklich seiner Vorhaut nachgetrauert, obwohl er vorher die Probs hatte.

    Ich bin ja kein Arzt, aber ich sehe nicht, dass eine Rötung gleich eine Entzündung sein muß. Es kann auch einfach nur eine Reizung sein, sicherlich sind da Entzündungszeichen wie die Rötung, aber wenn ansonsten die klassischen Entzündungszeichen fehlen, würde ich mir wahrscheinlich auch schwer tun, dies als Indikation für eine Beschneidung zu sehen. Zumal die Annahme mit dem Einnässen auf sehr dünnen Füßen steht. Unser Ki- a dachte ja genauso und nix hat sich getan...
    Vielleicht könntet Ihr eine zeitlang versuchen, dass er wirklich immer mit trockener Hose rumläuft und schauen, ob sich die Rötung darunter bessert? D.h. er muß sich nach jedem Pinkeln wirklich gut abtupfen, bei Phimosekindern läuft oft noch eine kleine Menge nach die unter der Vorhaut war, das muß er halt abwarten.
    Und wirklich konsequent Unterhose wechseln, ich hab unserem Großen manchmal die großen Binden als Nässeschutz reingetan, Windeln tagsüber brauchte es ja nicht mehr aber ganz ohne was gings auch nicht. Damenbinden ohne Plastikeinlage tun da übrigens auch gute Dienste, solang es nur um kleine Mengen geht;)

    iIh finds gut, dass Du Dich nicht gleich beschwatzen lässt und Dich lieber umfassend informierst. Ihr habt auch keine Eile, solange keine ernsthaften medizinischen Probs vorliegen, nur weil sie vielleicht das Thema vom Tisch haben will:rolleyes:
     
  6. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

    Danke dir,

    Ich möchte eine zweit Meinung und diese werde ich bei einem Arzt einholen der für uns in jeder Lage da war und es auch immernoch ist auch wenn wir keine Regelmässige Untersuchungen bei ihm haben, wegen Colin's Früh. kindlicher Migräne und dem Reflux was soweit verschwunden ist.

    Wie kann ich aber der Arztin später evtl. berichten, dass wir uns entgegen entschieden haben, ohne sie zu kränken?
    Wie wird sie vielleicht Reagieren, wenn ich nun zu unserem 2ten Arzt gehe?


    lg
    nadja
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

    Nadja, eigentlich sollte jeder Arzt das Einholen einer zweiten Meinung verstehen und akzeptieren. Als Arzt kann ich nur einen Rat geben, die Entscheidung, was tatsächlich getan wird, fällt der Patient bzw. bei Kindern die Eltern. Insofern seid Ihr vollkommen frei in Eurer Entscheidung. Da Colin keine Schmerzen hat, drängt Euch erstmal auch nichts.

    Eins möchte ich nur zu bedenken geben: Wenn Ihr Euch gegen die Beschneidung im Moment entscheidet, dann sorgt mit allen Mitteln dafür, daß diese Entzündungen verschwinden. Auch eine leichte Rötung ist eine entzündliche Reaktion, wenn auch nur schwach. Der Grund: Mit jeder Entzündung kommen Entzündungszellen ins Gewebe, werden Entzündungsmediatoren ausgeschüttet. Auf Dauer führt das zu einer Zunahme des Bindegewebes - und damit zur Narbenbildung. Je konsequenter jetzt gegen die Entzündung vorgegangen werden kann, umso wahrscheinlicher kommt Ihr um die OP drum herum.
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Beschneidung. Brauche Gedanken, Meinungen..

    Herzlichen Dank Anke :bussi:

    Ok das ist ein Argument und das kann ich also gut verstehen.

    Wir sind am Sitzbäder machen, Salben...
    Diese Rötung kommt leider immer wieder. Seine Unterhosen werden sowieso täglich gewechselt. Er wischt sein Penis nach dem pipi auch immer schön ab. Hände werden gewaschen. geduscht und gebadet wird regelmässig.

    Das diese Entzündung am Zipfelchen solche ausmase haben kann wusste ich nicht.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...