Beschaeftigung mit Euren Kindern?

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von lulu, 27. Januar 2010.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wie viel beschaeftigt Ihr Euch mit Euren Schulkindern?
    Ich habe gerade das Gefuehl, dass ich gar nichts mit ihnen mache, was natuerlich so nicht stimmt. Ich entsende sie morgens in die Schule, ich bekoche sie - da machen sie nach Lust und Laune mit -, ich erinnere an Hausaufgaben, lasse vorlesen und lese vor, wir spielen hier und da ein Brettspiel zusammen, ich bringe sie zum Sport, wir gehen ab und an aus oder wandern, backen Muffins etc. Irgendwie, jedoch, haengen wir in den letzten Wochen nachmittags viel rum. Gerade die juengeren verabreden sich mehr am Wochenende (warum auch immer), Levins Sport ist auch am Samstag, Linnea hat montags eine Aktivitaet, Klaas montags und donnerstags.
    Ich mein, mir ist ja schon klar, dass Kinder selbstaendiger werden und man eben auch mit Geschwistern viel Zeit verbringt und spielt.
    Aber was mach' ich denn jetzt in dem Szenario? :zwinker: Einfach nur da sein? Oder doch eine volle Stelle bekleiden? Mehr Passion beim Putzen zeigen? Es fuehlt sich noch etwas merkwuerdig an, wenn ich mich einfach mit einem Buch zurueckziehe oder fuer eine Stunde an meinen Kellerarbeitsplatz gehe. Und so ganz ohne Aufsicht ueber einen laengeren Zeitraum wird es doch noch recht schnell wild und chaotisch. Soll ich mich jetzt einfach mitten ins Spiel setzen und lesen? Oder hat jemand Ideen zur aktiven Freizeitgestaltung? Zum Radeln ist es zu kalt, zum Schlittenfahren fehlt der Schnee...

    Lulu
     
  2. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Beschaeftigung mit Euren Kindern?

    Mein einziges Schulkind ist ja Fe.
    Mmh, wie viel Zeit wir miteinander verbringen, ist ganz unterschiedlich. Er kommt ja bis auf Freitag recht spät nach Hause. Dann macht er Hausaufgaben, wir essen, er macht meist noch weiter Hausaufgaben, dann gehts ins Bett. Vorher machen wir noch die Übung von der Therapie.

    Was ich immer mache wenn er von der Schule kommt: ich setze mich zu ihm an den Tisch (er hat immer Hunger nach der Schule) und wir quatschen ein wenig. Manchmal macht er die HA bei uns am Küchentisch (Wohnzimmer und Küche ist ein Raum), wenn er alleine nicht klar kommt.

    Spiele spielen wir eher am Wochenende. Er geht aber auch gerne mit Nachbarskindern zum Rodeln (wir haben Schnee).

    Genieß es doch, dass du dich mal zurück ziehen kannst!
    ICh kann es noch nicht - eines der Kinder kommt garantiert 1 Minute später nach. Selbst, wenn ich zum Duschen gehe :hahaha:.

    Hast du denn den Eindruck, du verbringst zu wenig Zeit mit ihnen? Also "schöne gemeinsame Zeit"?
     
  3. fleur

    fleur Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.330
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beschaeftigung mit Euren Kindern?

    Ich kann Dich gut verstehen, mir ging es damals mit meinem Sohn genauso.
    Die Dinge verändern sich und wenn auch die Quantität der Beschäftigungen zurückgeht, so ganz bestimmt nicht die Qualität.
    Früher hat man vielleicht zusammen Lego gespielt und heute unterhält man sich in einer ganz anderen Weise beim Mittagessen miteinander. So wie Du erzählst, zusammen kochen oder backen, da passiert ein ganz anderes Mitteinander und das ist es, was Deine Kinder jetzt brauchen.
    Vorallem Deine Jungs gehen jetzt immer mehr ihre eigenen Wege: Freunde treffen etc.
    Du kannst die Zeit jetzt für Dich nützen, wie Du sagst ein Buch lesen (was gäe ich darum :hahaha:).
    Du mußt Deine Zeit bestimmt nicht vermehrt dem Haushalt widmen, sondern für Dich nutzen.
    Deine Kinder kommen, wenn sie Dich brauchen und solange bis zur Pubertät ist es auch nicht mehr..... das heißt Kraft Tanken ;).
    Ich hoffe ,das hat ein wenig geholfen, auf alle Fälle machst Du deine Sache sehr gut!!
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beschaeftigung mit Euren Kindern?

    Das versuche ich ja gerade zu ergruenden :zwinker:
    Nein, irgendwie habe ich nicht das Gefuehl zu wenig Zeit mit ihnen zu verbringen. Eher habe ich das Gefuehl, dass sie halt selbstaendiger werden. Ich denke, ich frage mich eher, ob wir unsere Zeit jetzt anders zusammen verbringen sollen/wollen (gemeinsames, neues Hobby vielleicht?) oder ob es einfach der Lauf der Dinge ist, dass sie eben selbstaendiger werden und wir weniger zusammen machen? Oder ob ich vielleicht nur meinen Popo nicht hochkriege mit ihnen raus zu gehen oder zu werken?
    Ganz konkret, jetzt im Moment: Sollte ich jetzt mit meinen Jungs draussen Fussball spielen, oder ist es normal, dass ich durch's Fenster zuschaue? Und ich denke, es gibt zwei richtige Antworten :hahaha:.

    Lulu
     
  5. teriessa

    teriessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    20. Juli 2002
    Beiträge:
    4.016
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wien
    AW: Beschaeftigung mit Euren Kindern?

    Also ich spiele eigentlich schon viel mit ihr und das in
    der 3. Volksschulklasse. Teilweise beschäftigt sie sich
    alleine. Manchmal frage ich sie auch, ob wir etwas zusammen
    machen. Kann von Brettspielen, Nintendo, Dart oder anderes
    sein. Lesen machen wir meistens vorm Schlafen gehen.
    Manchmal liest sie auch so alleine, hat es aber lieber wenn sie
    mir vorlesen kann.

    Üben für die Schule machen wir fast täglich
    gemeinsam, etwa ne halbe Stunde oder auch weniger. Die
    Hausis macht sie im Hort oder auch mal daheim. Sie macht
    sie allein, außer bei Fragen.

    Baba
    sabine
    :winke:
     
  6. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Beschaeftigung mit Euren Kindern?

    Lulu,

    ich hab zwar noch keine Schulkinder, aber eine fast 14 jährige Beutetochter;-) und kann mich auch noch gut an meine Kindheit erinnern :rolleyes:

    Wenn deine Kinder jetzt selbstständiger werden, dann würde ICH mich jetzt nicht unbedingt dazwischenschmeißen um mitzuspielen. Vielmehr ansprechbar im Hintergrund bleiben, für freie Nachmittage oder das Wochenende schöne gemeinsame Aktivitäten vorschlagen und anschubsen...

    In unmittelbarer Zukunft tun sich da für dich ja sicher ein paar persönliche Freiräume auf, die es zu genießen gilt. Mittelfristig würde ICH mich wohl dann auch auf berufliche Erweiterung orientieren, wie du es ja schon angedeutet hast.

    Lieben Gruß
    Eos
     
  7. Charlie

    Charlie Familienmitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    London
    Homepage:
    AW: Beschaeftigung mit Euren Kindern?

    Wir machen Musik zusammen, lesen uns gegenseitig was vor (haben immer ein Buch, das wir gerade lesen - immer abwechselnd jeder ein Kapitel) und haben oefter irgendwelche "Projekte". Im Moment basteln wir eine Marionette. Wenn das Wetter besser wird, gaertnern wir viel zusammen, das macht uns beiden Spass.
    Aber wir spielen auch noch Lego, Playmobil, Burg und endlose Rollenspiele (Kind ist sieben).
    Ich habe im Moment eher das Gefuehl, wir haben nicht genug Zeit fuer alles, was wir gern zusammen machen wuerden - Hobbys, Schule, Freunde nimmt eben viel mehr Zeit ein, als vor zwei, drei Jahren, als wir mit Fingerfarben auf dem Boden lagen oder die Holzeisenbahn durchs ganze untere Stockwerk fuehrten.
    Das macht mich manchmal traurig, weil es mein letztes Kind ist - aber es freut mich auch. Weil's eben so sein muss und ja zeigt, dass mein Kind seinen Weg entdeckt.

    Phasen, in denen wir "wenig sinnvolle" Dinge machen und ich oft das Gefuehl habe, den Tag verplempert zu haben (ganzen Nachmittag einen Lego-Katalog angeguckt o.ae. ...), haben wir aber auch - in jedem Alter. Das sind dann meistens die Phasen, wo ich beruflich sehr eingespannt und schon total k.o. bin, wenn ich Raul abhole. Ich hab dann auch immer ein schlechtes Gewissen und fuehl mich wie der schlimmste unpaedagogischste Zeitverschwender. Aber vielleicht braucht man - mal das Elternteil, mal das Kind - diese Gammelzeiten einfach auch, um sich wieder aufzutanken.

    Herzliche Gruesse von Charlie
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beschaeftigung mit Euren Kindern?

    Sabine und Charlie, wie Ihr das beschreibt, so stelle ich es mir eigentlich vor, aber ich habe halt drei Kinder - alle mit den gleichen Schulzeiten - und kein Einzel- bzw. Quasieinzelkind. Ich meine, die spielen halt auch wirklich viel zusammen. Wat soll ich mich da einmischen? :???:

    Fuer die Schule lerne ich nicht mit ihnen. Wenn sie Fragen haben, duerfen/sollen sie kommen, und wir nehmen uns Zeit. Da geht es aber eher ueber Tipps bei groesseren Projekten, wie sie halt ein, zwei, drei mal im Schuljahr anstehen. Der Grosse besteht auf seine Unabhaengigkeit im schulischen Bereich. Den Mittleren muss man nur "zwingen" = erinnern die Hausaufgaben zu machen und evtl. drueber kucken, er kann das aber alleine. Und die Luette hat ja nun noch ueberhaupt keinen Leistungsdruck oder -zwang als Vorschuelerin.

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...