Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von sonnenblume, 24. November 2012.

  1. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    Hallo! :winke:

    Meine Große geht seit September auf ein Gymnasium.
    Bei den bislang geschriebenen Arbeiten waren immer wieder Mal Korrekturen dabei, bei denen ich das Gefühl hatte, die Lehrer benoten sehr kleinlich.

    Beispiel:
    Mathetest - hier war die Teilbarkeitsregel für 9 gefragt.
    Mein Große schrieb: Eine Zahl ist durch 9 teilber, wenn die Quersumme durch 9 geht.
    Diese Aufgabe wurde mit 0 Punkten bewertet, da die Teilbarkeitsregel am Ende lauten muss: ... durch 9 teilbar ist.
    Bei einem Test mit 5 Aufgaben, die jeweils mit 1 Punkt bewertet wurde, gab es hier die Note 2. Meiner Meinung nach, etwas ungerecht, da meine Tochte die Teilbarkeitsregel ja verstanden hat. Diese Aufgabe nur aufgrund der Formulierung als falsch zu werten, finde ich etwas übertrieben.

    Englischarbeit (Übersetzungen).
    Hier hat meine Große alles richtig übersetzt und hatte nicht einen Schreibfehler.
    Leider hat sie bei den Satzendungen die Satzpunkte vergessen. Die Lehrerin hat pro Satz 0,5 Punkte abgezogen.
    Aus einer vermeindlichen 1 wurde somit eine 2,5.

    Ähnliche Dinge auch in Naturwissenschaft und Deutsch: Die Aufgaben wurden sinngemäß richtig beantwortet, aber nicht wortwörtlich so, wie es im Heft oder Buch steht.
    Jedes Mal gab es Punktabzug, obwohl die Aufgaben richtig gelöst waren.

    Ich finde diese Benotungen etwas übertrieben (gerade bei 5. Klässlern, die ihren Platz an der neuen Schule erst noch finden und sich an neue Gegebenheiten gewöhnen müssen). Es geht doch darum, dass die Kinder das Gelernte verstanden haben und nicht in erster Linie darum, wer am besten Auswendiglernen kann?! Von der Demotivation der Kinder bei solch einer strengen Benotung einmal ganz zu schweigen :(.

    Wird bei euch an Gymnasien auch so streng benotet?
     
  2. midnightlady24

    midnightlady24 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    3.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bad Breisig
    Homepage:
    AW: Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

    Ich kann nicht vom Gymnasium reden, aber Julian hatte leider eine Lehrerin in der Grundschule, die auch so gehandelt hat... leider...
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

    so gehts hier an der GS seit Jahren.. es wird keine Möglichkeit verpasst, die Note zu drücken.
    ich weiß aber von einem Gym-mädel dass sie bei einer Mathearbeit einen halben Punkt Abzug hatte, weil sie die Klasse nicht aufs Arbeitsblatt schrieb.... auch 5. Klasse. Sonst alles richtig. Korinthenkackerei find ich das.

    Noten haben weniger mit Intelligenz als mit Angepasstheit und Ordnung zu tun. Ein Hurra auf die deutsche Bildungslandschaft. Auswendiglernen und Rausspucken. Ein bulimisches Bildungssystem.
     
  4. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

    :umfall:
    :bruddel:
    na, dann freu ich mich ja aufs übenächste Jahr :ochne:

    das ist so typisch deutsch :ochne:
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.152
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

    Das war schon während meiner Schul- und sogar Studienzeit so und wird sich wohl leider so bald nicht ändern :( Diejenigen, die im Unterricht dabei waren und die Fragen sinngemäß beantwortet haben, schnitten oft schlechter ab als die, die die Hälfte der Zeit fehlten und die Mitschriften anderer kopierten und gut auswendig lernten :ochne:
     
  6. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.856
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

    Ja, den Eindruck habe ich auch, es wird sehr auf Genauigkeit geachtet. Bei Euch wo es um 1 oder 2 geht nicht so dramatisch, aber wenn man dann eine 5 oder 6 hat :-( Yannick hatte jetzt in Englisch eine 4 mit 65 % , und hier war es auch so, ein Rechtschreibfehler in einem Wort gibt Punktabzug. Deswegen habe ich Yannick auch für seine 4 gelobt, den er hat wirklich viel gewusst, er tut sich da noch schwer mit dem Einstieg in die Sprache.

    LG
    Su
     
  7. Micky

    Micky schneller in Kanada als in Berlin

    Registriert seit:
    8. September 2003
    Beiträge:
    14.663
    Zustimmungen:
    69
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

    Ich hab es zum glück weder auf dem Gymnasium noch im Studium erlebt ....
     
  8. lukasmateo

    lukasmateo Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Benotung auf dem Gym - kleinlich oder angemessen?

    Ich habe leider auch die Erfahrungen machen müssen, dass auf dem Gym. so benotet wird.
    Richtig finde ich es auch nicht bei den Kleinsten.
    Weiterführend jedoch schon, das macht ja den Unterschied aus.
    Ein Gespräch suchn find ich aber schon sinnvoll, so kann man sich auf die Lehrer einstellen.
    Viel Glück
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...