"Beissende" Kinder

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von NicoleS, 11. Februar 2005.

  1. NicoleS

    NicoleS Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2004
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Amelie hat gestern ihren ersten Biß von einem fast 1 Jahr jüngeren Kind bekommen...hat sogar etwas geblutet..sie hat sehr lange danach noch geweint.

    Das Kind haut gerne zu.


    Wie geht ihr mit solchen Kindern um, wenn sie eure Kinder "malträtieren"?

    Liebe Grüsse von Nicole
     
  2. Rita

    Rita Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    4.104
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: "Beissende" Kinder

    Hallo Nicole,

    ich würde mir den Übeltäter greifen und ihm deutlich klarmachen, dass er/sie es zu lassen hat, meine Tochter zu beißen. Sofern die Eltern nicht selber einschreiten.

    Johanna beißt seit Neuestem auch :-? Allerdings nur mich. Ich weiß auch nicht, wie ich dann reagieren soll. Das tut so schweinemäßig weh, dass ich versucht bin, sie zu hauen. Ich konnte es mir aber verkneifen und hab sie gepackt und ihr mit deutlichen Worten gesagt, dass man das nicht macht, weil es wehtut. Dann heult sie wie verrückt, will auf meinen Arm und will getröstet werden. Was ja auch nicht unbedingt Sinn der sache ist...

    Liebe Grüße
    Rita
     
  3. AW: "Beissende" Kinder

    Ich sage den Kindern klar und deutlich, dass ich dieses Verhalten nicht mag. Und wenn die Mutter (was oft der Fall ist) nicht einschreitet, sage ich es ihr auch noch mal. Wenn richtige Gewalt im Spiel ist, mute ich meinem Kind nicht zu, dass es den Konflikt alleine regelt. Es soll wissen, dass ich für es da bin.
     
  4. Leo28.04.01

    Leo28.04.01 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    7.017
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Beissende" Kinder

    Falls die Mutter dabei ist, lasse ich ihr den " Vortritt ", ihrem Kind das Fehlverhalten deutlich zu machen. Ist sie nicht da oder sagt einfach nichts dazu, nehme ich mir das Recht heraus, dem Kind zu sagen, dass es das nicht machen darf. Es sei denn, mein eigenes Kind ist alt genug, es selber zu sagen, das fördere ich in jedem Fall und würde ihm auch Mut machen. Bringt das dann nichts und das andere Kind macht weiter, dann schreite ich aber auf jeden Fall im Sinne meines Kindes ein. Das muss sich nämlich nicht verhauen oder beissen lassen und darf sich gegebenenfalls auch wehren.

    LG, Steffi, auch oft ratlos, wie man sich am besten richtig verhält....
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: "Beissende" Kinder

    Hallo Nicole,

    das wäre auch meine Reaktion. Allerdings muss kein Blut fließen um einzugreifen, sondern es sollte bereits dort von den Müttern eingegriffen werden wo sich eines der Kinder, das kann auch mal das ältere sein, unterlegen fühlt und nicht wegkommt aus der Situation.

    Ute
     
  6. AW: "Beissende" Kinder

    mein sohn wurde irgendwann von einem anderen, größeren mädchen am auge gekratzt und gekrallt. (er stand ihr scheinbar im weg, als sie an ihr spielzeug wollte und wusste/verstand es nicht, weil er noch viel kleiner war als sie. da klappte die kommunikation einfach noch nicht.)

    die spuren sah man ziemlich lange. :-? die mutter war nicht gleich greifbar, weil alle kinder eines hofes zusammen am tollen waren, und die eltern grillten.
    also habe ich zuerst einmal meinen kleinen getröstet und dann ruhig mit dem mädchen gesprochen, dass das ganz weh tat und dass es nicht gut ist, sowas zu tun. weiter kam ich nicht, denn der papa des mädchens kam und hat übernommen, mit ihr geschimpft und es ihr auch erklärt. und ihr gesagt, wenn sie es noch mal täte, müsse sie die kindergruppe verlassen und sofort nach hause gehen.

    es dauerte keine woche, da machte mein sohn das ganz genau so bei anderen kindern. mit haargenau dem gleichen griff zum auge. (er hat zuvor niemals so eine anwandlung gehabt.) mein sohn ist an sich sehr geduldig und schwer zu reizen. komischerweise dauerte es also immer eine zeitlang, er versuchte den "störenfried" erst mal durch böse blicke fernzuhalten. aber dann schoss die hand vor. da ich das immer recht frühzeitig an seinem blick erkennen konnte, konnte ich schlimmeres vermeiden.

    bis zu unserem urlaub kurz danach. wir gingen zum essen. mein sohn war in der nähe seines papas. lief aber allein. wir sahen uns nur nach einem tisch um.

    da kam plötzlich eine oma mit unterm auge blutenden, größeren mädchen zu uns und meinte, dies sei unser sohn gewesen. da ich die stelle sah und die vorgeschichte bei uns kannte, war mir klar, dass sie recht hatte. ich entschuldigte mich für unseren sohn (die vorgeschichte wäre für die oma sicher nicht helfend gewesen.) und sprach mit meinem steppke darüber. sagte ihm, wenn ein kind ihn ärgert (ich vermutete das, weil ich meinen sohn eben kenne), muss er entweder weg gehen o. es meinetwegen schubsen. (denn er soll sich ja auch wehren.) aber nicht hauen und auch nicht kratzen. weil das andere kind dann schmerzen hat. er sah mich mit großen augen ernst an und hörte zu.

    kurz danach kam eine andere frau zu uns und sagte, sie hätte beobachtet, wie es dazu kam. das mädchen hätte ihn wirklich vorher geärgert und erst, als er sich nicht mehr wehren konnte, hätte er das gemacht.

    gekratzt hat er danach nie wieder ein kind.

    ich schreibe dir das aus verschiedenen gründen so ausführlich: zum einem kann es sein, dass deine kleine irgendwas gemacht hat, wodurch sich das andere kind belästigt fühlte.
    und weil ich dabei auch an dein gestriges thema denke. kinder sehen sich verhaltensmuster ab. von dir als erwachsener bezugsperson *zwinkerzwinker*, aber auch von anderen kindern. es kann also auch passieren, dass deine kleine das jetzt erst mal bei anderen kindern auch mit beißen versuchen wird. *nochmalzwinker* du weißt, wie ich das meine? da bist du gefordert, zu beobachten und einzugreifen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...