Beim Spielen korrigieren?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Ignatia, 5. Juni 2005.

  1. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Julian ist ja jetzt in einem Alter wo er alles selber und alleine amchen mag. Das freut mich auch und er macht es auch grösstenteils super! :prima:
    Aber wie macht ihr das wenn was neues gemacht wird?
    Wenn cih ihn alleine machen lasse klappt es oft nicht direkt und er wird böse und mag nicht mehr.
    Wenn ich ihn frage ob ich es ihm zeigen darf meint er nein mama Julain alleine machen
    Wenn ich es ihm einfach versuche zu zeigen weint er auch.

    Wie regelt ihr das bei euch??
     
  2. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Ich lasse Christina einfach machen! :jaja: Wenn ich nämlich ankomme und versuche, ihr was zu erklären oder es doch mal so oder so zu probieren, blockt sie nämlich total ab. Allerdings habe ich bemerkt, daß sie meine Ratschläge manchmal dann doch umsetzt, wenn ich nicht mehr hingucke... :) :nix:
    Ansonsten warte ich, bis ich um Hilfe gebeten werde. Johannes wurschtelt auch meist allein vor sich hin, ich lasse ihn dann auch machen, wie er meint, solange er sich dabei nicht selbst in Gefahr bringt ;-) , denn wenn er nicht mehr weiterkommt, meldet er sich schon! Und daß die Konzentrationsspanne bei den Knirpsen noch nicht so lang ist, liegt auf der Hand, aber Johannes holt sich die Sachen dann immer wieder mal vor.

    Was konkret für Sachen sind es denn, wo Julian sich nicht helfen lassen mag?

    LG, Bella :blume:

    P.S. Ich würde mich da nicht so viel einmischen, auch unter dem Aspekt, daß Du mit Säugling auch nicht mehr so viel Zeit haben wirst, Deinem Großen zu helfen. Da ist es nur von Vorteil, wenn er jetzt schon viel allein spielen übt und lernt, sich auch mal selber zu helfen! :jaja:
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    direkt haben wir die tage keinen fall. Aber es ist mir allgemein aufgefallen.
    Zum Beispiel das Fädeltier, bei Puzzlen, Stapletürme und solche Sachen.
    Aber die möglichkeit es ihm einfach mla zu zeigen und dann unauffällig zu gehen könnte bei ihm funktionieren.
    So macht er es mit dem Wörter lernen nämlcih auch, vielen Dank
     
  4. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beim Puzzeln "helfe" ich, indem ich einfach mitspiele und Fragen stelle:
    So in etwa:
    "Oh, dem Pferd hier fehlt ja noch der Kopf! Wo ist DER denn bloß? Siehst Du ihn vielleicht?"
    "Guck mal, ich hab hier den Ringelschwanz von Schwein. Haben wir schon was vom Schwein gepuzzelt?"

    Da ich frage, werde ich in dem Augenblick irgendwie nicht als Helferin empfunden, scheint´s.
    Aber wenn man die Strategie auf diese Weise mal gezeigt hat, dann würde ich ihn irgendwann auch alleine machen lassen, v.a. wenn er es vehement einfordert.

    Liebe Grüße
     
  5. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ich finde es ja auch gut das er es alleine versuchen will. Ich finde das ist auch ein weg zur selbständigkeit. Es tut mir halt so leid wenn es nicht so klappt wie er es möchte :(
     
  6. Hallo,


    wenn ich merke, dass die Frustgrenze nach unten rutscht, frage ich, ob ich auch mal darf, meistens darf ich ;-) , und dann murmele ich laut vor mir her: so, jetzt nehme ich die Nadel oder den Faden (beim Fädeln bspw.) und stecke ihn langsam und vorsichtig durch das Loch und juchhuu es klappt.. usw usf.

    Meistens gucken die Zwei dann gebannt zu und machen es dann nach.

    Hilft nicht immer, aber immer öfter.

    LG Nele
     
  7. Ich würde auch alleine tun lassen.

    Wenn bei Manuel was dann nicht so klappt, dann ruft er sowieso nach mir.
    Und ich sage ihm dann auch, dass ich verstehe, dass das ärgerlich ist udn erzähle dann auch manchmal eine Geschichte, wo ich mich geärgert habe, wo was nicht ging.

    Die Art des Puzzlespielens, wie sie Katja schrieb, die funktioniert bei uns auch ganz toll.
    Noch besser, wenn nicht ich mitspiele, sondern der Kasperl auf meiner Hand (natürlich nur nach Wunsch von Manuel).

    Wir können unseren Kindern das nicht ersparen, dass was nicht so geht, wie es sollte.

    LIeben Gruß
    Christine
     
  8. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Oh man das ist echt lieb von euch. Ich werde die Tips mal morgen versuchen, jedenfalls bei dem Puzzle und so. Mal sehen wie er darauf reagiert
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...