Beim Papa übernachten?Achtung lang.

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von tanni-nissi, 18. Dezember 2006.

  1. Hallo,

    wie ich in meiner Vorstellung ja geschrieben habe, lebe ich seid etwa 6 Monaten mit meiner fast 2 jährigen Tochter allein.
    Nach unserem Umzug gab es ja grosse Schwierigkeiten mit dem Schlafen was sich allerdings stetik bessert.Sie mag nur nicht alleine einschlafen.
    Nun ist es so,dass Anissas Vater und seine Eltern mich schon mehrmals gefragt haben ob sie nicht mal am Wochenende bei ihnen schlafen könnte(er wohnt seid der Trennung bei seinen Eltern)Bisher habe ich sie immer nur für ein paar Stunden,von ca 2 Uhr bis 6 zu ihm gebracht.Das hat auch immer gut funktioniert.
    Aber ich habe bedenken wenn es um das übernachten geht.Zum einen weil sie zur Zeit nicht allein einschlafen will(was ja auch seine Ursache hat) und zum anderen weil sie generell bis auf eine Ausnahme noch nie woanders übernachtet hat.
    Ich mache mir jetzt Sorgen das ihr das nicht gut tuhen könnte, vorallem weil sie zu ihrem Vater keine besonders enge Beziehung hatte bisher.
    Andererseits ist er ja auch ihr Vater und sollte vielleicht die Chance bekommen es zu versuchen und seine Eltern sind ja auch noch da.
    Und vielleicht mache ich mir auch viel zu viele Gedanken und Sorgen.

    Ich würde gerne mal wissen wann eure Kinder zum erstenmal bei zb Oma und Opa geschlafen haben und wie ihr das generell seht mit dem woanders übernachten.
    Mag sein das ich wirklich zu ängstlich bin,vorallem weil sie ja wie gesagt sonst immer nur bei mir war.
    Aber durch die Trennung mache ich mir doppelt Gedanken über alles und frage mich ob ihr das alles nicht schadet und wie ich das ambesten hinkriege.
    Das ist ein ziemlicher Druck und manchmal weiss ich nicht so recht wie ich damit umgehen soll,ich will halt alles richtig machen...

    Vielleicht hätte dieses Thema besser woanders hingehört?

    Naja,vielleicht könnt ihr mir trotzdem eure Erfahrungen und Meinungen zu diesem Thema sagen,das wäre mir sicherlich eine riesen Hilfe.

    Lg
    tanni-nissi
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Beim Papa übernachten?Achtung lang.

    Huhuu

    meine beiden haben von Klein auf jede Ferien bei Oma & Opa geschlafen und wir hatten nie Probleme, da ich arbeite und keine Familie in der Nähe wohnen habe, ging es auch gar nicht anders.

    Ich würde es mal versuchen, manchmal machen wir uns als Eltern viel zu viele Gedanken.

    Du sagst ja sie ist öfters bei ihm von 2 - 6 uhr...dann kennt sie ja die Umgebung schon. Wenn du Ihn und seine Eltern informierst über Besonderheiten beim zu Bett bringen, sollte das doch klappen.
    Meist ist es so daß die Kinder bei Oma und Opa eh mehr verwöhnt werden, auch was das Bettgeh ritual angeht, als zuhause.
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Beim Papa übernachten?Achtung lang.

    Ich kann Dich gut verstehen.

    Marlene war 10 Monate alt, als ihr Vater und ich uns getrennt haben. Jetzt ist sie vier Jahre alt und hat noch nie ohne mich woanders übernachtet. Auch aufgrund der Distanz von 200km und weil sie daher dort die Umgebung nicht kennt, war ich nie dafür. Es war/ist ein ständiger Kampf mit Marlenes Vater, der auf sein "Recht" bestand/besteht, daß Marlene auch mal bei ihm schläft. Ich kann seinen Wunsch total gut verstehen, wirklich. Aber weil auch Marlene schlecht (ein)schläft und oft nachts unglücklich wach wird, habe ich sie bis jetzt noch nicht bei ihm gelassen.

    Mittlerweile hat sich die Beziehung zwischen ihr und ihrem Vater sehr stabil aufgebaut, so daß ich denke, daß es mittlerweile vielleicht klappen könnte. Trotzdem halte ich nichts von Fremdübernachten "aus Spaß" (also, wenn es nicht unbedingt notwendig ist). Einen Vorteil hätte Marlene meiner Meinung nach nicht, wenn sie nicht zu Hause übernachtet.

    Aber es ist nicht einfach, das nach außen hin immer und immer wieder standfest zu vertreten.

    Toitoitoi.
    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...