Beikostzeichen mit 4 Monaten

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von waldschnepfe, 16. November 2007.

  1. waldschnepfe

    waldschnepfe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bei Nürnberg
    Liebe Schnullerfamilie,

    ich frage mich gerade, ob ich bei Friedrich schon mit der Beikost beginnen soll, obwohl ich ja vorhatte, 6 Monate voll zu stillen, wie ich es bei Helene damals gemacht habe. Grund ist, dass Friedrich schon seit er 3,5 Monate alt ist alle Beikostzeichen sendet: Hand in den Mund, starker Speichelfluss, grosses Interesse am Essen (mittlerweile motzt er richtig, wenn er sieht, dass wir essen), gute Kopfkontrolle, ganz geregelte Verdauung. Ich selber habe es eigentlich nicht so eilig mit Beikost. Stillen ist so schön unkompliziert und ich bin auch gar nicht scharf auf die Berge von Wäsche mit Karottenflecken (Friedrich ist ein Speikind). Allerdings ist meine Faulheit ja nicht der Maßstab und ich habe hier im Forum ja auch schon gelesen, dass der Schuss nach hinten losgehen kann, wenn man die richtige Phase zur Einführung der Beikost verpasst. Eventuell will er dann erst mal überhaupt nicht mehr vom Löffel essen. Auf der anderen Seite heisst es immer, dass man allergiegefährdete Kinder 6 Monate voll stillen soll.

    Seit letzter Woche ist er ja jetzt 4 Monate alt und theoretisch könnte man anfangen, den GKF-Brei einzuführen. Die Frage ist halt, ob ich seinen Beikostzeichen vertraue oder mich nach der allgemeinen Empfehlung richte, 6 Monate voll zu stillen.

    Er ist übrigens bisher eher ein Schnellentwickler: Lachen mit 4 Wochen, umdrehen mit 3,5 Monaten in beide Richtungen. Jetzt fängt er schon langsam an den Popo hochzudrücken. Er ist mit 8,5 kg und 70cm auch schon ziemlich gross.

    Was meint Ihr dazu? Ich bin dankbar für Eure Erfahrungen und Meinungen.

    Viele Grüße

    Verena
     
  2. mel und rol

    mel und rol Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    3.118
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    AW: Beikostzeichen mit 4 Monaten

    hallo Verena,

    eigentlich hatte ich auch vor 6monate voll zu stillen,aber meine tochter zeigte auch deine beschriebenen "Beikostanzeichen"-wir haben angefangen zu füttern und seitdem ist laura auch nicht mehr ganz so motzig beim essen und essen zu schauen.

    Ich würd sagen,probiers aus-und sollte er´s nicht wollen,stillst du weiter und dann schaut man später nochmal.

    gruss mel
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beikostzeichen mit 4 Monaten

    Versuch macht kluch :).

    Wie ist denn die aktuelle Gewichstzunahme aus den letzten paar Wochen? Wie oft musst Du nachts raus?

    Falls die Tendenz zum Mittagsgemuese geht, wuerde ich schon mit den am wenigsten allergenen Gemuesen anfangen und mich auch erst mal nur bis zu Gemuese-Kartoffel-Oel-Brei vortasten und das Fleisch noch mindestens einen Monat aussen vor lassen. Pastinake und Kuerbis waren vermutlich erst mal gut geeignet.

    Nur Mut, wer den Popo schon hochdrueckt, braucht auch Energie. Ich denke, Du koenntest den Beikostbeginn schon noch, wenn die Gewichtsentwicklung nicht dagegen spricht, um ein paar Wochen hinauszoegern, aber bis 6 Monate, wenn er jetzt schon giert, never!

    Ich habe bei meinen Kids mit 5,5, mit knapp 5,5 und mit knapp 5 Monaten zugefuettert. Immer kurz nach "sicheren" ueber mehrere Tage anhaltenden Anzeichen. So eine kleine Abschiedsphase und Vorbereitungsphase (naechster Einkauf, Markt etc.) war auch noch dazwischen.

    Lulu
     
    #3 lulu, 16. November 2007
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2007
  4. waldschnepfe

    waldschnepfe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bei Nürnberg
    AW: Beikostzeichen mit 4 Monaten

    Liebe Mel und liebe Lulu,

    vielen Dank für Eure Antworten.
    Zur Gewichtszunahme: seit 3 Wochen deutlich langsamer (von 8,3 auf 8,4 gesteigert). Tagsüber wie nachts kommt er eigentlich seitdem er auf der Welt ist, mindestens alle 3 Stunden. Da hat sich bisher nichts verändert.
    Ich denke, wir werden vielleicht noch so 2 Wochen warten (dann ist er 20 Wochen alt) und dann mal mit Pastinake anfangen, dann Pastinake mit Kartoffel und dann noch das Fett dazu. Da er die Beikostzeichen ja schon seit ca. 3 Wochen hat, sollten wir wahrscheinlich nicht länger warten. Seufz, ich muss mich erst mal mit dem Gedanken anfreunden - es ist schon wieder so ein Loslassen, dabei ist er doch gerade erst aus meinem Bauch rausgekrochen :(

    Liebe Grüße und vielen Dank für Euren Rat

    Verena
     
  5. Nunzia

    Nunzia im Bilde

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wieder zuhause!!!
    AW: Beikostzeichen mit 4 Monaten

    Ich denke auch einfach ausprobieren!! Wenn er es braucht wird er es essen und mindestens 8 Std in sich behalten braucht er es noch nicht scheidet er es so nach kürzester zeit wieder aus. Oder er nimmt es garnicht.
    Viel Glück beim Start!
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beikostzeichen mit 4 Monaten

    Wir haben sogar einen Tag bevor man mit Beikost anfagen darf gestartet. Genau mit 4 Monaten. Marek hatte damals deutlich alle Anzeichen, viel öfter wieder Hunger und nicht mehr zugenommen.

    Ich wollte eigentlich auch 6 Monate voll stillen. Er hat es aber sofort geliebt, problemlos vom Löffel gegessen und bisher hatten wir bei Thema Essen keine nennenswerten Probleme. Für ihn hat das total gut gepasst.

    Ich würde nachdem wie Du es becshriebst anfangen. Es klingt so als wärst Du überzeugt, dass er bereit ist. Halt ihm doch mal einen Löffel hin....
     
  7. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Beikostzeichen mit 4 Monaten

    Anouk war noch keine 4 Monate alt, war aber nicht mehr lange hin...
    Sie hat die Breie bei ihrer Schwester gesehen und war nicht davon abzubringen.
    ..und sie hat dann von Anfang an problemlos unglaubliche Mengen verdrückt!
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Beikostzeichen mit 4 Monaten

    Bei nur 100 Gramm in drei Wochen wuerde ich keine zwei Wochen mehreigentlich gleich (also naechste Woche :) ) los legen.
    Vielleicht solltest Du sogar mit dem Milchbrei anfangen. Schau noch mal auf babyernaehrung.de nach.

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. beikostzeichen

Die Seite wird geladen...