Beikostverweigerung!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von carpe-diem, 26. Mai 2010.

  1. So ich hab mich schon durch diverse Threads durchgelesen, aber so richtig komm ich nicht weiter was ich jezt machen soll...
    Also erstmal die Gewichtskurve:
    U1 3920
    U2 3800
    U3 4720
    U4 7090
    U5 9450 (wobei sie unmittelbar davor 3 Wochen immer wieder krank war mit Durchfall und Erbrechen/Fieber und Schnupfen und dann wieder Erbrechen)
    z.Z. mit 8 Monaten knapp unter 11kg
    Was ich jetzt schon gelesen hab, war es zu spät, wie ich angefangen habe. Sie hat mit 3-3 1/2 Monaten alles haben wollen, aber ich dachte, nein die WHO empfiehlt, 6 Monate voll stillen.
    Habe also erst mit 6 Monaten mit dem Mittagsbrei angefangen und mit 7 Monaten Nachmittagsbrei GOB, da sie abends total müde ist.
    Essen tut sie zwischen 30g und gar nichts. Das höchste der Gefühle waren 2 oder 3x schon 80-90g.
    Was ich noch sagen wollte, sie hat Reflux, ist also ein Speihkind.
    Teetrinken tut sie mittlerweile , Milch in allen Varianten und Sauerformen lehnt sie außer direkt aus MAmasbusen ab! (Bis voe 6 Wochen hat sie MuMi aus der Flasche getrunken)
    Ansonsten sieht unser Tagesablauf in den letzten Tagen etwas so aus.
    7:00 Aufstehn und Stillen
    9:00 Stillen (sie verlangt nicht direkt danach -> soll ich es weglassen?)
    12:00-13:00 Mittagsbrei ca. 30g ohne Stillen wg. der Eisenaufnahme - verlangt sie auch nicht
    16:00 GOB + Stillen (wird dann heftig verlangt)
    19:00 STillen
    19:30 Bett-Time
    00:00 Stillen
    Zusätzlich habe ich das Problem, dass ich in 2 Monaten wieder Halbtags arbeiten gehe....
    Momentan gehe ich auf dem Zahnfleisch.
    Gruß carpe-diem
     
  2. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beikostverweigerung!

    Hallo! :winke:

    Vom ersten Lesen und meinem Gefühl her (bin keine Expertin) würde ich die Essenszeiten verschieben.

    Du könntest auch 10Uhr schon den Mittagsbrei machen. Dazwischen dann ggf. nochmal stillen und 15/16 Uhr den OGB.

    Auf jeden Fall dran bleiben. Hast du schon viele Sorten ausprobiert?

    Den Abendbrei könntest du den vorverlegen, so dass sie noch nicht zuuu müde ist?

    LG Tina
     
  3. AW: Beikostverweigerung!

    HAllo Tina,
    Wir haben schon alle Varienten durch, selbstgekocht, Gläschen und Karotte, Pastinake mit Kartoffel, ohne und mit Fleisch, Hirse, Hafer (für GOB) etc... es macht keinen Unterschied.
    Vom GOB ist sie ja auch nicht mehr!
    ICh finde es in Summe schon wenig, was sie jetzt gerade ist, gut ich weiß nicht, wievile sie genau trinkt an Milch!
    Abendbrei will ich jetzt ab heute einführen.

     
  4. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Beikostverweigerung!

    Vielleicht solltet ihr euch auf eine Sorte erstmal einigen. Und dann liebevoll konsequent immer wieder anbieten. Abends könntet ihr ggf. auch den Mittagsbrei anbieten.

    Das wird schon :)

    Darf sie auch schon kleinere Sachen vom Familientisch essen? Gekochtes Gemüse? Stück Kartoffel? Viell ist sie eher ein "Hand-Esser" wie mein Großer (der mochte Brei in keiner Form)
     
  5. AW: Beikostverweigerung!

    Also wir haben jeweils 1-2 Wochen das gleiche gegeben und dann etwas neues ausprobiert.
    Pastinkae
    Karotte
    Pastinake+KArtoffel
    Pastinake+KArtoffel+Fleisch selbstgekocht
    KArotte+Kartoffel+selbstgekocht
    Kartotte+PAstinake+Kartoffel+Fleischselbstgekocht (das jetzt seit 5 Wochen)
    GOB 31/2Wochen Hirse
    GOB 1Woche Hafer (auf Anraten Hebamme)
    jeweils mit Birne, ab und zu auch Apfel
    Also kleine Mengen Brot ist sie schon ansonsten mag sie nichts, sie steckt es sich auch nicht in den Mund, ich muss es machen.
    Als ich vor 2 Wochen wieder frisch gekocht habe (friere portionsweise ein) hab ich auch die Stückvariente probiert, aber außer MAnschen und auf den Bodenwerfen, war da nichts.


     
  6. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: Beikostverweigerung!

    Unsere Babyernährungsexpertin ist erst in ein paar Tagen wieder da. Vielleicht hilft dir ihre Seite weiter http://www.babyernaehrung.de/
    Ansonsten kann ich auch nur sagen, nicht aufgeben, immer wieder anbieten. Es gibt Babys die wollten bis zum 1 Lebensjahr kein Brei und dann von einem Tag auf dem anderen ging es auf einmal :troest:
     
  7. AW: Beikostverweigerung!

    Hallo carpe-diem,

    ich kann dir leider keinen Tip geben, da es mir z.Zt.genauso geht. Meine Tochter ist sicher ähnlich alt wie Deine (den U´s zufolge so um die 9 Monate?). Bei uns gehts auch ganz schlecht.

    Ich lege öfter an, weil ich will, dass sie viel trinkt, denn Tee o.Ä. nimmt sie nicht wirkl. viel. Wieviel außer MuMi trinkt deine zusätzl.? Mir kommt das Stillen alleine näml. bissl wenig vor bei Dir. Pullert sie ordentlich? Mir wird zwar hier empfohlen, ich soll weniger anlegen, viell. isst sie dann mehr und entwöhnt sich etwas von der Brust. Wenn ich das aber bei Dir lese, das Du rel. wenig stillst und das doch nicht den Effekt bringt für den ich weniger stillen würde, hm!?? Weiß auch nicht?

    Habe auch 6 Monate vollgestillt, weil es die Empfehlung ist und ich habe auch das Interesse an Anderem ignoriert. Das war bei uns auch so um 3 1/2 - 4 Monate. Toll, nun haben wir den Dreck!! Wollten nur unsern Mäusen was Gutes tun.:umfall:

    Kannst Dir ja mal meinen Thread durchlesen, wenn du es noch nicht getan hast *Mein Kind das Ernährungsrätsel*.

    Kopf hoch, wir schaffen das schon.
    Es tut auf jeden Fall gut, zu wissen, dass man nicht alleine ist. Und das Schreiben mit "Leidensgenossen" hilft einem wenigstens irgendwie über die schwierige Zeit zu kommen. Evtl. ist ja auch ein brauchbarer Tip dabei :)

    Liebe Grüße von Janet, mit Rosa Emilia *31.08.2009
     
    #7 kommissarin, 26. Mai 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2010
  8. AW: Beikostverweigerung!

    Hallo Janet,
    meine kleine wird morgen 8 Monate alt.
    JAja, ich dachte auch, ich tu ihr was gutes. Tee trinkt sie, hat auch nasse Windeln und auch der Stuhl weich!
    Sie trinkt vom Gefühl her abends, NAchts und morgens mehr als früher, zuminest deutlich länger und sie braucht auh beide Brüste, hatten wir früher nicht.
    Haben heute ja mit dem Abendbrei angefangen. 25g wanderten auf Kind, Fußboden und z.T. auch in ihren Mund.
    Naja, morgen ist ein neuer Tag!
    Gruß Martina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...