Beikostmenge

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von manuela, 16. November 2011.

  1. Hallo!

    Mein Sohn (7,5 Monate) bekommt seit etwa 1,5 Monaten Beikost. Unser Essensplan sieht so aus:
    8.00 PRE Milch so viel er will (meist ca. 150 ml)
    12.00 Gemüse-Kartoffel-Getreide Brei zw. 80-120 g anschl. Stillen
    15.30 Stillen
    18.00 Milch-Getreide-Obst Brei mit 1er Milch (ca. 100 g)
    19 Stillen
    21.30/22.00 Stillen
    3.00/4.00 Stillen

    Ich habe bis zum 6. Monat voll gestillt (bei abgepumpter Milch hat er auch immer ca. 150 ml getrunken) .
    Sein Gewicht ist derzeit ca. 8.600 g (ca. 73 cm) und er nimmt gut zu. Sein GEburtstgewicht war bei einer Größe von 57 cm 3680 g.

    Meine Frage:
    Die Beikostmenge wird seit Beginn nicht mehr. Kann es sein, dass ihm die Menge von etwa 100 g/Portion ausreicht? Habe am Mittag auch schon PRE Milch nachgefüttert, die hat er jedoch fast immer verweigert, Stillen nimmt er (fast) immer an.
    Muss ich mittags noch nachstillen oder ist die Gefahr zu groß, dass er zu wenig Nährstoffe bekommt?

    Werde ab morgen am Morgen (8.oo) auf die 1er Milch umsteigen, da er bereits um 11 Uhr hungrig wird.

    Freue mich über Meinungen und Ratschläge! :winke:
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Beikostmenge

    Möchtest du ihn bewusst fleischfrei ernähren ? Gibst du Öl in seinen Mittagsbrei, damit genug Fett und dementsprechend Kalorien enthalten sind ? Dann würde er vermutlich auch ohne Nachstillen auskommen. Eventuell "rechnet" dein Sohn ja auch mit der Muttermilch im Anschluss. Annemarie versucht auch immer, mit dem Mittagsbrei "fertig zu sein", bevor sie mindestens 100g hat, weil es danach noch Obstmus gibt. :zwinker:
     
  3. AW: Beikostmenge

    Hallo!
    Öl ist im Brei enthalten! Fleisch will ich ihm erst ein bisschen später geben, daher Getreide.
    Das hab ich nämlich auch schon im Verdacht, dass er sich Platz im Magen fürs Stillen lässt! :rolleyes:
    Isst deine Tochter auch nur um die 100 g - habe ich das richtig verstanden? Und wieviel Obst isst sie danach?
    Ich hab auch schon versucht ihm danach Obst zu geben, aber keine Chance...
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.147
    Zustimmungen:
    133
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Beikostmenge

    Sie isst dann noch ca. 60 g Obst, allerdings ist sie auch mit 64 cm und 6530g letzte Woche zur U5 eher klein und leicht für ihr Alter. Ich stille sie morgens und abends auch noch, allerdings bekommt sie vormittags 1er-Milch, ca 140ml, die auch nur 2,5 Stunden ungefähr anhält und nachmittags und abends Brei. Vor allem abends futtert sie gut mit ca. 180g, aber der ist ja auch süßlich :lol: Annemarie isst gern Fleisch im Brei, vielleicht ist er dann mehr ? Geben kannst du es auf jeden Fall schon, Annemarie hat schon im 5. Monat nach einer Weile Fleisch im Brei bekommen. Schau auch gern mal auf http://www.babyernaehrung.de/ nach, dort ist alles zum Thema bestens erklärt :)
     
    #4 Redviela, 16. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2011
  5. dine

    dine Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. August 2011
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    aufm Dorpe!
    AW: Beikostmenge

    Und schau auch unter der Sparte Obst da steht auch einiges interessantes!
    Ansonsten wird sich Ute bestimmt bald melden.LG dine
     
  6. AW: Beikostmenge

    Dankeschön!!!
    Lieb von euch! Werd mich da gleich mal reinlesen....:zeitung:
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Beikostmenge

    Hallo Manuela,

    willkommen im Forum.

    schau hier http://www.babyernaehrung.de/brei/beikost-ii/essensplan zum altersgerechten Speiseplan.

    Ich empfehle das Stillen nach dem Mittagessen zu streichen. 1. ist es viel zu bequem - die Kleinen hören auf zu Löffeln wenn sie wissen es gibt noch Süßes nach .... und 2. soll ja das Eisen aus dem Getreide (Hafer oder HIrse wäre optimal) aufgenommen werden. Noch 20 g Obstsaft dazu bitte und es passt. Dein Kind wird mehr essen wenn Du das stillen danach ersatzlos streichst.

    Grüßle Ute

    Und die Mengen können auch gesteigert werden über die Beikost .... siehe oben - es ist eine Frage der Gewöhnung.
     
  8. AW: Beikostmenge

    Dankeschön! :bravo:
    Mein Gefühl sagt mir das ja schon die ganze Zeit, aber ich war auf einem Vortrag zum Thema Beikost und die Ernährungsberaterin meinte man MUSS unbedingt nachstillen wenn das Baby unter 150 g isst. Das hat mich nun doch verunsichert!
    Aber ab morgen wirds anders :hahaha:
    Für den Mittagsbrei verwende ich Hirse und Obstsaft.
    Heut Nachmittag hab ich ihm das erste Mal Reis-Birnen-Brei gegeben - er hat alles aufgeputzt und ich nicht mehr nachgestillt :bravo:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. beikostmenge

Die Seite wird geladen...