Beikostfrage und Stillproblem/ Milchmangel

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von funferret, 25. August 2003.

  1. Hallo liebe Helferlein,

    ich poste mal die gleiche Frage in zwei Foren, da beides zusammenhängt.

    Seid einigen Tagen habe ich abends eingefrorene abgepumpte Milch zugefüttert, da Tom nicht mehr satt wurde, bzw. meine Milch nicht gereicht hat, ca. 130 ml. Tagsüber ist es soweit OK, ich stille ihn alle 2 Std. ( wg. dem Gewicht ) er gibt mir keine!! Hungerzeichen (außer nun abends), aber er nimmt nur sehr gering zu ( seid längerem ) und hat nun wieder 14 Tage keine Verdauung gehabt.
    Wenn meine Milch aufgebraucht ist wollte ich Aptamil HA1 nehmen, ist das OK ??

    Vor drei Tagen habe ich angefange Beikost/ Pastinake anzubieten. Das Löffeln an sich ist kein Thema, Tom bekommt schon ewig seine Eisentropfen per Löffel, kennt das also und sperrt den Schnabel schon auf wenn der löffel kommt. Aber Pastinake mag er wohl absolut nicht, er zieht ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter, was ich auch voll verstehen kann..... Das es am Geschmack liegt, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Kann ich ihm nach drei Tagen etwas anderes anbieten ?? Kürbiscreme / Bioland /Martin Evers, weil da Reis mit drin ist ?? Oder evtl Karotte mit Apfel; wegen der
    Verdauung ?? Oder evtl. mit dem Milchbrei abends anfangen.

    Ach herrje, was für eine Wissenschaft für sich !!
    Was ich vermeiden möchte ist, das er zu viel Neues auf einmal bekommt, Aptamil und ein Wechsel in der Gemüsesorte.
    oder ist das OK ??

    Vielen Dank an Euch und Ute einen angenehmen Urlaub !

    Andrea + Tom ( 22.12.03, SSW 28+5 )
     
  2. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Viel helfen kann ich Dir nicht, aber wenn Dein Kleiner Pastinake nicht mag und sowieso schon Probleme mit der Verdauung hat, würde ich keine Karotte füttern, sondern eher Kürbiscreme. Mein Sohn hatte auch Verdauungsprobleme und mit der Bioland Kürbiscreme hat der Gemüsestart dann doch noch gut geklappt. Gabriela hatte mir zwar auch Pastinake empfohlen, aber auf dem Gläschen steht stuhlfestigend und daher steht es noch verschlossen im Vorratsschrank.

    Zuviel durcheinander würde ich nicht machen. Ich würde erst das Gemüse einführen und weiter stillen und dann erst nach einiger Zeit abstillen. Warum willst Du denn mit dem Stillen aufhören ? Wenn Du zufütterst, würde ich ruhig weiterstillen. Du ersetzt ja nach und nach die Mahlzeiten und stillst dadurch ja eh ab !

    Ich hoffe ich habe Dich nicht verwirrt.

    Liebe Grüße
    Tami70
     
  3. Ich verstehe es nicht so, dass sie abstillen möchte.
    Ich denke, dass sie im Moment abneds ihre abgepumpte Mumi zusätzlich gibt, und wenn der Vorrat leer ist, sie eine Säuglingsnahmrung zusätzlich geben möchte.

    Stimmt das so? Richtig verstanden?


    Das mit dem Abstillen läuft so, wie es Tami sagte: Jeden Monat wird eine Stillmahlzeit durch eine Beikost ersetzt. Welche das geschickterweise ist, kannst du auf Utes Seiten herausfinden. Manche beginnen lieber mit mittags Gemüse, andere lieber mit abends Milchbrei. Erklärungen dazu auf Utes Seiten.


    Lieben Gruß Tati
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Ach so, ja da könntest Du recht haben. Sorry, wenn ich das falsch verstanden habe.
     
  5. Nix Sorry! :-D
    Ich bin mir doch auch nicht sicher, ob es so ist, wie ich es verstanden haben.
    Warten wir mal ab, es klärt sich sicherlich auf.


    Lieben Gruß Tati
     
  6. Hallo,

    Nein !! ich möchte nicht abstillen !! Das ist es ja !! Aber meine Milch reicht ihm nicht mehr, bzw. ist weniger geworden. Und nun muß ich zufüttern, da meine Milchvorräte fast aufgebraucht sind. Der Beikostbeginn ist nun dummerweise dazugekommen.
    Soll ich erst noch damit warten und gucken wie er das Aptamil HA1 verträgt ?? Oder kann ich auch die Kürbiscreme heute geben um zu sehen ob der Geschmack besser ankommt ?

    @tati: das mit dem Stuhlgang und dem Gewicht hat er schon länger, nur meldet er sich nicht vor Hunger, deshalb stille ich ja so oft !! Außer nun abends, da verrlangt er seid drei Tagen mehr, er schläft auch nachts gut durch.
    Mein Kinderarzt, den ich gerade wechseln will ist absolut nicht kompetent in der Ernährungsfrage, mein "neuer" noch bis Ende August im Urlaub.


    Vielen Dank und Grüße

    Andrea + Tom[/quote]
     
  7. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Hallo Andrea,
    rein vom Gefühl her würde ich sagen, das Du erstmal eine Sache umstellst und nicht zwei Sachen zu gleich beginnst, denn so kannst Du dann sehen was Tom evtl. nicht verträgt. Entweder erst Aptamil oder Gemüse. So wie Du es schilderst, würde ich erst Aptamil einführen und wenn Tom das gut verträgt mit der Beikost (Kürbis) anfangen. Und Tom weiterhin häufig anlegen, damit sich Deine Milchmenge wieder steigert.

    Halt uns auf dem Laufenden !

    Liebe Grüße
    Tami70
     
  8. Hallo Andrea,

    hast Du schon probiert ihn abends einfach öfters anzulegen, damit die Milchproduktion wieder vermehrt angeregt wird? Vielleicht kannst Du Dir dann das Zufüttern von der Milch sparen. Ich würde dann auch zusätzlich lieber mit Beikost weitermachen, vor allem wenn er sie so gut isst und alt genug ist er auch schon, wenn ich nach dem Geburtsdatum gehe, oder habe ich mich verrechnet?

    LG, Fenja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...