Beikosteinführung wegen zuwenig Gewicht?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Brigitte+3, 9. Dezember 2005.

  1. Brigitte+3

    Brigitte+3 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Mittelfranken
    Homepage:
    Hallo,
    auch beim Dritten Baby ist wieder alles anders. Wer kann mir weiterhelfen?!
    Hannah kam mit 2820 Gramm am 08.08 zur Welt. Sie wurde bis jetzt voll gestillt und wiegt jetzt U4 23.11. 4650 Gramm.
    Laut meinem Kinderarzt ist das an der Grenze denn sie hat laut ihm zu wenig zugenommen.
    Nicht zu vergessen Hannah war für 2 Wochen im Krankenhaus und hat in dieser Zeit gar nichts zugenommen.
    Gewichtsplan:
    08.08 2820
    11.08 2730
    15.08 3030
    26.08 3020 Gewicht nach Krankenhausentlassung wegen Darmproblemen
    09.09 3470
    23.11.4650

    ích bin der Meinung sie ist gut und altersgemäß entwickelt, es hapert bei ihr halt am Gewicht. Sie trinkt morgens um 1/2 9, dann um 12.30, dann 15.00 und dann ab 17.30 ca. 1/2 stdl. bis stündlich - so bis ca. 20.30. Dann erst wieder nachts um ca. 3.00 Uhr. Das belastet mich und die ganze Familie schon sehr. Denn die anderen beiden brauchen mich am Abend ja auch noch.
    Der Tag an sich läuft super nur eben die dauernden Trinkperioden am Abend machen mich bald wahnsinnig - da ich ja auch merke das ich keine Milch am Abend habe, denn sie zieht 2-3mal, schluckt, weint und so weiter. Zwischendrin schläft sie mal kurz ein, aber man merkt eben sie ist noch hungrig. Ich will aber mein Kind nicht hungern lassen. Wer hat Tipps zur Milchsteigerung, Flasche habe ich 2 Wochen lang (Aptamil pre) probiert wird aber unter Gebrüll abgelehnt.
    Nun ist die Überlegung mit Brei am Abend zu beginnen.
    Ich weiß wirklich nicht mehr was richtig ist. Bitte um Tipps und Hilfestellung.
    Etwas wirr, aber ich bin auch etwas durcheinander.
    Viele Grüße und danke
    Brigitte
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Beikosteinführung wegen zuwenig Gewicht?

    Hallo Brigitte,

    für Brei oder andere Beikost ist sie zu leicht. Dafür sollte ein Baby wenigsten 5,5 kg haben.

    Ich schätze das Fläschchen ist die beste Alternative. Und hierbei alle Register ziehen. Papa füttern lassen, Oma probieren lassen, große Silikonsauger verwenden ....

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     
  3. AW: Beikosteinführung wegen zuwenig Gewicht?

    Hallo Brigitte!

    Nimmt sie denn überhaupt keine Flasche? Oder hat sie nur bei der Aptamil Pre gestreikt?
    Zum Steigern der Milch könntest du nämlich nur zwischendurch immer noch abpumpen, wenn sie mal etwas länger Zeit dazwischen lässt; bei mir hat das ganz gut funktioniert, aber in den ersten 2 Tagen (bis die Milch wirklich merklich mehr war) habe ich Pascal immer noch etwas abgepumpte Milch aus der Flasche geben müssen, weil ja nach 2 Stunden natürlich nicht so viel da war, wie nach seinen gewohnten 4 Stunden. Ist natürlich Anfangs noch Zeitaufwendiger; was deine beiden anderen warscheinlich nicht so toll finden.:bruddel:

    Ansonsten würde ich einfach andere Pre-Nahrungen probieren, weiß nicht genau, ob die verschieden schmecken, aber könnte ja sein. Schließlich vertragen die Kleinen auch die eine, die andere aber nicht. Irgendwelche Unterschiede wirds dann schon geben, oder?:flasche:

    Liebe Grüße
     
  4. Brigitte+3

    Brigitte+3 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Mittelfranken
    Homepage:
    AW: Beikosteinführung wegen zuwenig Gewicht?

    Hallo,
    vielen Dank schon mal für die Antworten.
    Abgepumpte Milch haben wir auch schon probiert - aber Flasche und schreien sind bei ihr irgendwie eins. ;-)
    Ich glaube auch das ich das nun noch einmal mit Pre-Nahrung versuchen werde. Mal sehen wann ihr die Flasche mal so richtig schmeckt?!

    Vielen Dank und viele Grüße
    Brigitte
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...